Laura Siegemund bei Tennisturnier in Stuttgart gescheitert

Laura Siegemund (rechts) gratuliert Ashleigh Barty (AUS) nach dem Match in Stuttgart.

Tennis | WTA-Turnier in Stuttgart

Laura Siegemund bei Tennisturnier in Stuttgart gescheitert

Die frühere Turniersiegerin Laura Siegemund ist in Stuttgart im Achtelfinale ausgeschieden. Gegen die australische Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty verlor die schwäbische Tennisspielerin am Mittwochabend nach einem chancenlosen ersten Satz 0:6, 5:7.

Gegen die Topgesetzte fand die Weltranglisten-58. Siegemund vor leeren Rängen im ersten Satz nicht ins Spiel und agierte zu fehlerhaft, ehe sie den zweiten Satz gegen die French-Open-Siegerin von 2019 ausgeglichener gestalten konnte.

Australierin Barty damit im Viertelfinale

Auch ohne Fans setzte sich Siegemund am Dienstag in der ersten Runde gegen die Neumünsteranerin Mona Barthel in drei Sätzen mit 6:4, 3:6, 6:1 durch. Siegemund hatte die Stuttgarter Sandplatz-Veranstaltung 2017 gewonnen und damit den größten Erfolg ihrer Karriere gefeiert. Die Australierin Barty ist erstmals in Stuttgart dabei und trifft im Viertelfinale am Freitag auf die Tschechin Karolina Pliskova oder Jelena Ostapenko aus Lettland.

Angelique Kerber gewinnt Auftaktmatch

Am Mittwochnachmittag hatte bereits Angelique Kerber ihr erstes Spiel beim Turnier in Stuttgart souverän gewonnen: Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin siegte gegen die Georgierin Jekaterine Gorgodse 6:2, 6:2. Im Achtelfinale bekommt es Kerber, die 2015 und 2016 in Stuttgart den Titel gewonnen hatte, mit der an Position vier gesetzten Ukrainerin Jelina Switolina zu tun.

SWR | Stand: 22.04.2021, 14:13

Darstellung: