Die Logos des VfB Stuttgart, SC Freiburg, TSG Hoffenheim und 1. FSV Mainz 05.

Fußball | Kurzmeldungen NEU: Sandhausen mit Kantersieg - auch KSC und Heidenheim gewinnen

Stand: 18.06.2022 20:09 Uhr

Neuigkeiten, Neuzugänge, Verletzte und vieles mehr. Am Ball bleiben mit dem Fußball-Ticker für die Klubs aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

+++ Sandhausen mit Kantersieg - auch KSC und Heidenheim gewinnen +++

18.06., 20:08 Uhr: Mit einer Torflut ist der SV Sandhausen in die Vorbereitung auf die Saison in der 2. Bundesliga gestartet. Das Team von Trainer Alois Schwartz gewann beim Kreisligisten TuS Mingolsheim mit 10:0 (5:0). Neben den beiden Neuzugängen Matej Pulkrab (1. Minute) und Philipp Ochs (67./86.) trafen auch Dennis Diekmeier (4./45.), Christian Kinsombi (5.), Marcel Ritzmaier (38.), Bashkim Ajdini (51.), Chima Okoroji (65.) und Immanuel Höhn (90.). Der SVS begann die zweite Halbzeit mit einer komplett neuen Mannschaft. Zum Einsatz kamen in Josef Ganda und Abu-Bekir Ömer El-Zein auch zwei Testspieler.

Der Karlsruher SC hat auch das zweite Testspiel seiner Saisonvorbereitung gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner gewann gegen den südbadischen Verbandsligisten SV Bühlertal mit 5:0 (2:0). Fabio Kaufmann brachte den KSC vor 1.300 Zuschauern in der dritten Minute in Führung. Marvin Wanitzek (28.) erhöhte noch vor der Pause. Mit Ausnahme der Defensivspieler Marco Thiede und Tim Breithaupt stand zu Wiederbeginn eine stark veränderte Mannschaft auf dem Feld. Neuzugang Kelvin Arase (56.), Nachwuchsspieler Efe-Kaan Sihlaroglu (85.) und Lucas Cueto (90.) komplettierten den Karlsruher Erfolg.

Der 1. FC Heidenheim setzte sich im Benefizspiel beim TV Steinheim mit 7:0 (3:0) durch. Tim Kleindienst traf innerhalb von acht Minuten doppelt (31./39.) und nur eine Minute nach dem zweiten Treffer des Torjägers erhöhte Andreas Geipl gegen den Bezirksligisten auf 3:0. Die zweite Halbzeit begann der FCH mit elf frischen Spielern und das vierte Tor ließ nicht lange auf sich warten. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel traf Christian Kühlwetter, der in der 90. Minute noch einmal jubelte. Zudem zeigten sich Stefan Schimmer (81.) und Christopher Negele (90. +1) treffsicher.

+++ Abwehrspieler Seifert verlässt 1. FC Heidenheim +++

17.06., 14:26 Uhr: Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim und Innenverteidiger Tim Seifert gehen künftig getrennte Wege. Der 19-Jährige habe seinen zum 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht verlängern wollen und sich für einen Wechsel zu einem anderen Club entschieden, teilte der FCH am Freitag mit. Um welchen Verein es sich handelt, steht noch nicht fest.

+++ KSC-Stürmer Fabian Schleusener trifft beim ersten Test vierfach +++

15.06., 21:19 Uhr: Stürmer Fabian Schleusener hat das erste Testspiel von Zweitligist Karlsruher SC in der Saisonvorbereitung zur Eigenwerbung genutzt. Beim 9:1 (4:0) gegen eine mittelbadische Amateurauswahl erzielte der 30-Jährige auf dem Platz des B-Ligisten SV Niederbühl vier Treffer (46. Minute/52./67./71.) für den KSC. Zuvor hatten bereits die Nachwuchsspieler Stefano Marino (7.) und Eren Ötztürk (29.) sowie Malik Batmaz (30.) und Neuzugang Kelvin Arase (33.) getroffen. Marvin Wanitzek (75.) steuerte den neunten KSC-Treffer bei. Den Schlusspunkt setzten aber die Amateure durch den Kuppenheimer Steven Herbote in der 79. Minute. Der KSC spielte unter anderem ohne den Südkoreaner Kyoung-Rok Choi (muskuläre Probleme) und Innenverteidiger Felix Irorere (Muskelfaserriss). Das nächste Testspiel bestreiten die Badener am Samstag beim SV Bühlertal. Höhepunkt der Vorbereitung soll das Spiel gegen Werder Bremen am 3. Juli in Zell am Ziller/Österreich werden.

+++ Weiterer KSC-Innenverteidiger verletzt: Faserriss bei Irorere +++

15.06., 14:42 Uhr: Beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hat sich der Innenverteidiger Felix Irorere im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Der 19-Jährige fällt daher vorerst aus, teilte der Verein am Mittwoch mit. Bereits am Wochenende war in Daniel O'Shaughnessy ein weiterer Innenverteidiger längerfristig ausgefallen. Der 27-Jährige brach sich beim 0:1 der finnischen Nationalmannschaft in Rumänien das linke Wadenbein. O'Shaughnessy wird mindestens sechs Wochen bis drei Monate nicht spielen können, erklärte der KSC-Mannschaftsarzt Marcus Schweizer.

+++ Fußballtrainer Uwe Wolf für sieben Monate gesperrt +++

14.06., 19:44 Uhr: Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Trainer Uwe Wolf wegen unsportlichen Verhaltens in mehreren Fällen mit einer Sperre von sieben Monaten und einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro belegt. Der Beginn der Sperre für den damaligen Trainer des Südwest-Regionalligisten VfR Aalen wurde rückwirkend auf den 17. Februar festgelegt, wie der DFB am Dienstagabend mitteilte. Ab dem 1. Juli werde der Rest der Sperre zur Bewährung ausgesetzt, die Bewährungszeit wird am 31. Dezember 2023 enden. Wolf stimmte dem Urteil zu, es ist somit rechtskräftig. Zur Trennung mit dem VfR kam es Mitte Februar nach angeblichen "Pöbeleien", "Falschaussagen" und anderem groben Fehlverhalten, hieß es damals von Seiten des Clubs. Der 54-Jährige habe sich am 28. September 2021 im Spiel beim VfB Stuttgart II beleidigend gegenüber Zuschauern der Heimmannschaft geäußert und verhalten. Außerdem habe Wolf am 9. Oktober 2021 in der Partie beim FC Homburg, als ein Innenraumverbot für ihn bestand, gegen die damit einhergehende Kontaktsperre mit der Mannschaft verstoßen. Im Vorfeld der daraus resultierenden Sportgerichtsverhandlung am 7. Dezember 2021 habe Wolf zudem versucht, einen seiner Spieler vor dessen Zeugenaussage zu beeinflussen, heißt es in der DFB-Mitteilung weiter.

+++ VfB bestreitet Generalprobe gegen den FC Valencia +++

14.06., 16:06 Uhr: Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart wird vor dem Start der neuen Saison gegen einen namhaften Gegner seine Generalprobe bestreiten. Auf heimischem Rasen treffen die Schwaben am 23. Juli auf den FC Valencia (15:30 Uhr), wie der VfB am Dienstag mitteilte. Der sechsfache spanische Meister hatte erst in der vergangenen Woche mit dem früheren italienischen Nationalspieler und Weltmeister von 2006, Gennaro Gattuso, einen neuen Cheftrainer präsentiert. Eine Woche nach dem Duell startet die Pflichtspielsaison mit der ersten Runde im DFB-Pokal. Gegner ist die SG Dynamo Dresden. Zusätzlich wird am 6. Juli ein Vorbereitungsspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Somit stehen fünf Testspiele fest.

+++ FCK knackt Marke von 20.000 Mitgliedern +++

12.06., 16:44 Uhr: Erstmals in seiner 122-jährigen Geschichte hat der 1. FC Kaiserslautern die Marke von 20.000 Mitgliedern überschritten. Das gab der Verein bereits am Freitag bekannt. Zum Erreichen dieser Marke habe die Mitgliederkampagne "Mitglied schafft Zukunft", der Aufstieg des Profi-Teams in die 2. Bundesliga sowie die Arbeit der Vereinsmitarbeiter maßgeblich beigetragen, so der Club weiter.

+++ VfB Stuttgart bestreitet Testspiele gegen Zürich und Brentford +++

02.06., 15:28 Uhr: Der VfB Stuttgart hat für die Vorbereitung auf die kommende Saison in der Fußball-Bundesliga zwei weitere Testspiele vereinbart. Die Schwaben treffen am 9. Juli (17.30 Uhr) auf den Schweizer Meister FC Zürich und am 16. Juli (15.30 Uhr) auf den englischen Erstligisten FC Brentford. Beide Partien finden im Zeppelinstadion in Friedrichshafen statt, wie der VfB am Donnerstag mitteilte. Dazwischen absolviert er sein Trainingslager im Allgäu.

+++ Freiburgs Fußball-Frauen verstärken sich mit Selina Vobian +++

01.06., 13:50 Uhr: Selina Vobian wechselt zum Frauen-Bundesligisten SC Freiburg. Die 19 Jahre alte Mittelfeldspielerin stand zuletzt beim Zweitligisten MSV Duisburg unter Vertrag und erzielte in 25 Spielen neun Tore.

+++ TSG Hoffenheim holt auch Breitenreiter-Assistenten aus Zürich +++

01.06., 11:27 Uhr: Die Verantwortlichen der TSG Hoffenheim haben die personellen Wünsche ihres neuen Trainers Andre Breitenreiter erfüllt. Die Kraichgauer eisten nach Breitenreiter auch Darius Scholtysik (Co-Trainer) und Fabian Sander (Spielanalyse) vom Schweizer Meister FC Zürich los. Beide werden das TSG-Trainerteam ab der kommenden Saison ergänzen.

+++ KSC: Gemeinderat genehmigt Mehrkosten für Stadion-Neubau +++

31.05., 20:02 Uhr: Der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe hat die geplanten Mehrkosten für den Neubau des Wildparkstadions genehmigt. Einstimmig stimmten die Gemeinderäte am Dienstag für die Fortsetzung des Neubaus unter angepassten Rahmenbedingungen. In monatelangen Verhandlungen hatten sich Stadt und Bauträger im Vorfeld der Sitzung auf die Fertigstellung geeinigt. Rund 12 Millionen Euro muss die Stadt mehr bezahlen. Damit steigen die Kosten für das Gesamtprojekt auf 155 Millionen.

+++ Oliver Reck wird neuer Trainer beim FC Rot-Weiss Koblenz +++

30.05., 08:34 Uhr: Der FC Rot-Weiss Koblenz hat nach Bekanntwerden des Wechsels von Coach Heiner Backhaus zu den Sportfreunden Lotte den Trainerposten für seine Regionalliga-Mannschaft neu besetzt. Der ehemalige Bundesliga- und Nationaltorwart Oliver Reck wird die "Elf vom Deutschen Eck" in der kommenden Saison coachen.

+++ Verkaufsrekord beim VfB Stuttgart: 6.000 Dauerkarten am ersten Tag +++

26.05., 12:16 Uhr: Nach dem euphorisch gefeierten Klassenverbleib in letzter Minute erlebt der VfB Stuttgart einen Ansturm auf Dauerkarten für die kommende Saison in der Fußball-Bundesliga. In den ersten 24 Stunden nach dem Verkaufsstart seien 6.000 Saisontickets abgesetzt worden, teilte der Verein am Donnerstag mit. Das seien so viele wie noch nie am ersten Tag. Dabei handele es sich bisher nur um den Wiederverkauf an Fans, die bisher schon eine Dauerkarte hatten. Der Verkauf von Saisonkarten an Mitglieder beginne am 20. Juni. "Das Überschreiten der 6000er-Marke binnen 24 Stunden ist ein sensationeller Zwischenstand. Dies zeigt einmal mehr die große Euphorie und Verbundenheit der Menschen in der Region mit unserem VfB", sagte Rouven Kasper, VfB-Vorstand Marketing und Vertrieb, in der Mitteilung. Der Vorstandsvorsitzende Alexander Wehrle erklärte, dieser Vereinsrekord sei "Ansporn und Auftrag zugleich". Die nächste Bundesliga-Spielzeit startet am ersten August-Wochenende.

+++ Nach Abschied aus Sandhausen: Biada unterschreibt in Saarbrücken +++

25.05., 10:38 Uhr: Offensivspieler Julius Biada, der in den vergangenen drei Jahren für den Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen aktiv war, wechselt zur kommenden Saison zum 1. FC Saarbrücken. Dort hat er einen Vertrag über zwei Jahre unterschrieben, wie der Drittligist am Mittwoch mitteilte. Der auslaufende Kontrakt des 29-Jährigen beim SVS war nicht verlängert worden.

+++ Sandhausen verlängert mit Keeper Rehnen +++

24.05., 11:38 Uhr: Der SV Sandhausen hat den Vertrag von Keeper Nikolai Rehnen verlängert. Wie der Zweitligist am Dienstag mitteilte, unterschrieb der 25 Jahre alte Schlussmann einen neuen Kontrakt bis 2023. "Er hat bewiesen, dass er ein guter Torhüter ist und passt charakterlich super zu unserem Team, deswegen war es für uns klar, dass wir mit ihm weitermachen", sagt Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter des SVS. Rehnen hat bisher nur ein Spiel für den Club absolviert, aktuell laboriert er an einer Meniskusverletzung.

+++ Maffeo-Transfer bringt VfB Stuttgart rund drei Millionen +++

23.05., 14:52 Uhr: Der bislang verliehene Außenverteidiger Pablo Maffeo wird nicht mehr zum VfB Stuttgart zurückkehren und stattdessen nun fester Bestandteil des Kaders von RCD Mallorca. Durch den Klassenerhalt des spanischen Erstligisten greift eine Kaufpflicht, die im vergangenen Sommer in dem Leihgeschäft zwischen den beiden Klubs vereinbart worden war. Das bestätigte der Fußball-Bundesligist am Montag. Der Transfer des 24-Jährigen soll den Schwaben eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro bescheren. Maffeo war im Sommer 2018 von Manchester City nach Stuttgart gewechselt. Seitdem hatte ihn der VfB schon an die spanischen Klubs FC Girona und SD Huesca verliehen.

+++ Breitenreiter Trainerkandidat in Hoffenheim? +++

21.05., 14:39 Uhr: André Breitenreiter ist nach einem Bericht des «Kicker» ein Trainerkandidat bei der TSG 1899 Hoffenheim. Der Fußball-Bundesligist beschäftige sich mit dem Schweizer Meistertrainer des FC Zürich und habe sich auch schon mit ihm in Verbindung gesetzt. Die TSG äußerte sich am Samstag nicht dazu.

+++ Stuttgarter A-Junioren gewinnen DFB-Pokal +++

20.05., 19:10 Uhr: Die Nachwuchsfußballer des VfB Stuttgart haben zum vierten Mal den DFB-Pokal der Junioren gewonnen und damit ihren Titel verteidigt. Im Endspiel bezwangen die Schwaben am Freitagabend Borussia Dortmund mit 3:1 (2:1).

+++ Heidenheim befördert Ex-Profi Strauß zum Bereichsleiter Sport +++

19.05., 14:09 Uhr: Der frühere Fußballprofi Robert Strauß übernimmt beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim die bislang nicht besetzte Stelle des Bereichsleiters Sport. Zum 1. Juli 2022 wird der 35-Jährige seinen Posten antreten, wie die Heidenheimer am Donnerstag mitteilten. Strauß war zuvor bereits als Assistent des Vorstands beim FCH tätig. In Zukunft soll er den Vorstandsvorsitzenden Holger Sanwald beispielsweise bei der Kaderplanung, der Vertragsgestaltung, beim Kontakt zu Spielervermittlern sowie im Scouting unterstützen.

+++ Ex-Profi Stoll wird U17-Trainer beim Karlsruher SC +++

16.05, 16:20 Uhr: Der frühere Bundesliga-Profi Martin Stoll wird zur kommenden Saison U17-Trainer beim Karlsruher SC. Der 39-Jährige folgt auf Sirus Motekallemi, der in den Trainerstab des Profikaders aufrückt. Das teilte der badische Fußball-Zweitligist am Montag mit. Ex-Abwehrspieler Stoll betreute zuletzt die U16 des Clubs.

+++ Karlsruher SC verlängert mit Verteidiger Jung bis 2023 +++

13.05., 17:17 Uhr: Fußball-Zweitligist Karlsruher SC geht mit dem früheren Nationalspieler Sebastian Jung in eine weitere Saison. Der 31 Jahre alte Rechtsverteidiger habe seinen auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2023 verlängert, verkündeten die Badener. "Wir sind von Sebis sportlichen Qualitäten komplett überzeugt. Er hat in seinen leider viel zu wenigen Einsätzen gezeigt, wie sehr er unser Spiel bereichern kann. Darauf setzen wir in der kommenden Saison", sagte Sport-Geschäftsführer Oliver Kreuzer. Jung war im September 2020 in den Wildpark gewechselt, aufgrund von Verletzungen absolvierte er lediglich 14 Pflichtspiele für den KSC.

+++ SV Sandhausen verzichtet am 34. Spieltag auf Experimente +++

13.05., 13:47 Uhr: Trainer Alois Schwartz möchte Experimente in der Startaufstellung des bereits geretteten SV Sandhausen am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga vermeiden. Die Kurpfälzer treffen am Sonntag auf Holstein Kiel (15:30 Uhr) und wollen ihre Heimbilanz aufbessern. Bislang stehen erst drei Saisonsiege auf heimischem Rasen zu Buche. "Wir können noch hochrutschen und uns damit eine bessere Ausgangslage im DFB-Pokal verschaffen", sagte Schwartz am Freitag. Sollte der Tabellen-15. noch nach oben klettern können, würde er bei der Auslosung nicht mehr im Topf der Amateur-Mannschaften sein. Aus eigener Kraft ist das aber nicht mehr möglich.

Am Nachmittag verkündete der Verein dann noch die Vertragsverlängerung mit Trainer- und Betreuerstab zur Saison 2022/23. "Man sieht, wie wichtig der Zusammenhalt ist, damit ein kleiner Verein wie der SV Sandhausen das erreichen kann, was wir erreicht haben", begründete der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca die Entscheidung. "Gemeinsam gehen wir jetzt in die elfte Zweitligasaison nacheinander, darauf können alle Beteiligten stolz sein!"

+++ Nicole Billa verlängert vorzeitig in Hoffenheim +++

13.05., 13:40 Uhr: Torjägerin Nicole Billa (26) hat ihren Vertrag beim Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2024 verlängert. Das teilte der Verein am Freitag mit. Die österreichische Nationalstürmerin erzielte in 164 Pflichtspielen 87 Tore für die TSG, 2020/2021 wurde sie Torschützenkönigin der Bundesliga und als Deutschlands Fußballerin des Jahres ausgezeichnet. "Sie hat sich hier in den vergangenen sieben Jahren stetig weiterentwickelt und ist zu einer Führungsspielerin gereift, die nicht nur auf dem Platz sehr wichtig für die Mannschaft ist, sondern auch neben dem Platz große Verantwortung übernimmt", sagte Ralf Zwanziger, Abteilungsleiter Frauenfußball.

+++ Heidenheim droht zum Abschluss der Ausfall eines Trios +++

13.05., 13:29 Uhr: Jan Schöppner und Tim Seifert stehen dem Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim am letzten Spieltag voraussichtlich nicht zur Verfügung. Der Einsatz des Duos am Sonntag im Heimspiel gegen den Karlsruher SC (15:30 Uhr) sei wegen muskulärer Probleme stark gefährdet, erklärte Coach Frank Schmidt am Freitag. Bei Tobias Mohr bereiten die Adduktoren Probleme. Der Trainer ist bei Mohr aber deutlich zuversichtlicher, dass sein Schützling rechtzeitig fit wird. Mit einem Sieg könnten die Heidenheimer noch den zweiten Platz in der Heimtabelle übernehmen. Sollte das nicht klappen, wäre Schmidt mit der Saison des aktuell achtplatzierten FCH aber trotzdem zufrieden.

+++ Hoffenheim in der Sommervorbereitung für eine Woche in Kitzbühel +++

13.05., 11:32 Uhr: Der Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim bereitet sich in Österreich auf die kommende Spielzeit vor. Die Kraichgauer planen von 11. bis 17. Juli ein einwöchiges Trainingslager in Kitzbühel in Tirol, wie die TSG am Freitag mitteilte. Zuvor gibt es am 9. Juli (15:30 Uhr) ein Testspiel gegen Zweitligist 1. FC Heidenheim. Der öffentliche Trainingsauftakt des Clubs steigt am 26. Juni um 15:00 Uhr. Hoffenheim lag in dieser Spielzeit lange auf Europapokal-Kurs, fiel dann aber wegen einer Sieglos-Serie aus den vorderen Rängen und wird 2022/2023 nicht international spielen.

+++ Trotz Corona: Zweitligist Sandhausen vermeldet für 2021 Gewinn +++

12.05., 17:41 Uhr: Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat für das Jahr 2021 einen Umsatz von 19,8 Millionen Euro vermeldet. Das habe "trotz Corona zu einem Gewinn und damit zu einer deutlichen Verbesserung des zuvor negativen Eigenkapitals auf ein positives Ergebnis geführt", hieß es in einer Clubmitteilung vom Donnerstag. Sportlich sei "die Saison 2021 eine große Enttäuschung" gewesen, sagte Jürgen Machmeier, der bei der Mitgliederversammlung am Mittwoch für zwei weitere Jahre als Präsident gewählt worden war. "Aber immerhin konnten wir die zehnte Saison - das Jubiläumsjahr - sichern. Wer hätte das vor zehn Jahren gedacht? Mit Alois Schwartz konnten wir unseren Erfolgstrainer von damals wieder an den Hardtwald holen. Durch die Veränderungen an den richtigen Stellschrauben, gerade auch in der Winterpause, haben wir sportlich in die Spur gefunden und letzte Woche frühzeitig den Klassenerhalt sicherstellen können. Das elfte Jahr 2. Liga kann kommen." In der Tabelle liegt Sandhausen vor dem abschließenden Heimspiel gegen Holstein Kiel am Sonntag (15.30 Uhr) auf Platz 15.

+++ Geldstrafe für Kaiserslauterns Ex-Co-Trainer Döpper +++

12.05., 12:08 Uhr: Gerade erst gefeuert, nun auch noch zu einer Geldstrafe verdonnert: Frank Döpper, ehemaliger Co-Trainer beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern, muss 1.200 Euro berappen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Grund für die Strafe ist laut DFB "unangemessenes Gestikulieren in Richtung des Saarbrücker Zuschauerblocks" während des Derbys am 17. April gegen den 1. FC Saarbrücken (3:1). Döpper, der zu Wochenbeginn mit seinen Chef Marco Antwerpen beim FCK gehen musste, hatte den FCS-Fans den Mittelfinger gezeigt.

+++ KSC-Innenverteidiger Kobald fällt nach OP länger aus +++

12.05., 10:48 Uhr: Christoph Kobald vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC muss nach einer Sprunggelenkverletzung operiert werden. Wie der KSC am Donnerstag mitteilte, wird der Innenverteidiger nach dem Eingriff voraussichtlich mindestens vier Monate ausfallen und damit auch den Start der neuen Saison Mitte Juli verpassen. Der 24-jährige Österreicher war im Heimspiel gegen Dynamo Dresden (2:2) umgeknickt und hatte sich eine Innenbandverletzung im linken Sprunggelenk zugezogen.

+++ Stuttgart wird 2024 Schauplatz von fünf EM-Spielen +++

10.05., 18:50 Uhr: Bei der Fußball-Europameisterschaft 2024 werden insgesamt fünf Spiele in Stuttgart ausgetragen. Das gab der europäische Verband UEFA am Dienstag in Wien bekannt. Demnach werden vier Gruppenspiele sowie ein Viertelfinale am 1. Juli in der Arena am Neckar stattfinden. Die EM in zehn deutschen Städten beginnt am 14. Juni und endet am 14. Juli 2024. 

+++ Investorensuche des KSC: "Gespräche mit mehreren Kandidaten" +++

10.05., 11:30 Uhr: Fußball-Zweitligist Karlsruher SC treibt seine Suche nach einem strategischen Investor voran. "Wir führen Gespräche mit mehreren Kandidaten, haben aktuell aber überhaupt keinen Druck", sagte Geschäftsführer Michael Becker der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Die "Badischen Neuesten Nachrichten" hatten zuvor berichtet, dass der KSC mit einer schwedischen Unternehmensgruppe spreche, die bereit sein soll, um die 30 Millionen Euro in den Club zu investieren. Becker wollte das auf dpa-Nachfrage weder bestätigen noch dementieren. Der KSC, der seine Profifußball-Abteilung 2019 ausgegliedert hat, würde die Unterstützung eines strategischen Partners wohl vor allem für Investitionen in die Infrastruktur nutzen.

+++ Innenbandverletzung: Lange Pause für KSC-Verteidiger Kobald +++

09.05., 17:15 Uhr: Fußball-Zweitligist Karlsruher SC muss für längere Zeit auf Abwehrspieler Christoph Kobald verzichten. Der 24-Jährige zog sich in der Partie gegen Dynamo Dresden (2:2) am Sonntag eine Innenbandverletzung im linken Sprunggelenk zu und wird mindestens mehrere Wochen ausfallen. Weitere Untersuchungen in den kommenden Tagen sollen Aufschluss darüber geben, ob Kobald womöglich sogar operiert werden muss.

+++ Janik Haberer wechselt von Freiburg zu Union Berlin +++

09.05., 15:58 Uhr: Mittelfeldspieler Janik Haberer wechselt im Sommer vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg zum Ligarivalen 1. FC Union Berlin. Das teilten die beiden Clubs am Montag mit. Da sein Vertrag bei den Badenern ausläuft, geht der 28-Jährige ablösefrei. Wie lange sein neuer Kontrakt gilt, gaben die Berliner nicht bekannt.

+++ Vizemeisterschaft für VfB-Junioren +++

08.05., 13:37 Uhr: Die B-Junioren des VfB Stuttgart haben das Finale um die deutsche Meisterschaft verloren. Die Schwaben unterlagen dem FC Schalke 04 mit 2:3 im Elfmeterschießen. Die Schwaben gingen durch Kapitän Jan-Carlo Simic in Führung (54.). Doch zehn Minuten später glich Tristan Osmani vor 3.150 Zuschauern aus. Im Elfmeterschießen hatte Schalke dann die etwas besseren Nerven: Während sie nur zwei Mal verschossen, scheiterten die Stuttgarter dreimal.

+++ Grillitsch verlässt TSG Hoffenheim +++

07.05., 15:40 Uhr: Der österreichische Nationalspieler Florian Grillitsch wird den Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim wie erwartet nach fünf Jahren zum Saisonende verlassen. Vor dem Anpfiff des Heimspiels am Samstag gegen Bayer Leverkusen wurde der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler, dessen Vertrag ausläuft, von Sportchef Alexander Rosen verabschiedet. Wohin Grillitsch wechselt, ist noch offen. Zuletzt wurde über Angebote aus Italien, Spanien und England spekuliert.

+++ Mainz 05: Shabani erhält Profivertrag +++

06.05., 15:43 Uhr: Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat Mittelfeldspieler Eniss Shabani (18) mit einem Profivertrag ausgestattet. Wie die Rheinhessen am Freitag mitteilten, erhält das Eigengewächs einen Kontrakt bis 2025. Shabani wird seit 2015 im Mainzer Nachwuchsleistungszentrum ausgebildet.

+++ Ereleta Memeti wechselt zur TSG Hoffenheim +++

04.05., 16:58 Uhr: Offensivspielerin Erëleta Memeti wechselt vom SC Freiburg zum Fußball-Bundesliga-Konkurrenten TSG 1899 Hoffenheim. Dies teilte Freiburg am Mittwoch mit. Die 22 Jahre alte Stürmerin war 2020 aus der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg nach Freiburg gekommen und entwickelte sich zu einer etablierten Bundesliga-Spielerin. «Für uns ist der Abgang von Erëleta sowohl sportlich als auch menschlich ein großer Verlust», sagte SC-Abteilungsleiterin Birgit Bauer-Schick.

+++ Sandhausen ohne Seufert in Paderborn +++

04.05., 14:30 Uhr: Trainer Alois Schwartz hat "keine Bange", dass die Spieler des SV Sandhausen nach dem feststehenden Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga in ihrer Leistung nachlassen. Zwar sei nach dem vergangenen Wochenende Druck von der Mannschaft abgefallen, aber an den letzten beiden Spieltagen könne der Tabellen-14. im besten Fall noch sechs Punkte holen, erklärte Schwartz am Mittwoch. Im vorletzten Saisonspiel beim SC Paderborn am Freitag (18.30 Uhr/Sky) fehlt neben dem rotgesperrten Stürmer Alou Kuol auch Nils Seufert. Er fällt wegen einer Verletzung am Sprunggelenk aus.

+++ Tigges vor Wechsel zum SC Freiburg? +++

04.05., 12:15 Uhr: Der SC Freiburg soll an einer Verpflichtung von Steffen Tigges interessiert sein. Das meldet die Sport Bild. Demnach könnte der Stürmer, der aktuell noch bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht, eine Verstärkung für die Freiburger Offensive sein. Mit Ermedin Demirović könnte schließlich ein Angreifer den Sportclub verlassen - der bosnische Nationalspieler soll bei Hertha BSC auf dem Transferzettel stehen.

+++ Buchwald kritisiert VfB-Kaderplanung +++

04.05., 09:01 Uhr: Ehrenspielführer Guido Buchwald hat die Zusammenstellung des Kaders beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart kritisiert. "Man hat in der Kaderplanung zu sehr auf feine Fußballer und sehr viel auf Jugend gesetzt. Man kann nicht immer in die Zukunft investieren und die Gegenwart vergessen. Das ist ein Grund warum der VfB so schlecht da steht", sagte der Weltmeister von 1990 gegenüber Sky. Buchwald fordert für den Saisonendspurt und die mögliche Relegation "Kampf, Teamspirit, ein Miteinander und eine Geschlossenheit".

+++ Chiara Loos wechselt von Sand zum SC Freiburg +++

04.05., 08:40 Uhr: Die Fußballerinnen des SC Freiburg haben für die neue Saison in der Bundesliga Chiara Loos verpflichtet. Das vermeldeten die Breisgauerinnen am Dienstag. Die 25 Jahre alte Offensivspielerin kommt vom abstiegsbedrohten SC Sand. Über Vertragsinhalte wurde nach Angaben des Sport-Clubs Stillschweigen vereinbart.