Mark Flekken: Von Horror-Verletzung zu van Gaal in einem Jahr?

SC Freiburgs Torwart Mark Flekken.

Fußball | Bundesliga

Mark Flekken: Von Horror-Verletzung zu van Gaal in einem Jahr?

Mark Flekken ist nach langer Leidenszeit zurück und endlich die Nummer eins des SC Freiburg. In der aktuellen Saison ist der Niederländer mit seinen spektakulären Paraden unverzichtbar für den SC - und bald auch für die niederländische Nationalmannschaft?

Vor der letzten Saison war eigentlich alles angerichtet für die erste Saison für Mark Flekken als Nummer eins der Freiburger: Der bisherige Stammtorhüter Alexander Schwolow wechselte zur Hertha, der SC sprach Flekken das Vertrauen aus und der präsentierte sich in der Vorbereitung in Top-Form.

Schwere Verletzung vor Debüt

Dann der Schock: Beim Pokalspiel gegen Waldhof Mannheim stand der Torwart vor seinem Debüt in der neuen Rolle, machte sich warm - und verletzte sich. Die Diagnose: schwere Bänderverletzung im Ellbogen und mindestens ein halbes Jahr Pause.

Der SC Freiburg reagierte auf den Ausfall und lieh Florian Müller von Mainz 05 aus. Für Flekken sollten acht Monate vergehen, bis er wieder zwischen den Pfosten der Freiburger stand. Auch, weil er sich nach seiner Genesung erstmal hinter dem stark haltenden Müller anstellen musste.

Doch Müller verließ die Freiburger nach Saisonende wieder, kehrte zu Mainz zurück und wechselte von dort zum VfB Stuttgart. Flekken, der inzwischen wieder voll im Saft stand, wurde wieder zur Nummer eins der Freiburger. Und blieb diese auch. Endlich.

Flekken trägt zum Freiburger Rekordstart bei

Zur neuen Saison ist der SC mit - oder vielleicht auch wegen - Mark Flekken mit einem Vereinsrekord von sieben Punkten aus den ersten drei Spielen in die neue Saison gestartet. Nach fünf Spieltagen steht der SC noch ungeschlagen auf Rang sechs und kassierte dabei nur vier Gegentore.

Freiburgs Grifo über "Weltklasse-Torwart" Flekken 00:51 Min. Verfügbar bis 04.11.2021

Letzteres dürfte auch maßgeblich am Freiburger Schlussmann liegen, der seinem Team immer wieder durch Sensations-Reflexe die Punkte festhielt. So auch am vergangenen Spieltag gegen Mainz (0:0): In der 58. Minute lief 05-Angreifer Jonathan Burkardt auf den Torhüter zu, schoss stramm und platziert ins kurze Eck, doch scheiterte an Flekken. "Ich habe zum Glück meinen dicken Zeh noch dran bekommen und das Ding dann um den Pfosten gelenkt", sagte der Torhüter anschließend.

Van Gaal belohnt mit Nominierung

Für Teamkollege Vincenzo Grifo ist der Niederländer mittlerweile ein "Weltklasse-Torwart". Und der Freiburger Spielmacher ist nicht der einzige, dem die rasante Entwicklung Flekkens aufgefallen ist.

Nach der Glanzparade wurde der SC-Torhüter von Bondscoach Louis van Gaal für die WM-Qualifikationsspiele der niederländischen Nationalmannschaft im Oktober nominiert. Dabei kannte der den Keeper vor wenigen Wochen noch gar nicht: "Das ist ein Torwart, von dem ich noch nie gehört hatte", sagte er auf einer Pressekonferenz, ergänzte aber: "Er scheint ein sehr guter Torhüter zu sein."

Wird Flekken noch gestrichen?

Für Flekken ist die Nominierung "unerwartet, aber einfach nur schön." Ein Fragezeichen gibt es aber noch, denn die Nominierung des Schlussmanns ist erst vorläufig. Am 1. Oktober gibt van Gaal den endgültigen Kader für die Spiele gegen Litauen und Gibraltar bekannt. Im vorläufigen Kader ist Flekken einer von vier Torhütern und könnte noch gestrichen werden.

SC-Freiburg-Keeper Mark Flekken freut sich auf die Elftal 00:30 Min. Verfügbar bis 04.11.2021

Verdient hätte es sich der Freiburger aber, im Kader zu bleiben und seine rasante Entwicklung womöglich sogar mit einem Einsatz zu veredeln.

SWR | Stand: 22.09.2021, 14:53

Darstellung: