Omar Marmoush krönt sein Startelf-Debüt für den VfB Stuttgart

Omar Mamoush trifft zum 1:1 für den VfB Stuttgart 00:26 Min. Verfügbar bis 27.10.2021

Fußball | Bundesliga

Omar Marmoush krönt sein Startelf-Debüt für den VfB Stuttgart

Omar Marmoush hat beim VfB Stuttgart sofort gezeigt, dass er eine Verstärkung für die Schwaben ist - nicht nur wegen seines Treffers im Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt.

In der 88. Minute setzte Omar Marmoush seinem Startelf-Debüt die Krone auf: Von Tanguy Coulibaly in Szene gesetzt tauchte er im Strafraum auf. Den ersten Schuss konnte Eintracht-Frankfurt-Verteidiger Evan N’Dicka noch abblocken. Doch mit etwas Glück und sehr viel Willen kam Marmoush erneut an den Ball, spitzelte ihn an Eintracht-Keeper Kevin Trapp vorbei und schob ein. Es war sein erstes Tor für den VfB Stuttgart, sein erster Treffer in der Bundesliga - und mit dem Ausgleich zum 1:1 bei Eintracht Frankfurt auch ein immens wichtiger. Im Interview mit SWR Sport gestand er wenige Minuten später, dass er sich sein Debüt genau so erträumt hat - naja, fast genau so: "Es wäre besser, wenn ich mit der Mannschaft drei Punkte geholt hätte."

Davon hat VfB-Stürmer Omar Marmoush geträumt

00:19 Min. Verfügbar bis 27.10.2021


Marmoush kann sich "durch zwei Mann durchzocken"

Der Torschütze sagte über seinen Treffer bei DAZN: "Es ist keine typische Marmoush-Szene. Aber ich freue mich sehr über dieses Tor." So eine typische Marmoush-Szene gab es in der ersten Halbzeit: Der 22-Jährige zog den Sprint an und schnappte sich den Ball vor N’Dicka. Ein kurzer Wackler und Marmoush zog an dem Verteidiger vorbei, drang in den Strafraum ein und zog aus spitzem Winkel ab. Diesmal war Trapp der Sieger. Doch die Szene zeigt, warum VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo gegen Frankfurt auf den wuseligen Stürmer setzte. "Auch wenn er wenig Untersützung bekommt, kann er irgendwas kreieren. Er kann Eins-gegen-Eins, ist sehr wendig, engräumig gut, und kann sich auch durch zwei Mann durchzocken. Ich bin sehr zufrieden mit seinem Spiel."

Ein typischer "Marmoush-Moment" 00:30 Min. Verfügbar bis 27.10.2021

Marmoush war der wesentliche Faktor, warum N’Dicka und Martin Hinteregger trotz der Frankfurter Überlegenheit keinen ruhigen Nachmittag hatten. Immer wieder sorgte er in der hessischen Abwehr für Wirbel. "Er hat geackert vorne, war oft auf sich alleine gestellt, was nicht einfach war", lobte VfB-Verteidger Marc Oliver Kempf. "Ich denke, man sieht, was für Qualitäten er mitbringt. Er ist ein schneller, wendiger Stürmer, der auch mal in die Tiefe laufen kann. Umso schöner, dass er sich gleich mit diesem Treffer belohnt."

YouTube-Video von SWR Sport: "VfB Stuttgart: Neuer Stürmer, neues Buch, neues Kapitel? - DEIN VFB #1 | SWR Sport"

Nach Marmoushs Treffer ist mannschaftliche Kreativität gefragt

Dabei profitierte Marmoush von den vielen Verletztungen beim VfB Stuttgart. Schließlich fallen mit Saša Kalajdžić und Silas Katompa Mvumpa die beiden etatmäßigen Torjäger noch lange aus. Deswegen wurden Marmoush und Sturmtalent Wahid Faghir in den letzten Tagen der Transferperiode verpflichtet. Mit seinem Treffer hat der gebürtige Ägypter mit kanadischem Pass sofort klar gemacht, dass er nicht nur als Lückenfüller gekommen ist. "Es hilft einem unheimlich, wenn man sich neu einleben muss, dass man gleich ein Erfolgserlebnis hat", sagte Kempf. Normalerweise müsste der Stürmer nach seinem Premieren-Treffer einen ausgeben. Doch davon bleibt er laut Kempf wohl vorerst verschont: "Das wird ein bisschen schwierig aufgrund seiner Religion. Aber da werden wir uns schon etwas einfallen lassen."

SWR | Stand: 14.09.2021, 14:56

Darstellung: