Fußball | 3. Liga

Kaiserslautern mit Unentschieden - Götzes Verletzung überschattet FCK-Partie

Der 1. FC Kaiserslautern hat beim MSV Duisburg am 13. Spieltag der 3. Fußball-Liga 1:1 (1:0) gespielt. Überschattet wurde die Partie von einer Verletzung von Felix Götze.

Vor 10.646 Zuschauern brachte Boris Tomiak den FCK am Montagabend nach einem Freistoß von Mike Wunderlich in der 44. Minute in Führung. Nach der Pause war Duisburg dann die aktivere Mannschaft und kam durch ein Eigentor von Wunderlich nach 82 Minuten zum verdienten Ausgleich. FCK-Stürmer Daniel Hanslik sah in der Nachspielzeit noch die Gelb-Rote Karte. Die Pfälzer verpassten den möglichen Sprung auf Rang drei und bleiben vorerst Tabellensiebter. Duisburg ist Viertletzter.

YouTube-Video von SWR Sport: "3. Liga: Erneuter Götze-Schockmoment! FCK mit Unentschieden gegen Duisburg | SWR Sport"

Kopfverletzung überschattet die Partie

Die Partie wurde von einer Kopfverletzung von Kaiserslauterns Felix Götze überschattet. In der 86. Minute prallten Götze und Duisburgs Rolf Feltscher nach einer Ecke mit den Köpfen aneinander. Während es für Feltscher weitergehen konnte, sah es bei Götze ganz schlimm aus - er musste mit einer Trage vom Platz getragen werden. Zuvor hatte MSV-Keeper Weinkauf den Lauterer kurzerhand in eine stabile Seitenlage gebracht, bis das medizinische Personal eintraf. "Er ist bei uns in der Kabine und bekommt eine Infusion, aber dann wird er mit Sicherheit noch ins Krankenhaus abtransportiert", so Trainer Antwerpen nach dem Spiel, der schockiert war, dass es erneut Götze getroffen hat: "Das ist in der Häufigkeit dann natürlich schon schlimm." Keeper Raab hoffte auf eine leichte Verletzung und munterte ihn auf: "Wir brauchen ihn. Das ist ein super Junge."

Gegenüber dem SWR erklärte der Verein mittlerweile, dass Götze bereits auf dem Weg ins Krankenhaus sei. Er sei aber bei Bewusstsein und ansprechbar.