Fußball | Nationalmannschaft Löw über WM in Katar: "Deutschland gehört zum Favoritenkreis"

Stand: 23.05.2022 14:35 Uhr

Joachim Löw zählt die deutsche Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Katar zu den Titelkandidaten. Die anstehende Nations League sei ein "Maßstab", wo das Team steht.

Das DFB-Team sei qualitativ sehr gut besetzt und sehr talentiert, sagte Joachim Löw im Interview mit SWR Sport. Die Stimmung, die aktuell um die Mannschaft herrscht, sei positiv. Seinem Nachfolger als Bundestrainer, Hansi Flick, bescheinigte er hohe Fachkompetenz und viel Empathie. "Er kommt gut an die Spieler ran."

Nations League als Prüfstein für DFB-Team

Löw betonte aber auch, dass die WM-Qualifikation, die Deutschland als Gruppenerster unter anderem gegen Nordmazedonien und Rumänien gemeistert hat, nicht der Maßstab sei. Aussagekräftiger sei die anstehende Nations League, in der die Mannschaft auf Europameister Italien (04.06. und 14.06.), Vize-Europameister und WM-Halbfinalist England (07.06. und 26.09.) und Ungarn (11.06., 23.09.) trifft. "Ich glaube, das ist sowas wie die Vorbereitung auf die WM, weil es ja im November keine Vorbereitungszeit oder nur eine ganz kurze gibt."

Deutschland ist für Löw Titelkandidat

Damit es für die deutschen Spieler und ihren Trainer in Katar (21.11. bis 18.12.) mit dem Titel klappt, müsse viel zusammenkommen, sagte der 62-Jährige, der 2014 in Brasilien Weltmeister mit der DFB-Elf wurde. "Bei einem Turnier, und das kann ich wirklich aus eigener Erfahrung sagen, gibt es so viele Schlüsselmomente. Entweder man kommt durch oder man scheidet eben auch mal aus." Je weiter man es schaffe, desto besser werde das Niveau und desto dünner die Luft. "Und da braucht es sehr viele gute Momente, um einen Titel zu gewinnen." Für ihn ist aber klar: "Sie gehören zum Favoritenkreis dazu."