Alles aus der Welt des Sports

Sport | Kurzmeldungen NEU: Olympiasiegerin Funk mit Corona infiziert - Team bricht Weltcup ab

Stand: 18.06.2022 10:09 Uhr

Basketball, Eishockey, Handball und vieles mehr. Top informiert mit dem Newsticker von SWR-Sport.

+++ Olympiasiegerin Funk mit Corona infiziert - Team bricht Weltcup ab +++

18.06., 10:00 Uhr: Das deutsche Kanuslalom-Team hat den Weltcup im polnischen Krakau abgebrochen, nachdem auch Olympiasiegerin Ricarda Funk positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Zum Auftakt am Freitag musste schon der Olympia-Dritte Hannes Aigner aus den Wettkämpfen genommen werden. Er fühle sich wie Kajak-Weltmeisterin Funk vom KSV Bad Kreuznach aber wohl, teilte der Deutsche Kanu-Verband am Samstag mit. Dennoch wurde die Entscheidung mit Mannschaftsarzt Roland Eisele und Sportdirektor Jens Kahl getroffen, den Weltcup abzubrechen, um andere Teilnehmer zu schützen.

+++ Beachvolleyball-WM: Borger/Sude erstes deutsches Team im Achtelfinale +++

15.06., 12:48 Uhr: Karla Borger und Julia Sude haben als erstes deutsches Team das Achtelfinale bei der Beachvolleyball-WM in Rom erreicht. Die beiden Stuttgarterinnen setzten sich am Mittwoch gegen Kelly Cheng und Betsi Flint aus den USA mit 2:1 (21:17, 11:21, 15:12) durch. Die EM-Dritten mussten in ihrem vierten WM-Spiel erstmals einen Satz abgeben. In der Runde der letzten 16 treffen die beiden Deutschen am Donnerstag auf die Kanadierinnen Sophie Bukovec und Brandie Wilkerson.

Borger nach dem Einzug ins Achtelfinale

+++ Adler Mannheim bereiten sich bei Turnier in Graz auf DEL-Saison vor +++

14.06., 20:14 Uhr: Die Adler Mannheim haben ihr Vorbereitungsprogramm vor der neuen Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) komplettiert. Neben den vier feststehenden Testspielen im August werden die Adler am 9. und 10. September an der Energie Steiermark Trophy in Graz teilnehmen, wie der Club am Dienstagabend mitteilte. Zum Auftakt treffen die Kurpfälzer auf den Gastgeber Moser Medical Graz 99ers. Das Finale findet am zweiten Turniertag statt. Ebenfalls dabei sind Motor Ceske Budejovice aus Tschechien und der slowakische Club HK Nitra. "Mit diesen zwei weiteren Testspielen haben wir unmittelbar vor dem Ligaauftakt nochmals die Gelegenheit, unseren Leistungsstand abzufragen", sagte Adler-Manager Jan-Axel Alavaara. "Das internationale Teilnehmerfeld garantiert uns einen abwechslungsreichen und hochklassigen Vorbereitungsabschluss."

+++ VfB Friedrichshafen verpflichtet Ziga Stern +++

14.06., 14:50 Uhr: Der deutsche Volleyball-Vizemeister VfB Friedrichshafen bessert personell nach. Ziga Stern kommt vom griechischen Klub Foinikas Syros und unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Der Slowene soll Vojin Cacic ersetzen, der den VfB verlässt. Stern und sein neuer Vereinstrainer Mark Lebedew kennen sich aus der Nationalmannschaft.

+++ Ludwigsburg gibt Lukas Herzog an BBL-Rivalen Heidelberg ab +++

14.06., 13:39 Uhr: Lukas Herzog wechselt innerhalb der Basketball-Bundesliga von den MHP Riesen Ludwigsburg zu den MLP Academics Heidelberg. In der Kurpfalz soll der Guard unter Neu-Trainer Joonas Iisalo eine "verantwortungsvolle Rolle" übernehmen, wie die Heidelberger mitteilten. Herzog trug acht Jahre lang das Ludwigsburger Trikot und sammelte bereits mit 16 Jahren erste Erfahrungen in der Bundesliga und der Champions League. "Lukas ist ein junger Spieler, der noch viel Potenzial hat. Er hat eine großartige Arbeitsmoral und den Willen zu lernen", sagte Iisalo über den 20-Jährigen.

+++ Otis Livingston verstärkt Crailsheimer Bundesliga-Basketballer +++

13.06., 18:03 Uhr: Die Hakro Merlins Crailsheim haben den ersten Neuzugang für die kommende Saison in der Basketball-Bundesliga verkündet. Der US-Amerikaner Otis Livingston kommt vom serbischen Verein KK Mladost Zemun, wie die Crailsheimer am Montag mitteilten. Der 25 Jahre alte Point Guard kam in der Vorsaison im Schnitt auf 17,3 Punkte. «In Serbien überzeugte uns Otis vor allem mit seinem Gesamtpaket, das er dort auf den Platz bringen konnte», sagte der Sportliche Leiter Ingo Enskat über die Neuverpflichtung.

+++ Para-Kugelstoßer Kappel erhält DJK-Ethik-Preis des Sports +++

13.06., 14:37 Uhr: Para-Kugelstoßer Niko Kappel ist mit dem DJK-Ethik-Preis des Sports für das Jahr 2021 ausgezeichnet worden. Bei der pandemiebedingt verschobenen Gala in Stuttgart erhielt der Goldmedaillengewinner von Rio den mit 2.500 Euro dotierten Award, die Laudatio hielt Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS). "Von frühster Kindheit an habe ich Werte wie Toleranz, Wertschätzung, Respekt und Verlässlichkeit vermittelt bekommen", sagte Kappel: "Bis heute sind diese für mich wichtig. Wenn ich damit ein Vorbild sein kann, dann nehme ich diese Rolle gerne an und hoffe, andere Menschen durch mein Auftreten für ihr Tun und Handeln zu inspirieren." Der alle zwei Jahre vergebene Preis des katholischen Sportverbandes ist für Persönlichkeiten gedacht, "die sich durch herausragendes persönliches Vorbild, durch besondere Förderung sportlich fairen Verhaltens oder durch herausragende Aussagen oder Arbeiten in der christlich orientierten Sportethik auszeichnen". Vor Kappel erhielten beispielsweise schon Dirk Nowitzki, Verena Bentele oder Thomas Hitzlsperger den Award.

+++ Deuerer gewinnt DM der Springreiterinnen +++

11.06., 16:25 Uhr: 2019 und 2021 verfehlte sie als Vierte zweimal knapp das Podest, in diesem Jahr hielt sich Tina Deuerer in Balve schadlos: Die 43-Jährige aus dem baden-württembergischen Bruchsal gewann auf dem 13-jährigen Hannoveraner Hengst Clueso bei den deutschen Meisterschaften in Balve den Titel in der Amazonenwertung. Vorjahressiegerin Sophie Hinners (Dagobertshausen) wurde im Sattel von Million Dollar Sechste. Zum Starterfeld in Balve gehörte auch Weltmeisterin Simone Blum (Zolling), die mit dem erst zehnjährigen Diachacco gleichauf mit Hinners den sechsten Platz belegte. 2016 hatte Blum mit ihrer Wunderstute Alice die Amazonenwertung in Balve gewonnen und von dort einen Siegeszug gestartet, der mit dem Gewinn des WM-Titels 2018 in Tryon seinen Höhepunkt fand.

+++ Wechsel innerhalb der DEL: DeFazio heuert in Schwenningen an +++

09.06., 12:51 Uhr: Brandon DeFazio wechselt innerhalb der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu den Schwenninger Wild Wings. Der 33 Jahre alte Flügelstürmer stand zuletzt für den ERC Ingolstadt auf dem Eis und soll bei seinem neuen Arbeitgeber die Offensive beleben. Bislang stand er in der DEL 98 Mal auf dem Eis. Dabei sammelte DeFazio 61 Scorerpunkte. "Er ist ein großer und physisch starker Stürmer, der weiß, wie man Tore schießt und wo man sich aufhalten muss, um in guten Positionen angespielt zu werden", sagte Neu-Trainer Harold Kreis. "Er ist ein absoluter Teamplayer, der sich in jeder Phase für seine Mannschaft auf dem Eis einsetzt. Mit seinem konstanten Scoring in den letzten Jahren stellt er eine sehr gute Verpflichtung für uns dar."

+++ Europameisterin Krause gibt Saisondebüt bei Titelkämpfen in Berlin +++

09.06., 11:13 Uhr: Europameisterin Gesa Krause wird ihr Saisondebüt erst bei den deutschen Meisterschaften der Leichtathleten am 25./26. Juni in Berlin geben. "Mein Wettkampf ist am 25. Juni. Ich werde natürlich die 3000 Meter Hindernis laufen und will meinen Titel verteidigen", sagte die 29-Jährige vom Verein Silvesterlauf Trier in einer Instagram-Botschaft. Krause bereitet sich momentan mit Höhentraining im italienischen Livigno auf die nationalen Titelkämpfe sowie die Weltmeisterschaften vom 15. bis 24. Juli in Eugene/USA und die Europameisterschaften vom 15. bis 21. August in München vor. Sie hatte 2015 und 2019 WM-Silber gewonnen. In Berlin kann sie ihren siebten Hindernis-Titel holen.

+++ TVB Stuttgart trennt sich von Kreisläufer Zharko Peshevski +++

08.06., 13:46 Uhr: Der Handball-Bundesligist teilte am Mittwoch mit, dass der auslaufende Vertrag des nordmazedonischen Nationalspielers nicht verlängert wird. Peshevski wird künftig in seiner Heimat für RK Eurofarm Pelister auflaufen. Die Verantwortlichen des TVB haben wegen der guten Leistungen von Nachwuchstalent Fynn Nicolaus von einer Verlängerung abgesehen, heißt es weiter. Somit werden in der kommenden Spielzeit Abwehrchef Samuel Röthlisberger, Nicolaus und Neuzugang Oscar Bergendahl das Trio auf der Kreisläufer-Position bilden.

+++ Basketballer Krimmer verlässt Ulm und wechselt nach Nürnberg +++

08.06., 12:17 Uhr: Moritz Krimmer verlässt den Basketball-Bundesligisten Ratiopharm Ulm nach fast sieben Jahren. Der 21-Jährige schließt sich dem ProA-Club Nürnberg Falcons BC an, wie die Ulmer am Mittwoch mitteilten. In 28 Einsätzen in dieser Saison stand er im Schnitt etwas mehr als fünf Minuten auf dem Feld.

+++ Eishockey: Boston Bruins verpflichten Kai Wissmann +++

07.06., 21:19 Uhr: Mit seinen starken Leistungen bei der Eishockey-WM in Finnland hat sich Nationalspieler Kai Wissmann aus Villingen-Schwenningen einen Vertrag beim NHL-Klub Boston Bruins verdient. Der Verteidiger vom deutschen Meister Eisbären Berlin erhält beim sechsmaligen Stanley-Cup-Sieger einen sogenannten entry level contract über ein Jahr. Das gaben die Bruins am Dienstag bekannt. Der 25-Jährige, der bei der WM zwei Tore und fünf Assists verbucht hatte, erhält 825.000 Dollar.

+++ DEL: Schwenningen trennt sich von Robak und Görtz +++

07.06., 15:58 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings gehen ohne Colby Robak und Max Görtz in die neue Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Die beiden Profis erhalten keine Anschlussverträge, wie der Club am Dienstag mitteilte. Somit werden noch zwei Spieler für die freien Kontingentstellen gesucht. Assistenzkapitän Robak, der Ende 2019 zu den Wild Wings wechselte, stand in insgesamt 127 Partien für Schwenningen auf dem Eis und verbuchte dabei 57 Scorerpunkte. Angreifer Görtz kam in 50 Spielen auf 37 Scorerpunkte.

+++ Weitsprung-Olympiasiegerin Mihambo gewinnt auch in Hengelo +++

06.06., 18:13 Uhr: Olympiasiegerin Malaika Mihambo hat ihre Siegesserie im Weitsprung fortgesetzt. Bei den FBK Games der Leichtathleten in Hengelo kam die 28-Jährige von der LG Kurpfalz 6,65 Meter weit. Es war der vierte Erfolg der "Sportlerin des Jahres" im WM-Jahr. Im ersten Wettkampf des Sommers in Birmingham war Mihambo ein Sprung über 7,09 Meter gelungen. Erneut in großartiger Form präsentierte sich Julian Weber im Speerwurf. Der 27 Jahre alte Olympia-Vierte aus Mainz wurde mit persönlicher Bestweite von 89,54 Meter Zweiter hinter Weltmeister Anderson Peters (Grenada), der 90,75 Meter weit warf. Der Mannheimer Andreas Hoffmann landete mit 81,00 Metern auf Rang fünf.

+++ Trampolin-EM in Rimini: Stuttgarterin Adam auf Platz sechs +++

06.06., 17:01 Uhr: Leonie Adam aus Stuttgart hat bei den Europameisterschaften im Trampolinturnen in Rimini in der olympischen Einzeldisziplin den sechsten Platz belegt. Der Sieg ging an Bryony Page aus Großbritannen vor der Georgierin Luba Golowina sowie Lea Labrousse (Frankreich).

+++ Zweiter Sieg im Wiesbadener Grand Prix Special für Dorothee Schneider +++

06.06., 15:36 Uhr: Team-Olympiasiegerin Dorothee Schneider hat zum zweiten Mal die schwerste Dressurprüfung des internationalen Reitturniers in Wiesbaden gewonnen. Ihr Ritt am Pfingstmontag im Grand Prix Special auf First Romance wurde von den Richtern mit 74,936 Prozent bewertet. Damit siegte die 53-Jährige aus Framersheim knapp vor Isabell Werth aus Rheinberg, die ihre Nachwuchshoffnung Superb gesattelt hatte (74,468). Dritte wurde Nicole Wego-Engelmeyer (Hagen a.T.W.) mit Saphira Royal (73,809). Schneider hatte den Grand Prix Special in Wiesbaden schon einmal im Jahr 2018 gewonnen.

+++ Stuttgarter Trampolinspringerin landet auf Platz sechs +++

05.06., 19:24 Uhr: Leonie Adam beendet die Trampolin-EM in Rimini auf Platz sechs. Die 29-jährige Stuttgarterin erreichte 52,510 Punkte. Den Titel sicherte sich Bryony Page (Großbritannien) mit 55,410 Punkten vor Luba Golowina (Georgien) mit 54,300 und Lea Labrousse (Frankreich) mit 53,580 Punkten.

+++ Bietigheim schließt mit Berger-Verpflichtung Planungen ab +++

05.06., 12:37 Uhr: Die Bietigheim Steelers haben Eishockey-Profi Chase Berger verpflichtet. Der US-Amerikaner kommt vom slowakischen Erstligisten HC Banska Bystrica und möchte bei den Baden-Württembergern den nächsten Schritt machen. Der 27 Jahre alte Center absolvierte in der Vorsaison 55 Spiele. Dabei erzielte er 24 Tore selbst und bereitete weitere 27 Treffer vor. "Mit dieser Verpflichtung haben wir unsere Kaderplanung abgeschlossen", sagte Geschäftsführer Volker Schoch. "Seine Stärke am Bully und seine Torgefährlichkeit sollen unsere Offensive noch unberechenbarer machen."

+++ Gold bei Trampolin-EM für Vogel/Pfleiderer +++

04.06., 18:45 Uhr: Nach WM-Silber sind die deutschen Trampolinspringer Fabian Vogel und Matthias Pfleiderer nun Europameister. Im Synchron-Wettbewerb bei der EM in Rimini sicherten sie sich die Goldmedaille. Vogel vom MTV Bad Kreuznach und Pfleiderer vom MTV Stuttgart zeigten sich anschließend im SWR-Interview überglücklich: "Unbeschreiblich, es ist einfach geil", so Fabian Vogel. "Besser geht es nicht, wir haben es auf den Punkt gebracht," ergänzte Matthias Pfleiderer.

Gold bei Trampolin-EM für Vogel/Pfleiderer

+++ Gewichtheber-EM: Schroth gewinnt Bronze im Reißen +++

04.06., 16:25 Uhr: Gewichtheberin Nina Schroth (AC Mutterstadt) hat dem deutschen Team am Freitag bei der Europameisterschaft in Tirana eine weitere Medaille beschert. In der Klasse bis 81 Kilogramm wuchtete die 30-Jährige im Reißen 101 Kilogramm und wurde dafür mit dem Bronzeplatz belohnt. Im vergangenen Jahr hatte Schroth in Moskau mit dem Gewicht von 100 Kilogramm allerdings noch Silber gewonnen. Im anschließenden Stoßen erzielte die Athletin vom AC Mutterstadt im ersten Versuch 117 Kilo, scheiterte dann aber zweimal am Gewicht von 121 Kilogramm und belegte den sechsten Rang. Im olympischen Zweikampf kam Schroth damit auf 218 Kilogramm und beendete den Wettbewerb wie schon 2021 in Russlands Hauptstadt auf dem fünften Rang. 

+++ Eulen Ludwigshafen schaffen den Klassenerhalt +++

03.06., 21:55 Uhr: Die Eulen Ludwigshafen haben ihr letztes Heimspiel mit 32:26 (18:13) gegen den HC Empor Rostock gewonnen und sich damit den Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga gesichert. Mit nun 32:42 Punkten hat das Team von Trainer Michel Abt einen Spieltag vor Schluss vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Mit dem Sieg hat der Bundesliga-Absteiger der Vorsaison den Absturz in die Drittklassigkeit vermieden.

+++ Tennis-Ass Tsitsipas spielt erstmals in Stuttgart +++

03.06., 21:23 Uhr: Der Weltranglistenvierte Stefanos Tsitsipas schlägt erstmals beim Tennisturnier in Stuttgart auf. Der Grieche hat für die mit knapp 770 000 Euro dotierte Veranstaltung vom 4. bis 12. Juni eine Wildcard erhalten, teilten die Organisatoren am Freitagabend mit. Tsitsipas, der in seiner Karriere bisher acht Turniersiege auf der ATP-Tour feiern konnte, führt die vorläufige Setzliste am Weissenhof vor dem Italiener Matteo Berrettini an. Mit dabei sein wird auch Jan-Lennard Struff, der ebenfalls eine Wildcard erhielt. Der 32-Jährige hatte die French Open wegen einer Verletzung verpasst. Neben dem Routinier stehen in Daniel Altmaier und Oscar Otte zwei weitere deutsche Teilnehmer im Hauptfeld.

+++ Adler holen Eishockey-Profi Pilu zurück nach Mannheim +++

02.06., 15:45 Uhr: Verteidiger Fabrizio Pilu kehrt zur kommenden Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu den Adler Mannheim zurück. Er unterschrieb einen Vertrag bis 2024, wie die Kurpfälzer am Donnerstag mitteilten. Der Deutsch-Italiener war bis 2021 für die Jungadler aktiv und absolvierte in der vergangenen Spielzeit 40 Partien für die Nürnberg Ice Tigers. "Mit Fabrizio haben wir einen stabilen und körperlich bereits gut ausgebildeten Defensivspieler verpflichtet, der auch schon über erste DEL-Erfahrung verfügt", sagte Sportmanager Jan-Axel Alavaara. "Wir kennen ihn gut und wissen genau, welchen Typ Spieler und Mensch wir mit ihm bekommen."

+++ Kader komplett: Keller verstärkt Stuttgarter Volleyballerinnen +++

02.06., 12:54 Uhr: Die Volleyballerinnen des Allianz MTV Stuttgart haben zur neuen Saison Außenangreiferin Luisa Keller verpflichtet. Die 20-Jährige kommt vom Bundesliga-Rivalen Rote Raben Vilsbiburg, wie der deutsche Meister und Pokalsieger bekanntgab. "Uns gefallen ihr Charakter und ihre Mentalität", sagte Sportdirektorin Kim Oszvald-Renkema über Keller. "Zudem ist sie sehr vielseitig einsetzbar, eine echte Waffe." Unter Trainer Tore Aleksandersen könne sich die Spielerin "noch gut weiterentwickeln". Der Stuttgarter Kader sei damit komplett, hieß es in der Mitteilung weiter. Sämtliche Wunschspielerinnen seien unter Vertrag genommen worden.

+++ Gewichtheberin Lisa Marie Schweizer verpasst EM-Gold knapp +++

01.06., 20:44 Uhr: Lisa Marie Schweizer vom AV 03 Speyer hat bei den Gewichtheber-Europameisterschaften in Tirana den Titel im olympischen Zweikampf knapp verpasst, sich aber trotzdem drei Medaillen gesichert. Die 26-Jährige kam am Mittwoch in der Klasse bis 71 Kilogramm auf 223 Kilo und musste sich in der Endabrechnung der Schwedin Patricia Strenius nur um ein Kilogramm geschlagen geben. Für die angehende Kriminalpolizistin war es der größte internationale Erfolg. Die Olympia-Zehnte von Tokio sicherte sich den EM-Titel in der Teildisziplin Reißen, im Stoßen kam sie auf Platz drei. Dabei egalisierte sie die von ihr gehaltenen deutschen Rekorde.

+++ Bietigheim Steelers verpflichten Eishockey-Profi Michael Keränen +++

01.06., 12:19 Uhr: Die Bietigheim Steelers haben Michael Keränen für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verpflichtet. "Er wird unserer Offensive noch mehr Durchschlagskraft geben", sagte Geschäftsführer Volker Schoch in einer Vereinsmitteilung. "Michael Keränen ist flexibel einsetzbar, sicher an der Scheibe und sucht den Abschluss." Der 32 Jahre alte Angreifer kommt vom finnischen Erstligisten Vaasan Sport. Dort kam Keränen, der ein Spiel in der nordamerikanischen Profiliga NHL für die Minnesota Wild absolvierte, in 72 Spielen auf 37 Punkte.

+++ Gewichtheber Max Lang aus Sandhausen ohne EM-Medaille +++

31.05., 22:19 Uhr: Max Lang hat bei den 100. Europameisterschaften im Gewichtheben eine Medaille verpasst. Der 29 Jahre alte Athlet aus Sandhausen wurde am Dienstag in Tirana in der Klasse bis 73 Kilogramm Fünfter mit einer bewältigten Last von 318 (Reißen 143/Stoßen 175) Kilogramm. Der Europameister im Stoßen des Vorjahres kam in seiner Paradedisziplin nach zwei Fehlversuchen bei 180 Kilogramm nicht über Platz vier hinaus. Auch im Reißen unterlief dem Athlet vom AC Mutterstadt ein ungültiger Versuch.

+++ Neuer Hauptsponsor bei den Rhein-Neckar Löwen +++

31.05., 18:42 Uhr: Das Digitalisierungsunternehmen WTG ist neuer Hauptsponsor des Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen. Der Spezialist für IT und Kommunikation, Sicherheitssysteme und Leitstellentechnik aus Berlin ist Nachfolger des Glücksspielanbieters Admiral Bet, wie die Löwen am Dienstag mitteilten. Nach Informationen des "Mannheimer Morgen" läuft der Vertrag über drei Jahre, der Verein machte dazu keine Angaben. Schon seit dem Frühjahr 2021 hatte sich WTG als sogenannter "Löwen-Partner" bei dem Club engagiert.

+++ Gewichtheber-EM: Brandhuber zum EM-Start mit mehreren Medaillen +++

31.05., 09:28 Uhr: Die deutschen Gewichtheber haben zum Auftakt der Europameisterschaften in Tirana vier Medaillen gewonnnen. Dafür sorgten in der Klasse bis 61 Kilogramm Simon Brandhuber aus Leimen und Jon Luke Mau aus Frankfurt (Oder). Brandhuber wurde am Sonntagabend Vizeeuropameister im olympischen Zweikampf mit 286 Kilogramm. Zudem sicherte sich der 30 Jahre alte Athlet vom AV Speyer Silber im Reißen (134 kg) und Bronze im Stoßen (152 kg). Den erfolgreichen Einstand der Deutschen komplettierte Mau mit dem Gewinn von EM-Silber im Stoßen (156 kg).

+++ Crailsheim verlängert mit Kindzeka +++

30.05., 17:26 Uhr: Verteidiger René Kindzeka hat seinen auslaufenden Vertrag beim Basketball-Bundesligisten Hakro Merlins Crailsheim um zwei Jahre bis 2024 verlängert. Das teilte der Club am Montag mit. Der gebürtige Kameruner war vergangenen Sommer von den Eisbären Bremerhaven nach Crailsheim gewechselt.

"Mit seinem wahnsinnigen Kämpferherz schafft er es immer wieder, sowohl Zuschauer als auch Mitspieler zu begeistern", sagte der Sportliche Leiter, Ingo Enskat, über die Premierensaison des 26-Jährigen. "Es waren viele Spiele dabei, in denen er der Mannschaft nochmal einen richtigen Push geben konnte."

+++ Pleidelsheimer Golfprofi Schneider Vierter bei der Dutch Open +++

29.05., 19:01 Uhr: Golfprofi Marcel Schneider aus Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) hat bei der Dutch Open in Cromvoirt mit Platz vier geglänzt und sein zweitbestes Ergebnis auf der Europa-Tour erreicht. Der 32-Jährige spielte am Sonntag auf der vierten Runde eine 68 und kam auf insgesamt 277 Schläge (11 unter Par). Nur bei der Austrian Open 2020 in Atzenbrugg hatte Schneider als Zweiter besser abgeschnitten. Auch zwei weitere deutsche Profis konnten in den Niederlanden überzeugen. Hurly Long (St. Leon-Rot) belegte mit 282 Schlägen Platz zehn, Maximilian Kieffer (Düsseldorf) wurde 14. mit 283 Schlägen.

+++ A-Jugend der Rhein-Neckar-Löwen ist Deutscher Meister +++

29.05., 12:51 Uhr: Die A-Jugend der Rhein-Neckar-Löwen ist Deutscher Meister.  Die Nachwuchshandballer setzten sich vor 850 Zuschauer in der Östringer Stadthalle gegen die Füchse Berlin durch. Zwar verloren die Junglöwen gegen Berlin am Samstagabend mit 29:30, zuvor hatten sie vor einer Woche allerdings das Hinspiel in Berlin mit 31:25 gewonnen. Auch die B-Jugend war erfolgreich, sie setzte sich gegen Bayer Dormagen durch und spielt in der kommenden Woche gegen Flensburg Handewitt um den Deutschen Meistertitel.  

+++ Olympiasiegerin Ricarda Funk verpasst Finale bei Kanuslalom-EM +++

28.05., 10:25 Uhr: Olympiasiegerin Ricarda Funk ist bei der Kanuslalom-Europameisterschaft im slowakischen Liptovsky-Mikulas im Halbfinale ausgeschieden. Die 30-Jährige vom KSV Bad Kreuznach kam nach vier Strafpunkten am Samstag im Kajak nicht über Platz 14 hinaus. Auch Elena Lilik, immerhin Vize-Weltmeisterin in dieser Disziplin, verpasste als Halbfinal-Elfte das Finale der besten Zehn. Ausgetragen werden die Wettkämpfe auf der 400 Meter langen Ondrej-Cibak-Wildwasser-Slalomstrecke, die nach dem Augsburger Eiskanal die zweitälteste künstlich gebaute Strecke ist.

+++ Stuttgarter Volleyballerinnen verpflichten Zuspielerin Bongaerts +++

27.05., 14:45 Uhr: Der deutsche Volleyball-Meister Allianz MTV Stuttgart hat zur kommenden Saison die niederländische Nationalspielerin Britt Bongaerts verpflichtet. Die 25 Jahre alte Zuspielerin wechselt vom italienischen Klub Bartoccini Fortinfissi Perugia nach Stuttgart und erhält einen Einjahresvertrag. Nach den Abgängen von Ilka Van de Vyver und Julia Nowicka werde sie beim Bundesligisten gemeinsam mit der 18 Jahre jungen Hanna Kohn das Duo auf der Zuspiel-Position bilden. "Wir haben mit Britt einen riesen Transfer-Coup gelandet. Wir hatten diese Saison schon sehr gute Zuspielerinnen", sagte Trainer Tore Aleksandersen. "Britt bringt aber sehr viel Erfahrung auf einem extrem hohen Level mit." Bongaerts hat bereits Erfahrungen in der Bundesliga gesammelt, zu Beginn ihrer Karriere spielte sie für die Ladies in Black Aachen, den USC Münster und SSC Palmberg Schwerin.

+++ TVB Stuttgart unterliegt gegen Flensburg +++

26.05., 21:05 Uhr: Der TVB Stuttgart hat sein Heimspiel gegen SG Flensburg-Handewitt verloren. Die Stuttgarter unterlagen mit 26:28 (15:13). Damit stehen die Schwaben auf dem 15. Tabellenplatz.

+++ Hans-Dieter Dreher gewinnt Championat von Hamburg +++

26.05., 18:18 Uhr: Springreiter Hans-Dieter Dreher aus dem baden-württembergischen Eimeldingen hat das Championat von Hamburg gewonnen. Im Stechen setzte sich Dreher am Donnerstag auf Vestmalle Des Cotis fehlerfrei in 43,34 Sekunden vor Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg) auf Chesmu in 43,78 Sekunden und Mario Stevens (Molbergen) auf Starissa in 44,71 Sekunden durch. Das zur Derby-Woche im Hamburger Stadtteil Klein Flottbek gehörende Springen war mit 70.000 Euro dotiert.

+++ Bietigheim Steelers verpflichten US-Eishockeyprofi Wilkie +++

26.05., 14:01 Uhr: Die Bietigheim Steelers haben den Angreifer Chris Wilkie aus den USA verpflichtet. Der 25-Jährige wechselt von den Belleville Senators aus der American Hockey League (AHL) zum Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL), teilten die Bietigheimer am Donnerstag mit. "Chris ist ein sehr guter Schlittschuhläufer und mit schnellen Händen ausgestattet", sagte Steelers-Geschäftsführer Volker Schoch. "Er ist in der Offensive variabel einsetzbar und weiß, wo das Tor steht."

+++ Michael Abt neuer Trainer der Eulen Ludwigshafen +++

26.05., 11:29 Uhr: Die Eulen Ludwigshafen und Trainer Michael Biegler haben ihre Zusammenarbeit nach nur sechs Wochen beendet. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, hatte Biegler nach dem 24:31 gegen VfL Eintracht Hagen seinen Rücktritt erklärt, um der Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Handball Bundesliga "einen neuen Impuls zu verleihen". Zunächst bis zum Saisonende übernimmt Michael Abt den Trainerposten. Der 31-Jährige soll schon im Spiel am Freitag beim VfL Lübeck-Schwartau (19.30 Uhr) auf der Trainerbank sitzen. Abt, ein ehemaliger Bundesligaprofi, war in den vergangenen fünf Jahren Coach der zweiten Mannschaft der Rhein-Neckar-Löwen, die er in dieser Saison zur Meisterschaft in der Dritten Liga führte.

+++ Olympiasiegerin Mihambo gewinnt auch in Dessau +++

25.05., 21:30 Uhr: Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo hat sich erwartungsgemäß den Sieg beim Leichtathletik-Meeting in Dessau gesichert. Für ihren Erfolg am Mittwoch im Paul-Greifzu-Stadion genügten der 28-Jährigen 6,49 Meter. Den Weitsprung-Wettkampf am Samstag in Birmhingham hatte Mihambo noch mit 7,09 Metern gewonnen. "Für mich als Weitspringerin ist es ganz gut, dass die Wettkämpfe so eng beieinander liegen", hatte Mihambo der Deutschen Presse-Agentur gesagt. "So muss trainingstechnisch nur ein Höhepunkt gestaltet werden, was für die Vorbereitung optimal ist."

+++ Bietigheim Steelers binden vier junge Eishockey-Spieler +++

25.05., 14:37 Uhr: Die Bietigheim Steelers treiben ihre Planungen für die kommende Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) weiter voran. Die Jungspieler Fabjon Kuqi, Robert Kneisler, Jimmy Martinovic und Leon Doubrawa bleiben den Schwaben allesamt erhalten. "Den ein oder anderen Spieler werden wir auch bei unserem Kooperationspartner sehen", sagte Geschäftsführer Volker Schoch in einer Mitteilung des Club vom Mittwoch. "Die Jungs werden jedoch die komplette Vorbereitung in Bietigheim absolvieren." Diese sollen sie nutzen, um sich für weitere Einsätze im Bietigheimer DEL-Team zu empfehlen.

+++ Bietigheimer Handballerinnen holen Spanische Nationalspielerin Gassama +++

25.05., 11:38 Uhr: Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim haben zur kommenden Saison die spanische Nationalspielerin Kaba Gassama verpflichtet. Die 24-Jährige kommt vom französischen Club Team Fleury Loiret und soll neben Kapitänin Danick Snelder die Position am Kreis besetzen, wie der Bundesligist am Mittwoch mitteilte. Die Bietigheimerinnen wollen am kommenden Wochenende nach der deutschen Meisterschaft, dem Supercup und der European League noch den DHB-Pokal gewinnen und ihre überragende Spielzeit krönen.

+++ Neuer Titelsponsor für Stuttgarter Tennis-Turnier +++

23.05., 14:50 Uhr: Die börsennotierte Hugo Boss AG wird neuer Titelsponsor des Stuttgarter ATP-Turniers. Das gaben die Veranstalter des Tennis-Rasenevents auf dem Weissenhof am Montag bekannt. Die Zusammenarbeit mit dem Mode-Unternehmen wurde vorerst bis 2025 vereinbart und beginnt bereits mit der diesjährigen Auflage des Turniers vom 6. bis 12. Juni. Der langjährige Titelsponsor der Veranstaltung, Mercedes-Benz, hatte sich zuvor zurückgezogen. Zudem wurde am Montag verkündet, dass der Italiener Matteo Berrettini in zwei Wochen in Stuttgart aufschlagen wird. Der 26-Jährige ist die aktuelle Nummer zehn der Weltrangliste und führt die vorläufige Setzliste des mit 769.645 Euro dotierten Rasenturniers an.

+++ Stuttgarter Volleyballerinnen verpflichten Amerikanerin Hart +++

23.05., 11:50 Uhr: Die Volleyballerinnen des Allianz MTV Stuttgart haben zur kommenden Saison die Amerikanerin Alexis Hart verpflichtet. Die 24 Jahre alte Angreiferin kommt vom Bundesliga-Rivalen Rote Raben Vilsbiburg. Das gab der deutsche Meister und Pokalsieger am Montag bekannt. "Sie wird bei uns auf Diagonal eingesetzt werden", sagte Sportdirektorin Kim Oszvald-Renkema. "Wir versprechen uns einiges von ihr." Hart solle als zusätzliche Option neben Landsfrau Krystal Rivers aufgebaut werden.

+++ Bietigheim Steelers holen Eishockey-Profi Atkinson +++

23.05., 10:55 Uhr: Die Bietigheim Steelers haben zur kommenden Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) den kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson verpflichtet. Der 29-Jährige wechselt vom ungarischen Club Fehervar AV19 zu den Schwaben, wie sie am Montag mitteilten. "Josh komplettiert unsere Defensive", sagte Geschäftsführer Volker Schoch. "Er ist ein sehr solider Verteidiger mit Zug zum Tor. Bei all seinen bisherigen Stationen hat er bereits gezeigt, was er kann. Er bringt Erfahrung und die nötigen körperlichen Voraussetzungen mit, um uns weitere Stabilität zu bringen."

+++ Göppingen gewinnt gegen Schlusslicht Lübbecke +++

22.05., 17:25 Uhr: Am 31. Spieltag der Handball-Bundesliga hat Frisch Auf Göppingen mit 27:22 bei TuS-N-Lübbecke gewonnen. Bester Werfer der Partie war Göppingens Linksaußen Marcel Schiller mit sieben Toren. Nach dem Sieg gegen den Tabellenletzten steht Göppingen weiter auf dem fünften Rang.

+++ Lars Schäfle deutscher Meister im Ringen +++

22.05, 16:19 Uhr: Lars Schäfle hat bei der Deutschen Meisterschaft im Ringen/Freistil in der Klasse bis 86 Kilo gewonnen. Der Freiburger setzte sich vor Joshua Morodion (Berlin) und Johannes Demls (Goldbach) durch. In der Klasse bis 125 Kilo wurde Artur Rohleder aus Stuttgart Zweiter. Nachdem die Deutsche Meisterschaft in den vergangenen zwei Jahren coronabedingt nicht ausgetragen wurde, fand sie dieses Wochenende im saarländischen Riegelsberg statt.

+++ Eishockey: WM-Aus für Tim Stützle +++

22.05., 15:21 Uhr: NHL-Stürmer Tim Stützle wird aufgrund seiner Knieverletzung bei der Weltmeisterschaft in Finnland nicht mehr zum Einsatz kommen. Das hätten Beratungen der medizinischen Abteilung der Nationalmannschaft mit Stützles NHL-Team Ottawa Senators ergeben, teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Sonntag. Das Turnier-Aus des ehemaligen Mannheimers ist ein herber Rückschlag für die Ambitionen der deutschen Nationalmannschaft.

+++ Handball-Nationalspieler Heymann am Knie operiert +++

21.05., 12:56 Uhr: Handball-Nationalspieler Sebastian Heymann vom Bundesligisten Frisch Auf Göppingen ist am Knie operiert worden. Bei dem Eingriff sei das vordere Kreuzband durch eine körpereigene Sehne ersetzt worden, teilte der Club am Samstag mit. Die Verletzung hatte sich der Rückraumspieler ohne gegnerische Einwirkung in der Partie gegen den HSV Hamburg zugezogen.

+++ Zweiter Kontingentspieler fix: DEL-Club Bietigheim holt Maione +++

20.05., 15:33 Uhr: Eishockey-Profi Mathew Maione wechselt zu den Bietigheim Steelers. Der kanadische Verteidiger ist nach Teemu Lepaus der zweite Kontingentspieler, den der Club der Deutschen Eishockey Liga (DEL) in dieser Woche verpflichtete. Der Transfer wurde am Freitag vermeldet. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte Maione für den HC Bozen in der multinationalen ICEHL 45 Spiele. Dabei traf er zwei Mal und bereitete 21 Tore vor. "Er ist ein verantwortungsvoller Verteidiger, der auch Akzente in der Offensive setzen kann, wenn es das Team braucht und Mathew ist auch ein sehr guter Schlittschuhläufer, der mit seinem Speed seine Gegenspieler ausbremsen kann", sagte Trainer Daniel Naud.

+++ Balingen-Weilstetten und Göppingen verlieren +++

19.05., 21:21 Uhr: Der HBW Balingen-Weilstetten hat sein Spiel gegen die HSG Wetzlar in der Handball-Bundesliga verloren. Die Schwarzwälder unterlagen mit 24:28 (9:13). Ebenfalls geschlagengeben musste sich Frisch Auf Göppingen gegen die Füchse Berlin. Die Schwaben verloren mit 31:37 (18:22).

+++ Frisch Auf Göppingen verpflichtet Rechtsaußen Strandgaard +++

19.05., 15:31 Uhr: Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen hat den dänischen Rechtsaußen Mark Strandgaard für die restlichen fünf Spiele in dieser Saison verpflichtet. Der 35-Jährige komme als Ersatz für den etatmäßigen Rechtsaußen Kevin Gulliksen, teilte der Verein am Donnerstag wenige Stunden vor dem Spiel bei den Füchsen Berlin (19.05 Uhr) mit. Der norwegische Nationalspieler Gulliksen kommt wegen einer Muskelverletzung im Adduktorenbereich in dieser Spielzeit wohl nicht mehr zum Einsatz. Strandgaard hatte seine Karriere bereits vor knapp einem Jahr beim dänischen Topclub Aalborg HB beendet und hilft bei den Göppingern nun kurzfristig aus. Frisch Auf kämpft noch um die Teilnahme an der European League.

+++ French Open: Aus für Laura Siegemund +++

19.05., 14:21 Uhr: Tennisspielerin Laura Siegemund hat den Einzug ins Hauptfeld der French Open verpasst. Die 34 Jahre alte frühere Nummer 27 der Welt unterlag der Spanierin Cristina Bucsa 6:4, 3:6, 1:6. Siegemund hatte 2020 in Paris das Viertelfinale und damit ihr bestes Grand-Slam-Ergebnis erreicht. Seitdem hat die Metzingerin aber kein Match bei einem Major-Turnier gewonnen. In der entscheidenden Qualifikationsrunde sind zudem noch Nastasja Schunk (Ludwigshafen), Cedric-Marcel Stebe (Vaihingen) und Daniel Masur (Bückeburg) im Einsatz.

+++ Eishockeyprofi Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers +++

19.05., 09:54 Uhr: Die Bietigheim Steelers bauen weiter auf die Dienste von Guillaume Naud. Der 29 Jahre alte Allrounder spiele auch in der kommenden Saison für die Steelers, teilte der Club der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Donnerstag mit. Der Sohn von Trainer Daniel Naud erzielte in seiner ersten DEL-Saison in 39 Spielen fünf Tore und bereitete acht Treffer vor. "Er hat es geschafft, sich durchzusetzen. Er hat dem Druck der kritischen Beobachtungen immer standgehalten und wurde im Laufe der Saison immer sicherer", sagte Geschäftsführer Volker Schoch über Naud.

+++ Tennisspielerin Siegemund fehlt in Paris-Qualifikation nur noch ein Sieg +++

18.05., 15:13 Uhr: Laura Siegemund aus Metzingen (Kreis Reutlingen) und Jule Niemeier sind bei den French Open nur noch jeweils einen Sieg vom Hauptfeld entfernt. Siegemund (34) gewann am Mittwoch in der zweiten Runde der Qualifikation gegen die Chinesin Xiyu Wang mit 6:3, 6:3. Niemeier (22) setzte sich in Paris gegen die französische Lokalmatadorin Jessika Ponchet mit 6:4, 6:0 durch. Das zweite Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison beginnt am Sonntag. Bislang sind bei den Damen in Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Tatjana Maria nur drei deutsche Spielerinnen dabei.

Tennisprofi Anna-Lena Friedsam hat beim WTA-Turnier in Straßburg unterdessen eine Überraschung verpasst. Die 28-Jährige aus Neuwied unterlag der an Position vier gesetzten Belgierin Elise Mertens 5:7, 5:7 und scheiterte damit im Achtelfinale.

+++ "Passt sehr gut": DEL-Club Bietigheim holt Lepaus +++

18.05., 13:33 Uhr: Die Bietigheim Steelers haben sich für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit Teemu Lepaus verstärkt. Der 29 Jahre alte Finne ist der erste Neuzugang auf der Kontingentspielerposition, wie der Club mitteilte. Zuletzt lief der Stürmer für den EHC Visp in der Schweiz auf und erzielte in acht Spielen zwei Tore und bereitete vier Treffer vor. Lepaus kann sowohl als Center als auch auf dem Flügel spielen. "Seine Art Eishockey zu spielen passt sehr gut in unser System. Er hat sehr schnelle Beine und gute Hände. Wir sind uns sicher, dass Teemu seine Rolle auf dem Eis und in der Kabine sehr schnell finden wird", sagte Bietigheims Geschäftsführer Volker Schoch.

+++ MTV Stuttgart verstärkt sich mit Mittelblock-Duo +++

17.05., 14:39 Uhr: Die Volleyballerinnen des Allianz MTV Stuttgart haben zur kommenden Saison ein neues Mittelblock-Duo verpflichtet. Nationalspielerin Marie Schölzel wechselt aus dem italienischen Bergamo zu den Schwäbinnen, Barbara Wezorke kommt vom USC Münster. Das gab der deutsche Meister und Pokalsieger am Dienstag bekannt.

+++ Tennisprofis Hurkacz, Shapovalov, Otte, Altmaier spielen in Stuttgart +++

17.05., 11:55 Uhr: Die Wimbledon-Halbfinalisten Hubert Hurkacz und Denis Shapovalov nehmen am ATP-Rasen-Tennisturnier in Stuttgart vom 6. bis 12. Juni teil. Der polnische Weltranglisten-13. Hurkacz hatte beim Grand-Slam-Klassiker in Wimbledon im vergangenen Jahr auf sich aufmerksam gemacht, weil er den Schweizer Topstar Roger Federer im dritten Satz mit 6:0 besiegte. Der Kanadier Shapovalov, die Nummer 15 der Welt, beendete in diesem Jahr die Australian Open für den Hamburger Olympiasieger Alexander Zverev im Achtelfinale. Zudem werden sich Davis-Cup-Spieler Oscar Otte und der frühere French-Open-Achtelfinalist Daniel Altmaier auf dem Weissenhof auf Wimbledon vorbereiten, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten. Auch das dänische Toptalent Holger Rune, Turniersieger von München, werde dabei sein. Der dreimalige Grand-Slam-Turniersieger Andy Murray aus Schottland und der Australier Nick Kyrgios hatten bereits zuvor als Teilnehmer festgestanden. Das Turnier ist mit 769.645 Euro dotiert, der langjährige Titelsponsor Mercedes ist ausgestiegen.

+++ Eishockey-Profi Weiß verlängert bei Bietigheim Steelers +++

17.05., 10:55 Uhr: Angreifer Daniel Weiß wird auch in der neuen Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) für die Bietigheim Steelers auflaufen. "Daniel ist für jeden Gegner ein unangenehmer Spieler. Er kann die Scheibe sehr gut abdecken und trifft die richtigen Entscheidungen", sagte Trainer Daniel Naud in einer Mitteilung der Schwaben vom Dienstag. "Er zieht immer hart zum Tor und ist dabei sehr effektiv." In bislang 44 Spielen für die Steelers erzielte der 32-jährige Weiß sieben Tore und bereitete sieben weitere vor.

+++ WM der Handballerinnen 2025 auch in Stuttgart +++

16.05., 17:28 Uhr: Die Weltmeisterschaft der Handballerinnen 2025 findet in Stuttgart, Dortmund und statt. Dies gab der Deutsche Handballbund am Montag bekannt. Der DHB richtet das Turnier gemeinsam mit den Niederlanden aus. Im Nachbarland findet die Finalrunde statt. Die deutsche Mannschaft wird ihre Vorrundenspiele in Stuttgart austragen. Dortmund ist ein Schauplatz in der Hauptrunde und von zwei Viertelfinalspielen. "Wir haben die Chance, viel für unsere Frauen und alle handballbegeisterten Mädchen zu bewegen - sowohl auf dem Spielfeld als auch in der Öffentlichkeit. Wir wollen mit der WM eine mitreißende Geschichte erzählen. Das wird ein weiteres Highlight im Jahrzehnt des Handballs", sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann.

+++ Mannheimer Golfer Yannik Paul Zweiter in Antwerpen +++

15.05., 18:24 Uhr: Golfprofi Yannik Paul hat seinen ersten Sieg auf der DP World Tour nur knapp verpasst. Der 28 Jahre alte Mannheimer beendete die Soudal Open im belgischen Antwerpen am Sonntag mit insgesamt 273 Schlägen auf dem geteilten zweiten Rang und schaffte damit seine bisher beste Platzierung auf der ehemaligen Europa-Tour. Auf dem Par-71-Kurs benötigte Paul wie der Australier Ryan Fox nur zwei Schläge mehr als Sieger Sam Horsfield.

+++ Volleyballerin Michelle Petter wechselt von Erfurt nach Stuttgart +++

13.05., 17:18 Uhr: Allianz MTV Stuttgart hat nach dem Meistertitel in der Volleyball-Bundesliga Libera Michelle Petter verpflichtet. Die 25-Jährige kommt vom Liga-Konkurrenten Schwarz-Weiß Erfurt und erhält bei den Schwaben nach Klubangaben vom Freitag einen Zweijahresvertrag. Auf der Liberaposition kämpft sie mit Roosa Koskelo um einen Stammplatz.

+++ Handball-Nationalspieler Heymann erleidet erneut Kreuzbandriss +++

13.05., 15:43 Uhr: Der deutsche Handball-Nationalspieler Sebastian Heymann hat sich erneut das Kreuzband gerissen und wird monatelang ausfallen. Das teilte sein Verein Frisch Auf Göppingen am Freitag mit. Der Rückraumspieler habe sich die Verletzung im linken Knie während eines Tempogegenstoßes und ohne Fremdeinwirkung im gestrigen Bundesliga-Spiel gegen den HSV Hamburg zugezogen, hieß es weiter. Der 24-Jährige hatte sich schon einmal das Kreuzband gerissen, damals betraf die Verletzung aber das rechte Knie.

+++ Adler Mannheim holen Angreifer Jentzsch aus Iserlohn +++

13.05., 13:22 Uhr: Die Adler Mannheim haben mit Taro Jentzsch von den Iserlohn Roosters für die kommende Saison einen weiteren Angreifer verpflichtet. Der 21 Jahre alte ehemalige Eishockey-Juniorennationalspieler unterschrieb einen Dreijahresvertrag, wie der Verein mitteilte. In der Vorsaison gelangen dem gebürtigen Berliner für die Roosters elf Tore und 18 Vorlagen in 51 Pflichtspielen. "Die Adler sind ein Top-Drei-Team und ich will mich hier behaupten", sagte Jentzsch. Zuvor hatten die Adler in dieser Woche mit Nationalspieler Stefan Loibl und Tyler Gaudet bereits zwei weitere Angreifer unter Vertrag genommen.

+++ TVB Stuttgart: Keine Vertragsverlängerung mit Dominik Weiß +++

13.05., 11:52 Uhr: Der Handball-Bundesligist TVB Stuttgart und Dominik Weiß gehen nach dieser Saison getrennte Wege. Der Vertrag des Co-Kapitäns wird nach 13 Jahren nicht mehr verlängert, wie der Club in einer Mitteilung am Freitag bekanntgab. Wohin es den 33 Jahre alten Rückraumspieler ziehen wird, ist noch unklar.

+++ Eishockey-Verteidiger Adam verlässt die Schwenninger Wild Wings +++

12.05., 16:34 Uhr: Verteidiger Maximilian Adam erhält bei den Schwenninger Wild Wings keinen Vertrag für die neue Spielzeit. Das teilte der Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Donnerstag mit. Der 24-Jährige sei "ein talentierter junger Spieler, der auch menschlich sehr gut in jedes Team passt", sagte Sportdirektor Christof Kreutzer. "Letztlich habe ich mich aber für eine andere Ausrichtung entschieden, bei der ich ihn nicht mehr für die kommende Saison berücksichtigen konnte."

+++ Handball: Gärtner verlässt Trainerstab der Rhein-Neckar Löwen +++

11.05., 15:59 Uhr: Co-Trainer Klaus Gärtner wird die Rhein-Neckar Löwen im Sommer verlassen. Der 46-Jährige, der den Handball-Bundesligisten in dieser Saison phasenweise als Chefcoach betreute, hat um die Auflösung seines Vertrages zum Saisonende gebeten. "Ich habe mich damit nicht leichtgetan, doch deutlich gespürt, dass ich mich nach den anstrengenden und aufreibenden Jahren im Profi-Handball erst einmal neu orientieren möchte", sagte Gärtner in einer Mitteilung des Clubs vom Mittwoch. "Es ist keine Entscheidung gegen die Löwen, sondern für mich persönlich." Gärtner hatte zu Beginn der Saison das Amt des Cheftrainers von Martin Schwalb übernommen und sollte in der kommenden Spielzeit dem künftigen Löwen-Trainer Sebastian Hinze assistieren. Während der Saison war Gärtner dann als Chefcoach durch Ljubomir Vranjes ersetzt worden und vorzeitig wieder in die zweite Reihe gerückt.

+++ Crailsheim Merlins verlängern Vertrag mit Basketball-Profi Stuckey +++

10.05., 21:42 Uhr: Basketball-Bundesligist Merlins Crailsheim hat den Vertrag mit Shooting Guard Maurice Stuckey vorzeitig um ein Jahr bis 2024 verlängert. Dies teilte der Verein am Dienstag mit. "Moe ist für uns als Verein und das Team auf und abseits des Feldes ein echter Glücksgriff. Er ist immer wieder einer, der ein Spiel zu deinen Gunsten drehen kann", sagte der Sportliche Leiter Ingo Enkat. "Kurz gesagt, ich habe selten in meinem Leben einen Spieler gehabt, bei dem ich so sehr mitfiebere, dass er gleich seinen ersten Dreier reinhaut. Denn dann kann Moe richtig heiß laufen."

+++ Adler Mannheim holen Eishockey-Profi Gaudet aus Wolfsburg +++

10.05., 14:03 Uhr: Die Adler Mannheim verstärken für das angestrebte Ende der titellosen Zeit weiter ihren Kader für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga. Einen Tag nach der Verpflichtung von Nationalstürmer Stefan Loibl verkündeten die Mannheimer am Dienstag, dass der frühere NHL-Profi Tyler Gaudet von den Grizzlys Wolfsburg zu ihnen wechselt. Der 29 Jahre alte Kanadier war in der vergangenen Saison ein Leistungsträger des niedersächsischen Ligakonkurrenten. In der NHL absolvierte Gaudet zwischen der Saison 2014/15 und der Saison 2016/17 insgesamt 20 Spiele für die Arizona Coyotes. Mehrere Jahre war er zudem in der zweitklassigen nordamerikanischen AHL aktiv. Einen neuen Trainer hat der achtmalige deutsche Meister, der zuletzt 2019 den Titel gewann, noch nicht verpflichtet.

+++ Sieben Spielerinnen verlassen deutschen Volleyball-Meister Stuttgart +++

09.05., 19:31 Uhr: Einen Tag nach dem Titelgewinn in der Volleyball-Bundesliga hat der Allianz MTV Stuttgart sieben Personalentscheidungen getroffen. Zwar soll der Stamm des Meisterkaders (unter anderem mit Krystal Rivers und Simone Lee) bestehen bleiben, nach Klubangaben vom Montagabend werden aber Julia Nowicka, Juliet Lohuis, Hester Jasper, Ilka Van de Vyver, Mira Todorova, Lara Berger und T'ara Ceasar den Verein verlassen. "Zwar müssen wir einige Abgänge verkraften, die Stammsechs bleibt aber in ihrem Kern zusammen. Das ist ein gutes Zeichen für den Verein im Hinblick auf Kontinuität", sagte MTV-Sportdirektorin Kim Oszvald-Renkema.

+++ Heidelbergerin Müller verliert Auftaktkampf bei Box-WM +++

09.05., 19:25 Uhr: Die deutschen Boxerinnen sind mit einer Niederlage in die Weltmeisterschaften gestartet. Zum Auftakt des Turniers in Istanbul verlor Leonie Müller am Montag in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm gegen die US-Amerikanerin Morelle McCane mit 0:5 Punktrichterstimmen. Die 22 Jahre alte Heidelbergerin konnte ihre Reichweitenvorteile gegen die kleinere Rivalin nicht zur Geltung bringen. Zweimal musste sie angezählt werden. "Leonie kann es besser. Sie hat ihr Leistungsvermögen leider nicht abgerufen", sagte Mannschaftsleiter Martin Volke.

+++ Eishockey-Nationalstürmer Loibl wechselt nach Mannheim zurück +++

09.05., 15:29 Uhr: Eishockey-Nationalstürmer Stefan Loibl kehrt nach einer Spielzeit aus Schweden zu den Adler Mannheim in die Deutsche Eishockey Liga zurück Der 25-Jährige habe einen Vertrag bis 2025 unterschrieben, teilten die Mannheimer am Montag mit. Bereits in der Saison 2020/21 hatte der frühere Straubinger Angreifer für die Adler gespielt, sich dann aber für einen Wechsel in die starke schwedische Liga zu Skellefteå AIK entschieden.

+++ Ludwigsburger Basketballer beenden Champions League auf Platz drei +++

08.05., 18:59 Uhr: Die MHP Riesen Ludwigsburg haben die Saison in der Champions League als Dritter abgeschlossen. Beim Final Four in Bilbao gewann der Basketball-Bundesligist am Sonntagabend das Spiel um Platz drei gegen Hapoel Holon aus Israel klar mit 88:68 (42:29). Im Halbfinale am Freitag hatten die Ludwigsburger gegen den spanischen Club Baxi Manresa mit 55:63 (35:35) verloren und damit den Einzug ins Finale verpasst. Gegen Holon war Justin Simon mit 27 Punkten bester Werfer im Team von Trainer John Patrick.

+++ Weitsprung-Olympiasiegerin Mihambo mit gutem Saisonstart +++

08.05., 18:16 Uhr: Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo hat beim Leichtathletik-Meeting der krummen Strecken in Pliezhausen einen glanzvollen Saisonauftakt gefeiert. Die 28-Jährige beeindruckte nach ihrer Rückkehr aus dem Trainingslager in der Türkei mit einem Doppelsieg über 80 Meter und 150 Meter und verbesserte dabei über die kürze Distanz den deutschen Rekord von Marion Wagner (Mainz) auf 9,35 Sekunden.

+++ Wichtiger Sieg für den TVB Stuttgart im Abstiegskampf +++

08.05., 16:18 Uhr: Der TVB Stuttgart hat das Kellerduell bei GWD Minden mit 26:25 (10:8) gewonnen und damit zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. Das Team von Trainer Roi Sánchez steht mit nun 20:38 Punkten auf Platz 15 der Handball-Bundesliga und hat sieben Punkte Vorsprung auf die Mindener, die auf dem ersten Abstiegsplatz stehen.

+++ Crailsheim besiegt Chemnitz knapp +++

07.05., 23:17 Uhr: Die Hakro Merlins Crailsheim haben ihr Heimspiel gegen die Niners Chemnitz mit 95:93 (23:26,26:19,21:12,25:36) gewonnen.

+++ Weltmeister Niklas Kaul muss in Ratingen aussteigen +++

07.05., 18:43 Uhr: Weltmeister Niklas Kaul hat die erste Zehnkampf-Qualifikation für die Welt- und Europameisterschaften am Samstag in Ratingen vorzeitig beenden müssen. "Er hatte ein Schwindelgefühl. Eine Fortsetzung des Wettkampfes wäre unverantwortlich gewesen", sagte Zehnkampf-Teamleiter Frank Müller. Der 24-jährige Mainzer trat zwar zum Abschluss des ersten Wettkampftages noch zum 400-Meter-Lauf an, hörte aber ebenso wie der frühere WM-Dritte Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) nach wenigen Metern auf. Kaul hatte sich bis dahin mühevoll durch die vorherigen Disziplinen gekämpft und war unter seinen Möglichkeiten geblieben.

Kaul hat als Titelverteidiger eine Wildcard für die WM vom 15. bis 24. Juli in Eugene/Oregon, muss aber die EM-Norm von 8.100 Punkten übertreffen, um bei den europäischen Heim-Titelkämpfen Mitte August in München antreten zu dürfen.