Schluss mit Humba Humba beim 1. FSV Mainz 05

Adam Szalai und weitere Mainzer Spieler

Bundesliga | Kommentar

Schluss mit Humba Humba beim 1. FSV Mainz 05

Szalai-Ausmusterung, Trainingsstreik, Kommunikationsdefizite: Der 1. FSV Mainz 05 hat sich aus der Spaßgesellschaft verabschiedet, sagt SWR-Sportreporter Stefan Kersthold.

Schluss mit Humba Humba und Karnevalsverein. Während die kommende Saal-Fastnachts-Kampagne aus den bekannten Pandemie-Gründen abgesagt wurde, hat sich der Bundesligist aus Mainz freiwillig und ohne Not aus der Kategorie Spaßgesellschaft verabschiedet.

Ein Streik der hochdotierten Kicker aus Solidarität zum am Montag vom Trainingsbetrieb freigestellten Stürmer Adam Szalai. Der Ungar, Kapitän der Nationalmannschaft, der die 05er vor zwei Wochen noch mit einem Treffer in die zweite DFB Pokalrunde schoss, ist plötzlich nicht mehr erwünscht. Man habe ihm die fehlende Perspektive im Mainzer Profiteam bereits vor einigen Wochen aufgezeigt, allein sportliche Gründe wären ausschlaggebend gewesen. Das teilte der Mainzer Sportvorstand Rouven Schröder in einer Videopressekonferenz mit.

Ach ja, die Pressekonferenz. Durch die unübliche zeitliche Beschränkung auf 30 Minuten wurden einige wichtige Fragen nicht beantwortet, weil sie gar nicht gestellt werden konnten.

Am Ende gibt es nur Verlierer

Überhaupt hatte man den Eindruck, als hätten die Mainzer versucht, nach einer am Mittwochabend eilig einberufenen Sitzung von Vorstand und Aufsichtsrat, einen Tag später hauptsächlich Schadensbegrenzung zu betreiben. Man werde die Angelegenheit, Schröder verwendete den Begriff "Eskalationsstufe", intern aufarbeiten.

Klar ist aber auch: Das Image des bislang durchaus geschätzten Clubs aus Rheinhessen hat mächtig gelitten. Oder, um es mit den Worten eines Fans auszudrücken: "Das sind nicht mehr meine Meenzer". Ich setze sogar noch einen drauf und sage: "Am Ende gibt es nur Verlierer".

Der Kommentar zum 1. FSV Mainz 05 als Audio

01:34 Min. Verfügbar bis 25.09.2021

Ein Kommentar von SWR-Sportreporter Stefan Kersthold

SWR | Stand: 25.09.2020, 13:39

Darstellung: