Erste Halbzeit verschlafen - Auftaktniederlage für Waldhof Mannheim

3. Liga: Waldhof Mannheim - 1. FC Magdeburg 0:2 07:40 Min. Verfügbar bis 24.07.2022

Fußball | 3. Liga

Erste Halbzeit verschlafen - Auftaktniederlage für Waldhof Mannheim

Ein Doppelschlag hat Waldhof Mannheim den Start in die neue Saison der 3. Liga vermasselt. Die Mannheimer verlieren 0:2 gegen Magdeburg.

Waldhof Mannheim ist mit großen Ambitionen in die Saison gestartet. Zwischenzeitlich war sogar von der 2. Bundesliga die Rede. Und die neu zusammengestellte Mannschaft um Neuzugang Marc Schnatterer machte den 7.000 Fans, die zum ersten Auftakt gegen 1. FC Magdeburg ins Mannheimer Carl-Benz-Stadion gekommen waren, Lust auf die neue Saison.

Der Fußball-Nachmittag begann mit einer Schweigeminute im Gedenken an die Opfer der Flutkatastrophe. Für den Geschmack von Waldhof Trainer Patrick Glöckner war seine Spieler auch danach etwas zu andächtig, denn der Waldhof kam nicht gut ins Spiel und wurde schon in der Anfangsphase dafür bestraft. Erst nutzte der in der Waldhof-Jugend ausgebildete Baris Atik einen Fehler im Aufbauspiel der Mannheimerm, steckte auf Luca Schuler durch, der zum 0:1 einschob (6.).

Schmeichelhaftes 0:2 zur Halbzeit

Nur drei Minuten später war es Atik selbst, der von einem erneuten Ballverlust im Mannheimer Spielaufbau profitierte und nach Zuspiel von Alexander Bittroff das 0:2 machte. Dass dies auch gleichzeitig der Pausenstand war, war aus Mannheimer Sicht eher schmeichelhaft. Nach dem 0:2 habe sich das Team erst einmal sammeln müssen, meint Waldhof-Coach Glöckner. "Dann waren wir die nächsten 30 Minuten gar nicht mehr im Spiel, der Gegner hatte viel Ballhoheit und hat das auch sehr gut gemacht."

In der zweiten Halbzeit bäumte sich Waldhof Mannheim noch einmal auf. Vor allem Flügelspieler Marcel Costly machte dabei auf sich aufmerksam. Zwingende Chancen blieben jedoch Mangelware. Und Magdeburg blieb mit seinen kontern gefährlich. Da Leon Bell Bell mit seinem Schuss nur den Pfosten traf, blieb es beim 0:2 zum Auftakt.

Schnatterer fordert mehr Konzentration

"Die Anfangsphase hat uns heute das Genick gebrochen", sagte Marc Schnatterer. "Die Moral war da, die Einstellung, die Leidenschaft. Wir müssen bloß viel konzentrierter und aufmerksamer sein - vor allem in den ersten Minuten. Dann werden wir in den kommenden Wochen unsere Punkte holen."

SWR | Stand: 25.07.2021, 09:44

Darstellung: