Marathon-Europameister Richard Ringer

Leichtathletik | European Championships Marathon-Europameister Ringer: Mit eigenwilligem Training zum Titel

Stand: 16.08.2022 14:43 Uhr

Richard Ringer aus Uhldingen-Mühlhofen im Bodenseekreis hat mit der Marathon-Goldmedaille bei der Heim-EM Historisches erreicht. Sein Trainingskonzept könnte dabei eine entscheidende Rolle gespielt haben.

Es war sein erst vierter Marathon überhaupt, den der 33-Jährige bei den Europameisterschaften gelaufen ist. Ringer war zuvor Bahnläufer und hat dabei Strecken von 5.000 und 10.000 Metern zurückgelegt. Sein Wechsel auf die Straße vor zwei Jahren hat sich jetzt ausgezahlt.

Mit seinem überraschenden Gewinn der Goldmedaille hatte zuvor niemand gerechnet - auch er selbst nicht. "Die letzten zwölf Kilometer hatte ich Schmerzen. Man weiß nie, ob man ins Ziel kommt, beim Marathon ist es immer eine Wundertüte", sagt er. Ins Ziel hat er es dann nach 2:10:21 Stunden mit einem Schlussspurt gegen den lange Führenden Maru Teferi aus Israel geschafft und damit die erste Marathon-Goldmedaille für Deutschland geholt.

Richard Ringer holt Marathon-Gold bei den European Championships

Ringer: „Ich laufe nie mehr als 30 Kilometer im Training“

Die Startzeit des Marathons am Mittag war im Vorfeld aufgrund der erwarteten Hitze stark von den Läufern kritisiert worden. Auch Ringer war von der Entscheidung der Veranstalter nicht begeistert. Aber letztlich waren es vielleicht auch diese hohen Temperaturen, die Ringer zum Sieg verhalfen.

Während die anderen Läufer des Deutschen Leichtathletik-Verbandes im schweizerischen St. Moritz trainieren, hat sich Ringer für einen anderen Weg entschieden. Er trainiert bei knapp 30 Grad in den USA und konnte sich so optimal auf die warmen Temperaturen vorbereiten. "Die letzten vier Jahre war ich immer in St. Moritz. Das hat nichts gebracht, ich war nicht fit. In Amerika ist es warm, ich musste mich anpassen. Das war der entscheidende Punkt", erklärt er.

Zwischen Training und Controlling

Wenn Ringer nicht auf der Strecke ist, dann findet man ihn am Schreibtisch. Der studierte Betriebswirt arbeitet in Teilzeit als Controller bei einem Unternehmen in Friedrichshafen. Bereits in wenigen Tagen wird der frisch gekürte Europameister dort wieder im Einsatz sein.

Richard Ringer holt überraschend erstes Marathon-Gold für Deutschland

Olympia 2024 in Paris im Visier

Für seine sportliche Zukunft hat Richard Ringer bereits konkrete Ziele ausgesprochen: "Die Olympischen Spiele würde ich gern in den Top Zehn abschließen, und ich denke, als Europameister sind das auch angemessene Ziele", erzählt er. Und wer weiß, vielleicht kann Richard Ringer in zwei Jahren bei den Olympischen Sommerspielen in Paris erneut für eine Überraschung sorgen. Die Temperaturen liegen im Juli und August dann bei ungefähr 25 Grad - perfekt für einen Marathonläufer wie ihn.