Mit Ball und Kamera: Das doppelte Shooting von Denise Großheim

Denise Großheim - FSV Mainz 05 Handball

Handball | Frauen-Bundesliga

Mit Ball und Kamera: Das doppelte Shooting von Denise Großheim

Sie ist Bundesliga-Handballerin und Medien-Designerin: Denise Großheim. Die 27-Jährige durchlebt täglich zwei Welten: auf der einen Seite die schmerzhafte Härte des Sports, auf der anderen Seite die filigrane Leichtigkeit der Mode-Branche.

Als Linksaußen-Spielerin der Meenzer Dynamites muss sie jetzt gerade den Abstieg aus Deutschlands Eliteklasse verarbeiten. Trotzdem will sie auch in der 2. Liga für die Nullfünf-Handballerinnen aktiv sein. Denn der Blick für den Ball und durch die Kamera bedeutet für Denise Großheim eine ideale Verbindung.

Kleidung als Lebensgefühl

An diesem Vormittag geht es um Kleinigkeiten - im buchstäblichen Sinne. Stoffe werden begutachtet, Nähte unter die Lupe genommen, Accessoires farblich abgestimmt, und das alles mit ihren Kollegen des Mode-Labels "Kleinigkeit". Denise Großheim hantiert mit Begeisterung in den Kleiderständern voller Pullover, Shirts und Blusen. "Ich hab mich schon immer für Mode interessiert. Es macht mir einfach Spaß, einkaufen zu gehen", erzählt die 27-Jährige mit glänzenden Augen. "Das gibt einem ein gewisses Lebensgefühl, es macht einfach Spaß."

Nah dran: Denise Großheim 03:13 Min. Verfügbar bis 24.06.2021

Dieser Spaß ist mittlerweile zur Profession geworden. Die studierte Medien-Designerin hatte über ihren Verein FSV Mainz 05 die Gelegenheit, bei "Kleinigkeit" reinzuschnuppern und alle Facetten eines Bekleidungs-Herstellers kennenzulernen. "Auch die ganz einfachen Hilfstätigkeiten", lacht Denise Großheim. Aus dem Reinschnuppern ist mittlerweile ein regelmäßiger Job geworden: "Ich freue mich, wenn ich meine Ideen einbringen und wenn ich über Farben entscheiden kann, wie es am Ende aussehen soll."

Kreativität beim Shooting

Sie hat ihren eigenen Blick - auch durch die Kamera. Nach der Besprechung der aktuellen Kollektion geht es für sie ins Fotostudio. "Mach die Hände wieder zusammen", rät sie ihrem Kollegen, der ein T-Shirt der Firma präsentiert. Denise Großheim schießt Fotos, dreht Videos. Und bestückt so die Katalogseiten und die Social-Media-Kanäle mit ihrer eigenen Kreativität. Die Kamera begleitet sie bereits seit dem Kindesalter. "Ich habe schon früh angefangen zu fotografieren", erzählt sie. Und ist sichtbar glücklich damit, dass sie ihre Leidenschaft jetzt auch im Job ausleben kann. Vom jungen Team und den Gestaltungsmöglichkeiten bei "Kleinigkeit" ist sie begeistert: "Man kann sich überall einbringen. Das macht Spaß!"

Handball als Gegenpol

"Shooting" ist auch im Handball gefragt - wenn auch in deutlich härterer Form. Denn das Werfen auf Bundesliga-Niveau geht regelmäßig bis an die körperlichen Grenzen. Denise Großheim musste viel einstecken diese Saison: Mal musste sie nach einem harten Bodycheck mit Rückenschmerzen aus dem Spiel gehen, mal nahm sie einen schmerzhaften Pferdekuss mit nach Hause. "Ja, Handball ist ein harter Sport. Da habe ich schon dran zu knabbern", gesteht die Linksaußen-Spielerin der "Meenzer Dynamites", während sie ihre blau-schimmernde Oberschenkel-Prellung vom Physio behandeln lässt.

Ohnehin sind die letzten Wochen in Deutschlands oberster Handball-Klasse nicht einfach für die Nullfünferinnen: Denn der Abstieg steht schon länger fest - und das vorerst letzte Bundesliga-Heimspiel erzeugte Abschiedsstimmung im doppelten Sinne. "Die Stimmung ist eigentlich ganz gut, wir lachen auch öfters", formuliert eine nachdenkliche Denise Großheim. "Aber absteigen ist halt sch….!"

Blick nach vorne

Doch wie sagt sie mit Blick auf den schmerzhaften Oberschenkel: "Es tut weh. Aber da muss ich jetzt durch." Und dies gilt im übertragenen Sinne für die ganze Mannschaft des FSV Mainz 05. Denn das Abenteuer Bundesliga ist nach großem Kampf erstmal zu Ende. Und jetzt? Zweite Liga? "Ja, ich bleibe. Ich werde meinen Vertrag erfüllen." Und sportlich? "Es wäre schön, wenn wir wieder oben mitspielen könnten." In jedem Fall bleibt sie auch an der Kamera. Großheim bei Kleinigkeit - als Wortspiel schon mal naheliegend. Und die zwei Welten Handball und Mode ergänzen sich im Leben der Denise Großheim ohnehin perfekt in diesen ungewöhnlichen Zeiten.

SWR | Stand: 10.05.2021, 17:11

Darstellung: