NEU: DEL: Schwenningen leistet sich Ausrutscher gegen Krefeld

Alles aus der Welt des Sports

Sport | Kurzmeldungen

NEU: DEL: Schwenningen leistet sich Ausrutscher gegen Krefeld

Basketball, Eishockey, Handball und vieles mehr. Top informiert mit dem Newsticker von SWR-Sport.

+++ DEL: Schwenningen leistet sich Ausrutscher gegen Krefeld +++

16.04., 22:52 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings haben sich im Kampf um die Playoffs in der DEL einen Ausrutscher geleistet. Die Schwarzwälder unterlagen gegen die Krefeld Pinguine mit 5:6 (1:3, 2:0, 2:2, 0:1) nach Verlängerung. Die bereits für die Playoffs qualifizierten Adler Mannheim gewannen hingegen mit 3:1 (0:0, 2:1, 1:0) bei den Eisbären Berlin.

+++ Laboureur und Schulz neues Beach-Team +++

15.04., 15:36 Uhr: Die zweimalige deutsche Meisterin Chantal Laboureur und U22-Vize-Europameisterin Sarah Schulz bilden ein neues Team im nationalen Beachvolleyball. Die 31 Jahre alte Laboureur aus Friedrichshafen hatte im Vorjahr in Timmendorfer Strand zusammen mit Sandra Ittlinger überraschend den Titel gewonnen, obwohl beide nicht den Status Nationalteam hatten. Nach der Saison hatte sich das Duo getrennt. Jetzt rückt die 21-jährige Schulz, die als großes Talent gilt, an die Seite von Laboureur. Trainingsstandort des Teams wird Stuttgart sein. Die ehemalige EM-Fünfte Laboureur absolviert derzeit auch ein Medizin-Studium, Schulz studiert zusätzlich zum Leistungssport Architektur.

+++ Rhein-Neckar Löwen richten Finale um Handball-Europapokal aus +++

15.04., 11:30 Uhr: Die Rhein-Neckar Löwen werden das erste Finalturnier der neuen EHF European League ausrichten. Wie der Handball-Bundesligist mitteilte, soll das Final-Wochenende mit zwei Halbfinals und dem Endspiel am 22. und 23. Mai in der SAP Arena in Mannheim ausgetragen werden. Dann könnten gleich drei deutsche Teams dabei sein. Neben den Löwen stehen auch der SC Magdeburg sowie die Füchse Berlin im Viertelfinale des Wettbewerbs und haben in ihren Rückspielen noch Chancen auf ein Ticket für das Finalturnier. "Wir werden alles dafür tun, ein Handball-Wochenende auf die Beine zu stellen, das dem hochklassigen Wettbewerb der EHF European League gerecht wird", sagte Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann.

+++ Ulm und Basketball-Coach Lakovic: Vertrag aufgelöst und verlängert +++

14.04., 21:30 Uhr: In der Basketball-Bundesliga (BBL) haben die Hakro Merlins Crailsheim bei den Niners Chemnitz einen Auswärterfolg gefeiert. Die Schwaben setzten sich mit 85:73 (38:41) durch. Crailsheim liegt mit 40:18 Punkten auf Rang fünf der BBL.

+++ Ulm und Basketball-Coach Lakovic: Vertrag aufgelöst und verlängert +++

14.04., 18:44 Uhr: Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm hat den bis Juni 2021 gültigen Vertrag mit Cheftrainer Jaka Lakovic aufgelöst - und den Coach direkt im Anschluss einen neuen Zweijahresvertrag unterschreiben lassen. Von diesem Kuriosum berichtete der Verein auf seiner Homepage. Beide Seiten seien "mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden", hieß es von den Ulmern. Dies sei auch der Grund für die langfristige Verlängerung des Kontrakts. "Die Entscheidung ist mir sehr leichtgefallen. Ratiopharm ulm ist ein toller Club, der sehr gute und beständige Arbeit leistet", sagte der 42 Jahre alte Slowene, der früher selbst erfolgreicher Profi war. Ulms Sportdirektor Thorsten Leibenath sagte: "Dieses Bekenntnis zu unserem Standort ehrt uns." Ulm belegt in der Tabelle der Bundesliga derzeit Rang sieben.

+++ Adler Mannheim siegen nach Penalty +++

13.04., 23:21 Uhr: Die Adler Mannheim haben ihr Auswärtsspiel bei den Krefeld Pinguine gewonnen. Die bereits für die Playoffs qualifizierten Adler siegten nach Penalty mit 1:0. Die Schwenninger Wild Wings unterlagen indes im Auswärtsspiel bei Iserloh Roosters nach Verlängerung mit 2:3.

+++ Ulmer Basketballer besiegen Bayreuth +++

13.04., 22:27 Uhr: Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben ihr Auswärtsspiel in der Basketball-Bundesliga am 28. Spieltag gewonnen. Gegen medi Bayreuth siegten die Ulmer trotz Halbzeitrückstand am Ende mit 99:93 (52:56).

Tabellenführer MHP Riesen Ludwigsburg gab sich bei Bayern-Bezwinger Braunschweig keine Blöße. Mit einem deutlichen 107:71 (60:42) siegte die Mannschaft von Headcoach John Patrick bereits zum sechsten Mal hintereinander.

+++ Personalsorgen bei den Rhein-Neckar Löwen +++

13.04., 11:35 Uhr: Die Personalsorgen beim Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen werden größer: Nach Linksaußen Uwe Gensheimer fällt nun auch Kreisläufer Jesper Nielsen wochenlang aus. Der schwedische Nationalspieler erlitt im Bundesligaspiel beim HSC Coburg am Sonntag einen Muskelfaserriss im Oberschenkel. Das teilten die Badener am Dienstag mit. Nationalmannschaftskapitän Gensheimer war in der vergangenen Woche am Meniskus operiert worden. Ohne Gensheimer und Nielsen treten die Rhein-Neckar Löwen am Dienstagabend (18.45) zum Viertelfinal-Hinspiel der European League beim russischen Vertreter Medwedi Tschechow an.

+++ Wild Wings mit wichtigem Sieg gegen Krefeld +++

12.04., 21:45 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings konnten in der DEL einen wichtigen Sieg einfahren. Gegen das abgeschlagene Nord-Schlusslicht Krefeld Pinguine siegten die Schwarzwälder mit 2:1 (2:1, 0:0, 0:0). Damit verbessern sich die Wild Wings auf Rang vier .

+++ DEL: Mannheim verliert deutlich gegen Berlin +++

11.04., 16:55 Uhr: Die Adler Mannheim haben in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) eine herbe Niederlage einstecken müssen. Im Duell der Spitzenreiter der Nord- und Süd-Gruppe verloren die Mannheimer 1:4 (0:2, 0:1, 1:1) gegen die Eisbären Berlin. Fabian Dietz (10.), Matthew White (10./45.) und Parker Tuomie (39.) erzielten die Treffer für die Eisbären. Matthias Plachta (57.) gelang nur noch der Anschluss. Beide Teams haben noch drei Hauptrundenspiele zu absolvieren und werden aller Voraussicht nach jeweils als Erster mit Heimrecht in die Play-offs einziehen.

+++ Tennisprofi Koepfer schafft Qualifikation für Monte Carlo +++

11.04., 12:56 Uhr: Der frühere US-Open-Achtelfinalist Dominik Koepfer hat sich für das Masters-Tennisturnier in Monte Carlo qualifiziert. Der 26-Jährige aus Donaueschingen gewann am Sonntag mit dem klaren 6:1, 6:3 gegen den Argentinier Juan Ignacio Londero auch sein zweites Match in der Qualifikation und schaffte damit den Sprung ins Hauptfeld. Bei dem mit gut zwei Millionen Euro dotierten Turnier wird auch Alexander Zverev in die Sandplatz-Saison einsteigen. Der an Nummer fünf gesetzte Hamburger trifft nach einem Freilos auf den Sieger der Partie zwischen Lorenzo Sonego aus Italien und dem Ungarn Marton Fucsovics. Der serbische Weltranglisten-Erste Novak Djokovic und der spanische Topstar Rafael Nadal kehren in Monte Carlo nach Auszeiten auf die Tour zurück und treten erstmals seit den Australian Open wieder an.

+++ Dreimaliger Olympia-Starter Spieß beendet Gewichtheber-Karriere +++

11.04., 11:25 Uhr: Gewichteber-Routinier Jürgen Spieß hat seine internationale Karriere beendet. Der 37 Jahre alte dreimalige Olympia-Teilnehmer aus Sandhausen reagierte damit auf die gerade verpasste Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio. Spieß war bei den Europameisterschaften in Moskau in der 96-Kilo-Klasse aus der Zweikampfwertung gefallen, weil ihm im Stoßen kein gültiger Versuch gelang. Der Europameister von 2009 will sich noch für einige Bundesliga-Wettkämpfe zur Verfügung stellen und bleibt seiner Sportart erhalten: Im Bundesverband Deutscher Gewichtheber (BVDG) ist er Vizepräsident, im Weltverband IWF Mitglied der Athletenkommission.

+++ ratiopharm Ulm feiert deutlichen Sieg gegen Gießen +++

10.04., 22.28 Uhr: ratiopharm Ulm hat in der Basketball Bundesliga (BBL) den dritten Sieg in Serie gefeiert und bleibt auf Playoff-Kurs. Gegen den Tabellenvorletzten Jobstairs Gießen 46ers feierte die Mannschaft von Trainer Jaka Lakovic ein deutliches 109:79 (53:44) und bleibt mit 17:11-Erfolgen auf Rang sieben. Ulms Andreas Obst war mit 19 Punkten bester Schütze der Partie.

+++ Tischtennis: Ochsenhausen verpasst DM-Finale +++

10.04., 22:14 Uhr: Die TTF Liebherr Ochsenhausen haben das Finale um die Deutsche Meisterschaft in der Tischtennis-Bundesliga verpasst. Ochsenhausen unterlag wie schon im ersten Match dem 1. FC Saarbrücken mit 2:3. Die Saarländer stehen damit im Finale gegen Boruss Düsseldorf.

+++ DEL: Schwenningen beendet Niederlagenserie und wahrt Play-off-Chance +++

10.04., 17:02 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ihre Niederlagenserie gestoppt und sich im Kampf um die Play-offs zurückgemeldet. Der Tabellenfünfte der Süd-Gruppe besiegte nach vier Pleiten in Folge den Nord-Spitzenreiter Eisbären Berlin mit 4:2 (1:0, 2:1, 1:1) und rückte bis auf einen Punkt an den letzten Viertelfinalplatz heran. Der Konkurrent Straubing Tigers hat allerdings ein Spiel weniger absolviert. Drei Tage nach dem 2:6 in Berlin erzielten Andreas Thuresson (18.), Christopher Fischer (31.), Troy Bourke (35.) und Travis Turnbull (59.) die Tore für die Schwarzwälder. Für die Berliner, die bereits für die Play-offs qualifiziert sind, trafen Olympia-Silbermedaillengewinner Jonas Müller (23.) und Matthew White (49.).

+++ DEL: Mannheim schlägt Düsseldorf in Overtime +++

09.04., 21:53 Uhr: Die Adler Mannheim bleiben in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) weiter in der Erfolgsspur, machten ihren 3:2 (1:1, 0:0, 1:1, 1:0)-Sieg bei der Düsseldorfer EG jedoch erst nach Verlängerung klar. Die 1:0-Führung durch den Düsseldorfer Tobias Eder (17.) glich Tylor Leier nur zwei Minuten später aus. Nach einem torlosen zweiten Drittel brachte Craig Schira die Adler in der 43. Minute mit 2:1 in Führung. Diese machte Alexander Barta mit seinem Treffer sieben Minuten vor dem Ende wieder wett. Das Spiel für die Adler entschied Joonas Lehtivuori nach 181 Sekunden in der Overtime. Die Mannheimer sind weiter souveräner Spitzenreiter der Südgruppe, die DEG steht auf dem vierten und letzten Play-off-Platz in der Nord-Gruppe.

+++ BBL: Crailsheimer Basketballer verlieren gegen Mitteldeutscher BC +++

09.04., 21:05 Uhr: Eine überraschende Heim-Niederlage mussten die HAKRO Merlins Crailsheim am 27. Spieltag der Basketball-Bundesliga einstecken. Nur zwei Tage, nachdem die erste Playoff-Qualifikation in der Vereinsgeschichte geschafft worden war, verloren die Merlins zuhause gegen den Mitteldeutschen BC mit 77:82 (40:48). Der Tabellen-16. aus Weißenfels hatte über weite Strecken mehr vom Spiel und zeigte sich treffsicherer als die Gastgeber. Erst im letzten Viertel punkteten die Merlins besser, kamen sogar noch bis auf drei Punkte heran, konnten am Ende das Spiel aber nicht mehr für sich entscheiden. Erfolgreichster Werfer bei den Gästen, die zuvor sieben Spiele in Serie verloren hatten, war Michal Michalak mit 31 Punkten. Für Crailsheim traf Fabian Bleck (23 Punkte) am besten.

+++ Wegen Corona: Basketballspiel Ludwigsburg gegen Frankfurt abgesagt +++

09.04., 18:53 Uhr: Wegen eines positiven Corona-Tests bei den Fraport Skyliners aus Frankfurt sind zwei Spiele des Basketball- Bundesligisten verlegt worden. Wie die Basketball-Bundesliga mitteilte, werden die Partien am Sonntag beim Spitzenreiter MHP Riesen Ludwigsburg sowie am Mittwoch bei s. Oliver Würzburg verschoben. Nachholtermine stehen noch nicht fest.

+++ Tennis: Hanfmann verpasst Halbfinale von Cagliari +++

09.04., 16:02 Uhr: Tennisprofi Yannick Hanfmann hat einen überraschenden Halbfinaleinzug beim Sandplatz-Turnier auf Sardinien knapp verpasst. Der 29 Jahre alte Außenseiter aus Karlsruhe musste sich am Freitag in seinem Viertelfinale gegen den favorisierten Italiener Lorenzo Sonego 6:3, 6:7 (6:8), 3:6 geschlagen geben. Im zweiten Satz führte Hanfmann bereits 5:3. Doch am Ende schaffte er es nicht, erstmals seit September des vergangenen Jahres auf der ATP-Tour die Runde der besten Vier zu erreichen.

+++ Trotz Quarantäne: Groener nominiert Spielerinnen aus Bietigheim +++

09.04., 14:05 Uhr: Zur Vorbereitung auf die beiden WM-Play-off-Spiele gegen Portugal hat Handball-Bundestrainer Henk Groener 22 Spielerinnen für einen Lehrgang in Frankfurt am Main (11. bis 16. April) nominiert - und dabei auch die Spielerinnen von der SG BBM Bietigheim berücksichtigt, die sich nach dem direkten Duell am 31. März in Quarantäne begeben mussten. "Wir stehen mit allen Spielerinnen, die sich in der Quarantäne befinden, und deren Vereinen im engen Austausch", sagte Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes (DHB): "Die Gesundheit steht an absolut erster Stelle. Daher werden wir kein Risiko eingehen und bei jeder Spielerin einzeln entscheiden, ob und wann sie im Laufe der Lehrgangswoche nach der vorgeschriebenen Quarantäne zur Mannschaft stoßen kann." Nach dem Lehrgang reduziert Groener seinen Kader auf 16 Spielerinnen, bevor die Mannschaft zum Play-off-Hinspiel (17. April) nach Portugal aufbricht. Das Rückspiel steht am 20. April in Hamm an. Der Sieger qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft in Spanien (1. bis 19. Dezember).

+++ Mercedes mit neuem Formel-1-Technikdirektor: Elliott für Allison +++

09.04., 12:40 Uhr: Das Formel-1-Team Mercedes bekommt einen neuen Technikdirektor. Wie der Stuttgarter Autobauer am Freitag mitteilte, steigt Mike Elliott in diese Position auf. Der frühere Aerodynamikchef löst James Allison ab, der sich aus dem Tagesgeschäft zurückzieht und ab dem 1. Juli die neu geschaffene Rolle des Chief Technical Officer übernimmt. Teamchef bei Mercedes ist weiter der Österreicher Toto Wolff.

+++ Adler Mannheim besiegen Köln +++

08.04., 23:03 Uhr: Die Adler Mannheim sind in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Die Mannschaft von Trainer Pavel Gross, die bereits für die Play-offs qualifiziert ist, setzte sich am Donnerstag bei den Kölner Haien 3:2 (1:2, 0:0, 1:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen durch. Am Montag war die Siegesserie der Kurpfälzer nach fünf Erfolgen gerissen. Köln muss als Sechster in der Nord-Gruppe mit fünf Punkten Rückstand auf Platz vier um die Play-offs bangen. Fünf Spiele müssen die Haie noch absolvieren.

+++ Aleksandersen bleibt Trainer beim MTV Stuttgart +++

08.04., 10:25 Uhr: Der Norweger Tore Aleksandersen trainiert auch in der kommenden Saison die Volleyball-Frauen von Allianz MTV Stuttgart. Der 53-Jährige war während der Saison installiert worden und hatte den Titelträger von 2019 in die Finalspiele um die deutsche Meisterschaft geführt, in denen Stuttgart ab Samstag auf den Dresdner SC triff.

+++ DEL: Wild Wings verlieren auch gegen Berlin +++

07.04., 21:05 Uhr: Nur einen Tag nach der 3:5-Auswärtsniederlage bei den Grizzlys Wolfsburg haben die Schwenninger Wild Wings in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erneut verloren. Gegen die Eisbären Berlin verloren die Schwarzwälder deutlich mit 2:6 (2:2, 0:2, 0:2). Die schnelle Berliner Führung durch Marcel Noebels und Lukas Reichel glichen die Schwenninger noch im ersten Drittel durch Tylor Spink und Daniel Pfaffengut aus. Doch Parker Tuomie und Jonas Müller sorgten mit ihrem Doppelschlag binnen 41 Sekunden (26. Minute) für die Vorentscheidung. Zachary Boychuk und Matthew White machten im Schlussabschnitt für die Eisbären alles klar.

+++ DEL: Schwenninger Wild Wings verlieren bei den Grizzlys Wolfsburg +++

06.04., 21:03 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings haben am Dienstagabend ihr Auswärtsspiel bei den Grizzlys Wolfsburg mit 3:5 verloren. Die Wild Wings bleiben nach 32 Spielen Tabellenvierter in der Gruppe Süd (43 Punkte), haben aber ein Spiel mehr als der Tabellenfünfte Straubing Tigers (41 Punkte).

+++ Tischtennis: Franzose Gauzy bleibt in Ochsenhausen +++

06.04., 19:51 Uhr: Der viermalige deutsche Tischtennismeister TTF Liebherr Ochsenhausen hat kurz vor dem Beginn der Playoffs den Vertrag mit Simon Gauzy um ein weiteres Jahr verlängert. Der 26-jährige Franzose, aktuell die Nummer 19 der Weltrangliste, geht somit in seine achte Saison mit den TTF. Gauzy zählt mit einer Bilanz von 26:5-Siegen zu den Topspielern der Tischtennis-Bundesliga. Ochsenhausen trifft zum Auftakt des Playoff-Halbfinals am kommenden Samstag (19.00 Uhr) auf den Titelverteidiger 1. FC Saarbrücken.

+++ Entwarnung bei Göppingens Heymann: doch nur Verstauchung +++

06.04., 13:50 Uhr: Die Verletzung von Nationalspieler Sebastian Heymann von Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen ist weniger schlimm als zunächst befürchtet. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, erlitt der 23-Jährige bei der Partie am Sonntag gegen die Füchse Berlin lediglich eine Verstauchung und eine leichte Bänderverletzung im rechten Fußgelenk.

+++ DEL: Siegesserie der Adler gerissen +++

05.04., 20:49 Uhr: Die Adler Mannheim haben am 36. Spieltag im Topspiel der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) mit 1:2 (1:1, 0:1, 0:0) gegen die Fischtown Pinguins verloren. Es ist die erste Niederlage für den Tabellenführer der Südgruppe nach zuvor fünf Siegen in Serie. Die Adler waren nach sechs Minuten durch Matthias Plachta mit 1:0 in Führung gegangen, Carson McMillan glich für die Gäste aus Bremerhaven aus (17.). Im zweiten Drittel markierte Ross Mauermann (38.) die 2:1-Führung für die Pinguins, die bis zum Spielende hielt. Trotz der Niederlage bleiben die Adler unangefochtener Spitzenreiter im Süden (75 Punkte) vor München (61 Punkte) und Ingolstadt (55 Punkte).

+++ Tennis: Hanfmann startet erfolgreich auf Sand +++

05.04., 18:01 Uhr: Der Karlsruher Tennisprofi Yannick Hanfmann ist erfolgreich in die Sandplatzsaison gestartet. Der Weltranglisten-105. gewann sein Erstrundenmatch beim ATP-Turnier im italienischen Cagliari gegen Tommy Paul (USA/Nr. 8) nach knapp drei Stunden Spielzeit mit 7:6 (10:8), 5:7, 6:3. Im Achtelfinale trifft Hanfmann auf Marco Cecchinato oder Thomas Fabbiano (beide Italien).

Weniger gut lief es für Anna-Lena Friedsam (Neuwied) beim WTA-Turnier in Kolumbiens Hauptstadt Bogota. Die 27-Jährige unterlag in ihrem Auftaktmatch der Bulgarin Wiktoria Tomowa nach 1:19 Stunden mit 2:6, 3:6.

+++ DEL: Aufholjagd reicht nicht - Wild Wings verlieren gegen Pinguins +++

04.04., 19:50 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings haben am 35. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven mit 4:5 (1:1:, 1:4, 2:0) verloren. Zweifacher Torschütze für die Gäste, die im zweiten Drittel die Grundlage für ihren Erfolg legten, war der Slowene Jan Urbas. Die Schwenninger schafften es im letzten Drittel nicht, den Rückstand noch aufzuholen, um in die Overtime zu kommen. In der Tabelle der Südgruppe bleiben die Wild Wings jedoch auf dem vierten und letzten Plaoff-Platz.

+++ BBL: Merlins Crailsheim verlieren gegen Frankfurt +++

04.04., 17:02 Uhr: Die HAKRO Merlins Crailsheim haben am 26. Spieltag der Basketball Bundesliga (BBL) eine überraschende Auswärtsniederlage hinnehmen müssen. Bei den Skyliners aus Frankfurt verloren die Crailsheimer mit 84:92 (22:21, 22:21, 15:21, 25:29). Nach zwei Vierteln hatten die Gäste aus Crailsheim noch mit zwei Punkten in Führung gelegen. Im dritten Viertel war der Tabellen-Elfte aus Frankfurt jedoch erfolgreicher in den Abschlüssen und drehte das Spiel in seine Richtung. Trotz der Niederlage bleiben die Merlins aber auf Platz fünf in der Tabelle, die Skyliners klettern einen Rang nach oben auf Platz zehn.

+++ Tischtennis: Grünwettersbach verliert Play-off-Halbfinale +++

03.04., 21:40 Uhr: In der best of three- Serie hat der ASV Grünwettersbach auch sein zweites Spiel im Play-off-Halbfinale gegen Borussia Düsseldorf verloren. Nach dem 0:3 sind die Karlsruher damit raus aus dem Rennen um die Deutsche Meisterschaft.

+++ Adler Mannheim feiern Sieg gegen Kölner Haie +++

03.04., 19:51 Uhr: Die Adler Mannheim haben souverän mit 5:1 gegen die Kölner Haie gewonnen (1:0, 1:0, 3:1) und führen damit weiter die Tabelle der Gruppe Süd vor dem EHC München an. Die Tore für die Mannheimer erzielten David Wolf, Mark Katic, Brendan Shinnimin, Stefan Loibl und Matthias Plachta.

+++ MHP Riesen verteidigen Tabellenspitze +++

01.04., 22:28 Uhr: In der Basketball-Bundesliga bleiben die MHP Riesen Ludwigsburg auf dem ersten Tabellenplatz. Am 29. Spieltag gewannen die Ludwigsburger mit 93:74 gegen den Mitteldeutschen BC und holten damit den vierten Sieg in Folge.

+++ Schwenninger Wild Wings verlieren in Düsseldorf +++

01.04., 22:12 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings haben in der Deutschen Eishockey Liga mit 2:5 (0:2, 2:3, 0:0) gegen die Düsseldorfer EG verloren, die damit als Tabellenfünfter aus der Nordstaffel weiterhin Playoff-Hoffnungen haben. Für die Wild Wings war es nach zuvor zwei Siegen in Folge ein Rückschlag, die Schwenninger stehen in der Gruppe Süd auf dem vierten Tabellenplatz.

+++ Adler Mannheim marschieren weiter +++

01.04., 22:05 Uhr: Die Adler Mannheim bleiben im Süden weiter unangefochten Erster. Der Titelanwärter gewann in der Deutschen Eishockey Liga bei den Iserlohn Roosters mit 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) und rangiert mit 72 Zählern auf Platz eins. David Wolf (2./33.) traf zweifach. Iserlohn ist im Norden Dritter und auf Playoff-Kurs.

+++ Ulmer Basketballer beenden gegen Würzburg Negativserie +++

01.04., 21:59 Uhr: In der Basketball-Bundesliga setzte sich Ratiopharm Ulm am Donnerstagabend mit 88:64 gegen Würzburg durch. Bester Werfer war mit 21 Körben Osetkowski, danach Günther (10), Petrucelli (10). Ulm konnte damit seine Negativserie von zuvor vier sieglosen Spielen in Folge beenden.

+++ Schwenninger Wild Wings vorerst ohne Torhüter Eriksson +++

01.04., 10:48 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings müssen vorerst ohne Torhüter Joacim Eriksson auskommen. Der 30-Jährige reise nach Schweden, um seiner kurzfristig schwer erkrankten Mutter beizustehen. Wann er wieder zur Verfügung steht, sei offen. Die Wild Wings reagieren auf den Ausfall, indem sie als Backup für das Tor den 21 Jahre alten Luis Benzing vom EHC Freiburg zurückholen.

+++ Adler Mannheim verlängern Kooperation mit Heilbronner Falken +++

31.03., 16:32 Uhr: Die Adler Mannheim setzen ihre seit 2018 bestehende Kooperation mit den Heilbronner Falken bis 2023 fort. "Wir wollen den Jungs weiterhin die Möglichkeit bieten, sich in der DEL2 zu entwickeln, den nächsten Schritt zu machen, um mittel- bis langfristig den Sprung in die DEL zu schaffen", sagte Adler-Sportmanager Jan-Axel Alavaara in einer gemeinsamen Mitteilung der beiden Eishockey-Clubs vom Mittwoch. Eine zentrale Rolle soll dabei Ex-Nationalspieler Marcel Goc einnehmen. Der frühere NHL-Profi und ehemalige Mannheimer Kapitän werde die Entwicklung der Talente überwachen und in enger Absprache mit dem Management individuelle Trainingspläne gestalten, hieß es.

+++ Corona-Fälle bei Erlangen: Spiel gegen Göppingen verschoben +++

31.03., 11:46 Uhr: Weitere Corona-Fälle sorgen in der Handball Bundesliga (HBL) für die nächsten Spielverschiebungen. Die Partie von Frisch Auf Göppingen gegen den HC Erlangen (8. April) wurde aufgrund von positiven Testergebnissen im Team des HC verschoben. Auch die Partie des HC gegen SC DHfK Leipzig am Donnerstag findet nicht statt. Beide Spiele sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Wie Erlangen am Mittwoch mitteilte, sind im Rahmen der regulären Testungen zwei Spieler sowie ein Mitglied des Funktionsteams positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Trainingsbetrieb wurde eingestellt, die Mannschaft befindet sich in häuslicher Isolation.

+++ Rhein-Neckar Löwen im EL-Viertelfinale gegen Medwedi Tschechow +++

31.03., 10:39 Uhr: Die Handballer der Rhein-Neckar Löwen treffen im Viertelfinale der European League auf den russischen Traditionsverein Medwedi Tschechow. Das steht nach dem Abschluss der Achtelfinal-Begegnungen am späten Dienstagabend fest. Tschechow genügte ein 24:24 beim französischen Erstligisten USAM Nimes, um nach dem 30:25-Hinspielsieg die nächste Runde zu erreichen. Die Löwen sicherten sich durch ein 27:27 und ein 27:25 über den kroatischen Club RK Nexe Nasice das Weiterkommen. Die Viertelfinal-Paarungen werden am 13. und 20. April ausgetragen. "Unser Ziel ist das Final Four. Am liebsten würden wir das Ding gewinnen", sagt Löwen-Rechtsaußen Patrick Groetzki.

+++ Adler Mannheim siegen gegen Düsseldorf +++

31.03., 07:45 Uhr: Die Adler Mannheim bleiben in der DEL-Südgruppe weiter erfolgreich. Gegen die Düsseldorfer DEG gewannen die Mannheimer am späten Dienstagabend mit 3:0 (1:0, 2:0, 0:0). Bereits nach 13 Sekunden brachte Ben Smith den Tabellenführer mit 1:0 in Führung. Matthias Plachta (21.) und Sean Collins (37.) machten mit ihren Treffern im zweiten Drittel dann alles klar. In der Tabelle halten die Adler damit ihre deutliche Tabellenführung vor München und Ingolstadt. Die Schwenninger Wild Wings sind Vierter.

+++ Schwenningen siegt in der Overtime +++

30.03., 21:38 Uhr: In der DEL-Südgruppe haben die Schwenninger Wild Wings ihre Playoff-Ambitionen untermauert. Die Schwarzwälder siegten 3:2 (1:0, 0:2, 1:0, 1:0) nach Verlängerung gegen die Iserlohn Roosters. In der Tabelle trennen Schwenningen auf Platz vier, der zur Teilnahme an den Play-offs berechtigt, und Verfolger Straubing, der ebenfalls erfolgreich war, weiterhin zwei Punkte.

+++ Handball: Theilinger wechselt von Göppingen zum HSV Hamburg +++

30.03., 11:58 Uhr: Nicolai Theilinger wechselt vom Handball-Bundesligisten Frisch Auf Göppingen zum Zweitligisten HSV Hamburg. Der 29 Jahre alte Linkshänder zieht im Sommer in die Hansestadt um und hat dort einen ligaunabhängigen Zweijahresvertrag unterschrieben, wie die Hamburger am Dienstag mitteilten. Theilinger hat bisher 153 Spiele in der 1. Liga (340 Tore) und 105 Partien in der 2. Liga (324 Tore) sowie zwei Länderspiele für Deutschland absolviert. "Ich war schon ein paar Mal in Hamburg und habe bisher auch sonst nur Positives gehört. Sowohl über die Stadt, als auch über die Mannschaft. Ich freue mich mega drauf", sagte der gebürtige Schwabe Theilinger über seinen Wechsel zum Zweitliga-Spitzenreiter.

+++ Saison-Aus für Stuttgarts Spielmacher Faluvegi +++

29.03., 19:55 Uhr: Handball-Bundesligist TVB Stuttgart muss den Rest der Saison auf Spielmacher Rudolf Faluvegi verzichten. Der 27 Jahre alte ungarische Rückraumspieler erlitt im Ligaspiel gegen den SC Magdeburg (22:32) einen Kreuzbandriss im rechten Knie und fällt somit monatelang aus. "Das ist eine erschütternde Nachricht für uns alle. Rudi war in dieser Saison schon so oft vom Pech verfolgt und jetzt muss er einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Das ist wirklich unglaublich bitter", sagte TVB-Trainer Jürgen Schweikardt.

+++ Deutsche Handballer zum Abschluss der EM-Qualifikation in Stuttgart +++

29.03., 13:14 Uhr: Die deutschen Handballer werden ihr abschließendes Spiel in der EM-Qualifikation in Stuttgart bestreiten. Dort trifft die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason am 2. Mai auf Estland. Nach vier Siegen aus den ersten vier Partien gegen Bosnien-Herzegowina (25:21), Estland (35:23) und Österreich (36:27 und 34:20) hat die DHB-Auswahl ihr Ticket für die Europameisterschaft 2022 in Ungarn und der Slowakei bereits sicher.

+++ Tischtennis: ASV Grünwettersbach verliert erstes Halbfinale +++

Der ASV Grünwettersbach hat das erste Spiel um den Finaleinzug in der Tischtennis-Bundesliga gegen Borussia Dortmund glatt mit 0:3 verloren. Wang Xi verlore gegen Superstar Timo Boll glatt mit 0:3. Bei den Partien von
Dang Qiu gegen Anton Källberg und Deni Kozul gegen Kristian Karlsson ging es deutlich knapper zu (jeweils 2:3). Am Ostersamstag empfängt Düsseldorf den ASV zu Spiel zwei und kann bei einem erneuten Sieg den Finaleinzug klarmachen.

+++ Rhein-Neckar Löwen siegen knapp gegen Minden +++

27.03., 22:10 Uhr: Die Rhein-Neckar Löwen haben es am 23. Spieltag der Handball-Bundesliga gegen den TSV GWD Minden spannend gemacht und sich nur knapp mit 29:27 (14:14) durchgesetzt. Die Mannheimer taten sich im Heimspiel gegen den Tabellen-15. sehr schwer und gingen nur mit einem 14:14-Unentschieden in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit blieb es lange eng, erst in der letzten Spielminute stellten die Löwen den Zwei-Tore-Vorsprung her. Überragender Spieler auf Seiten der Löwen war Andy Schmid mit zwölf Treffern und sechs Vorlagen. In der Tabelle festigte das Team von Trainer Martin Schwalb durch den Sieg den vierten Platz.

+++ DEL: Wild Wings verlieren deutlich gegen Bremerhaven +++

26.03., 21:58 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings mussten in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) eine deutliche Niederlage hinnehmen. Am 31. Spieltag verloren die Schwarzwälder mit 2:5 (1:2, 0:2, 1:1) bei den Fischtown Pinguins aus Bremerhaven. Andreas Thuresson brachte die Schwenninger mit 1:0 in Führung (8.), die Gastgeber glichen jedoch im Gegenzug durch Dominik Uher (8.) direkt aus und drehten dann auf. Carson McMillan (17.), Mike Moore (26.) und Jan Urbas (29.) sorgten für die klare 4:1-Führung der Pinguins. Im letzten Drittel brachte Colby Robak (56.) die Wild Wings noch einmal auf 2:4 heran, bevor jedoch Niklas Andersen (60.) für die Gastgeber alles klar machte. Die Schwenninger Wild Wings bleiben trotz der Niederlage auf dem vierten und letzten Playoff-Platz in der Gruppe Süd der DEL. Unangefochtener Tabellenführer sind nach wie vor die Adler Mannheim.

+++ DEL: Adler wieder in Erfolgsspur +++

25.03., 23:00 Uhr: In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat Süd-Spitzenreiter Adler Mannheim seine Führung weiter ausgebaut. Die Mannheimer siegten mit einem 1:0 (0:0, 0:0, 1:0) bei den Grizzlys Wolfsburg.

+++ Patriots und NFL-Profi Johnson unterschreiben Einjahresvertrag +++

25.03., 19:41 Uhr: Der deutsche Football-Profi Jakob Johnson bekommt bei den New England Patriots einen neuen Einjahresvertrag. Das teilte das NFL-Team am Donnerstag mit. Der 26 Jahre alte Stuttgarter hat sich über ein Förderprogramm für ausländische Talente in die NFL gearbeitet und war in der vergangenen Saison, seiner zweiten in der besten Football-Liga der Welt, Stammspieler bei den Patriots. Das Team von Erfolgstrainer Bill Belichick hat in der vergangenen Saison die Playoffs verpasst und in den vergangenen Tagen zahlreiche neue Profis verpflichtet. Derzeit ist Johnson in dem Kader der einzige Spieler auf seiner Position.

+++ Hannover in Quarantäne - Spiel gegen Ludwigshafen abgesagt +++

25.03., 12:07 Uhr: Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat sich wegen eines positiven Coronatests bei einem Spieler in häusliche Quarantäne begeben. Das für Donnerstagabend angesetzte Heimspiel gegen die Eulen Ludwigshafen wurde abgesagt und soll nachgeholt werden. Das gab Hannover am Vormittag bekannt. Der Profi weise keinerlei Symptome auf. Ludwigshafen warte "aktuell ebenso auf die Nachtestungen, die nach dem vergangenen Heimspiel aufgrund der positiven Fälle beim Gegner (TBV Lemgo-Lippe) getätigt werden mussten".

+++ Siegemund in Miami kampflos ausgeschieden +++

25.03., 07:47 Uhr: Eine Knieverletzung hat Tennisprofi Laura Siegemund beim WTA-Turnier in Miami einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wie die Spielerinnenvereinigung WTA mitteilte, zog die 33-Jährige aus Metzingen vor ihrem Zweitrundenduell gegen die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Wiktoria Asarenka (Belarus) zurück. Damit ist ein deutsches Duell in der dritten Runde nicht mehr möglich - Asarenka trifft dort auf Angelique Kerber (Kiel) oder die Mexikanerin Renata Zarazua.

+++ Niederlage für die Adler Mannheim +++

24.03., 21:07 Uhr: Nach zuletzt vier Siegen in Serie gab es für den DEL-Süd-Tabellenführer Adler Mannheim in Bremerhaven beim 0:5 nichts zu holen. Dominik Uher (19. Minute), Stanislav Dietz (26.) und Miha Verlic (40.) schossen die Gastgeber aus der Seestadt nach zwei Dritteln mit 3:0 in Führung. Im Schlussdurchgang erhöhten Ross Mauermann (54.) und erneut Dietz (58.) im 250. DEL-Spiel der Bremerhavener auf 5:0. Die Adler führen die DEL Süd allerdings weiter souverän an.

+++ Wildcards für Siegemund und Petkovic bei Stuttgarter WTA-Turnier +++

24.03., 13:24 Uhr: Sieben Top-10-Spielerinnen und die versammelte deutsche Elite: Das WTA-Turnier in Stuttgart wartet mit einem hochkarätigen Starterfeld auf. Wie die Veranstalter am Mittwoch bekannt gaben, werden neben der deutschen Nummer eins Angelique Kerber (Kiel) sieben weitere Grand-Slam-Siegerinnen vom 17. bis 25. April um den Titel kämpfen. An der Spitze der prominenten Teilnehmerliste stehen die Weltranglistenerste Ashleigh Barty (Australien) und Wimbledonsiegerin Simona Halep (Rumänien). Neben Kerber, die das Sandplatzturnier 2015 und 2016 gewonnen hatte, starten zwei weitere Deutsche im Hauptfeld: 2017-Siegerin Laura Siegemund (Metzingen) und Andrea Petkovic (Darmstadt) erhielten Wildcards. Die ursprünglich gemeldete Japanerin Naomi Osaka, die zuletzt die Australian und US Open gewonnen hatte, wird hingegen nicht in Stuttgart aufschlagen. Die Weltranglistenzweite will die europäische Sandplatzsaison erst im Mai beginnen. "Für ein Turnier unserer Kategorie ist das ein einmaliges Feld. Ich kenne keine andere vergleichbare Veranstaltung auf der WTA-Tour mit so vielen Topstars", sagte Turnierdirektor Markus Günthardt. 2020 war das Turnier in Stuttgart wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. In diesem Jahr werden keine Zuschauer zugelassen sein.

+++ BBL: Ludwigsburg feiert Auswärtssieg in Würzburg +++

23.03., 22:18 Uhr: Die MHP Riesen Ludwigsburg sind in der Basketball-Bundesliga (BBL) weiter in der Erfolgsspur. Nachdem die Riesen zuletzt zunächst das schwäbische Derby bei den Hakro Merlins Crailsheim verloren und danach beim Playoff-Anwärter ratiopharm Ulm gewonnen hatten, siegten sie nun bei s.oliver Würzburg mit 82:72 (39:31). Damit bleibt Ludwigsburg Erster vor Bayern München und Alba Berlin.

+++ Schwenninger Wild Wings schlagen Wolfsburg deutlich +++

23.03., 21:10 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings bleiben in der Deutschen Eishockey Liga in der Erfolgsspur. Gegen die Grizzlys Wolfsburg gewannen die Schwarzwälder auch ihren zweiten Nord-Süd-Vergleich mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1). Durch vier Erfolge aus den vergangenen fünf Spielen festigte Schwenningen den vierten und letzten Play-off-Platz der Süd-Gruppe.

+++ Laura Siegemund beim Tennis-Turnier in Miami in Runde zwei +++

23.03., 18:25 Uhr: Laura Siegemund hat beim Tennis-Turnier in Miami die zweite Runde erreicht. Die 33 Jahre alte Fed-Cup-Spielerin aus Metzingen setzte sich in ihrem Auftaktmatch gegen Christina McHale aus den USA mit 6:3, 7:5 durch. Die deutsche Nummer zwei benötigte 1:58 Stunden für ihren Erfolg. In Runde zwei wartet auf Siegemund bei der mit 3,26 Millionen Dollar dotierten Masters-1000-Veranstaltung nun eine schwere Aufgabe. Die Schwäbin bekommt es mit der früheren Weltranglisten-Ersten Victoria Asarenka aus Belarus zu tun. Neben Siegemund stehen von den deutschen Damen noch Angelique Kerber und Andrea Petkovic im Hauptfeld.

+++ Adler Mannheim siegen knapp gegen Wolfsburg +++

22.03., 20:51 Uhr: Die Adler Mannheim haben in ihrem ersten Nord-Süd-Vergleich der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) einen Sieg eingefahren, hatten aber über weite Strecken große Probleme. Gegen die Grizzlys Wolfsburg musste der Titelverteidiger aus Mannheim bis zur letzten Minute auf den entscheidenden Treffer zum knappen 2:1-Heimsieg warten. Der Ex-Mannheimer Phil Hungerecker hatte die Gäste aus Wolfsburg bereits in der 3. Minute in Führung geschossen. Diese hielt bis zur 39. Minute, als Sinan Akdag zum 1:1 ausglich. Erst 32 Sekunden vor dem Ende wurde Markus Eisenschmid mit seinem Treffer zum 2:1 zum Matchwinner für die Adler, die durch den Sieg ihre souveräne Tabellenführung in der Gruppe Süd der DEL weiter ausbauen konnten.

+++ Trainer Jónsson verlässt Bietigheimer Zweitliga-Handballer +++

22.03., 16:38 Uhr: Handball-Zweitligist SG BBM Bietigheim und Trainer Hannes Jón Jónsson gehen ab sofort getrennte Wege. Man habe sich auf Bitte des 41-jährigen Isländers auf eine Vertragsauflösung geeinigt, teilten die Schwaben am Montag mit. Leistung und Ergebnisse hätten "in letzter Zeit nicht gepasst", sagte Jónsson. "Wenn ich als Trainer das Gefühl habe, dass ich meiner Mannschaft nicht mehr helfen kann, dann ist es Zeit für einen neuen Impuls." Brian Ankersen, der bislang die zweite Damen-Mannschaft und die weibliche A-Jugend der SG trainierte, übernimmt interimsweise.

+++ Kreisläufer Nielsen verlässt Rhein-Neckar Löwen am Saisonende +++

22.03., 10:21 Uhr: Der schwedische Handball-Nationalspieler Jesper Nielsen wird die Rhein-Neckar Löwen am Saisonende verlassen. Der 31 Jahre alte Kreisläufer wechselt zum dänischen Spitzenclub Aalborg Handbold. In Aalborg erhält Nielsen einen Dreijahresvertrag. "Ich hatte auch aufgrund meiner vielen Verletzungen keine einfache Zeit bei den Rhein-Neckar Löwen", sagte Nielsen. Der Schwede ist der nächste hochkarätige Transfer Aalborgs, die zuletzt den mehrfachen dänischen Welthandballer Mikkel Hansen zur Saison 2022 verpflichtet hatten. Der norwegische Nationalspieler Kristian Björnsen wechselt wie Nielsen bereits in diesem Sommer von der HSG Wetzlar nach Aalborg.

+++ Merlins Crailsheim unterliegen dem FC Bayern +++

21.03., 22:00 Uhr: Die Hakro Merlins Crailsheim haben in der Basketball-Bundesliga (BBL) das Verfolgerduell gegen den FC Bayern München mit 74:79 verloren. Beide Teams liegen mit einem Erfolg weniger hinter den MHP Riesen Ludwigsburg, wobei die Bayern eine Niederlage mehr auf dem Konto haben.

+++ Schwenninger Wild Wings siegen in Köln +++

21.03., 21:57 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bei den Kölner Haien 4:2 (0:1, 2:1, 2:0) gewonnen. Durch den Erfolg liegen die Wild Wings in der Südgruppe der DEL auf Platz vier.

+++ Kunstturnen: Rekordmeisterin Seitz Dritte bei EM-Qualifikation +++

21.03., 10:27 Uhr: Nach Fehlern am Schwebebalken und am Boden hat die deutsche Rekordmeisterin Elisabeth Seitz bei der ersten von zwei Qualifikationen für die Kunstturn-Europameisterschaften Ende April in Basel nur den dritten Platz belegt. Vor der Stuttgarterin platzierten sich bei einem internen Wettkampf in Frankfurt/Main Kim Bui (ebenfalls Stuttgart) sowie die Chemnitzerin Emma Malewski. Wegen einer Quarantäne-bedingten Trainingspause turnte die deutsche Mehrkampf-Meisterin Sarah Voss aus Köln nur beim Sprung und am Stufenbarren. Nach Trainingsrückstand sind die beiden Chemnitzerinnen Pauline Schäfer und Sophie Scheder nicht für die europäischen Titelkämpfe in der Schweiz vorgesehen. Die zweite und letzte EM-Qualifikation wird am 10. April erneut in Frankfurt/Main ausgetragen. Danach werden vier Athletinnen für die EM nominiert.

+++ Stuttgart Volleyballerinnen erreichen Playoff Halbfinale +++

20.03., 21: 40 Uhr: Die Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart haben in den Playoffs um die deutsche Meisterschaft souverän mit 3:0 gegen NawaRo Straubing gewonnen. In der Best-of-three-Serie haben die Stuttgarterinnen schon an Mittwoch gegen Straubing gewonnen und sich damit nun für das Halbfinale qualifiziert.

+++ Porsche prüft mittelfristige Rückkehr in die Formel 1 +++

19.03., 13:55 Uhr: Der Stuttgarter Sportwagenbauer Porsche prüft eine mittelfristige Rückkehr in die Formel 1. Vorstandschef Oliver Blume sagte am Freitag in Stuttgart, die Motorsport-Königsklasse sei auf das Unternehmen zugekommen und habe es nach seinen Positionen mit Blick auf eine Neuregelung des Motoren-Reglements ab 2025 befragt. Dazu gebe es aber noch keine Entscheidung. Die neuen Regeln könnten Berichten zufolge unter anderem darauf hinauslaufen, dass die Motoren der Formel-1-Autos ab 2025 mit nachhaltigem Kraftstoff betrieben werden müssen. Ein finaler Beschluss steht hier aber noch aus. In der Vergangenheit wurde immer wieder mal über eine Rückkehr von Porsche in die Formel 1 spekuliert. Porsche war zuletzt 1991 als Motoren-Hersteller für das Team Footwork in der Formel 1 dabei. Es wird über Red Bull als möglichen künftigen Porsche-Partner spekuliert.

+++ Zwillingsbrüder Spink verlängern bei Schwenninger Wild Wings +++

19.03., 12:47 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings haben die Verträge mit den Zwillingsbrüdern Tylor und Tyson Spink um zwei Jahre verlängert. Das teilte der Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Freitag mit. "Sie sind wichtig für unser Spiel, insbesondere für unser Offensivspiel. Beide bringen jede Menge Energie aufs Eis", sagte Sportdirektor Christof Kreutzer über die zwei Kanadier. "Beide passen perfekt in unsere Spielidee und ich freue mich natürlich, dass wir die nächsten beiden Jahre weiter mit ihnen arbeiten können", sagte Headcoach Niklas Sundblad.

+++ Crailsheims Basketballer können trotz Corona-Beschränkungen spielen +++

19.03., 12:23 Uhr: Die bevorstehende tagsüber geltende Ausgangsbeschränkung im Corona-Hotspot Schwäbisch Hall hat bislang keine Auswirkungen auf die Bundesliga-Basketballer der Hakro Merlins Crailsheim. Das für Sonntag (18 Uhr) geplante Spiel gegen den FC Bayern München soll wie geplant stattfinden, wie ein Clubsprecher am Freitag auf Nachfrage sagte. Zudem will die Mannschaft am Samstagmorgen sowie Sonntagfrüh noch trainieren. Crailsheim ist die zweitgrößte Stadt des Landkreises Schwäbisch Hall, wo ab Samstag aufgrund der hohen Sieben-Tage-Inzidenz tagsüber eine Ausgangsbeschränkung gilt. Das Verlassen der Wohnung ist dann nur noch aus triftigem Grund - wie zum Einkaufen, dem Weg zur Arbeit oder Bewegung an der frischen Luft - erlaubt. Allein in Crailsheim betrug die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche am Freitagmorgen (Stand: 8.50 Uhr) 491,5.

SWR | Stand: 16.04.2021, 22:54

Darstellung: