Impfbus beim SV Trier-Ehrang

03:02 Min. Verfügbar bis 14.11.2022

Mehr Sport | Corona

Impfbusse bei Sportvereinen in Rheinland-Pfalz

Stand: 15.11.2021, 12:12 Uhr

Erstimpfung, Zweitimpfung oder doch Boostern? Das Interesse an einer Impfung ist angesichts der zunehmenden Coronazahlen gestiegen. Impfbusse bei Sportvereinen sollen die Impfung für Sportler unkompliziert machen - eigentlich.

Der Impfbus war noch auf der Anfahrt, da bildete sich schon eine erste Schlange auf dem Parkplatz des SV Ehrang in Trier. Ursprünglich sollte der Impfbus hier am Samstag unbürokratisch und unkompliziert den Sportlern, Besuchern und Vereinsmitgliedern eine Impfmöglichkeit bieten. Aber es kam ganz anders.

Riesiger Andrang

Der Andrang war so groß, dass es für die Vereinsmitglieder oder Fußballzuschauer eher abschreckend war, sich stundenlang in die Warteschlange im Regen zu stellen. Alois Reichert aus dem Vorstand des SV Ehrang sagt, der Verein wurde vor mehr als zwei Monaten gefragt, ob der Impfbus bei ihnen im Verein halten kann. Da ahnten sie alle noch nicht, dass die Coronazahlen wieder steigen und so viele Leute von außerhalb kommen: "Die Zuspitzung der Situation in den letzten Wochen und in den letzten Tagen hat natürlich dazu geführt, dass die eigentlichen Adressaten, die Leute, die hier Fußball gucken, heute auf dem Platz sind." Und nicht vor dem oder im Impfbus.

Die meisten sind geimpft

In seinem Verein sei ein "überwiegender Teil" geimpft. Ob das reicht, weiß er nicht. Er könne als Ehrenamtlicher auch nur appellieren. "Vor allem nach dem aktuellen Fall in einem Nachbarverein, wo in einer Senioren-Mannschaft 20 Leute positiv getestet wurden. Dann sensibilisiert man natürlich die Trainer, hört mal rein und versucht Überzeugungsarbeit zu leisten", so Reichert.

Er hofft, dass sich der Spielbetrieb in die "Winterpause retten" und die angespannte Lage so überstanden werden kann. Alois Reichert ist aber auch demütig, zeigt auf die E-Jugend auf dem Platz, die gerade ihr Spiel gewonnen hat und vorzeitiger Staffelmeister ist: "Vor einem Jahr war hier nichts, wenigstens können wir hier jetzt wieder spielen, das sollte man nicht vergessen."

Impfkampagne des organisierten Sports

Dass der Impfbus bei Sportvereinen in Rheinland-Pfalz Halt macht, ist Teil einer Impfkampagne, die der organisierte Sport mit dem Land im Zuge der Erleichterungen für die Jugendsport im September vereinbart hatte.

Beim SV Ehrang war der Andrang so groß, dass der Bus am Nachmittag umgeparkt werden musste. Die Situation auf den Anfahrtswegen war für die Ehrenamtlichen alleine nicht mehr zu stemmen, denn parallel lief eben der Spieltag ganz normal weiter - auch wenn sich die meisten Menschen auf dem Sportgelände an diesem Samstag gar nicht für Fußball, sondern nur für die Impfung interessierten.

Quelle: SWR

Darstellung: