FCK-Relegation Hier können Sie in Kaiserslautern das FCK-Spiel in Dresden sehen

Stand: 24.05.2022 21:25 Uhr

Für den 1. FC Kaiserslautern läuft gerade das wichtigste Spiel seit vielen Jahren. Bei Dynamo Dresden können aber nur 3.000 Fans im Stadion sein. Für alle "Daheimgebliebenen" gibt es im Fritz-Walter-Stadion ein Public Viewing. Aber nicht nur dort kann man das Relegationsspiel schauen.

Der FCK öffnet für das Saisonfinale gegen Dresden die Nordtribüne des Fritz-Walter-Stadions. Dort können am Dienstagabend alle, die in der Pfalz geblieben sind, das wichtigste FCK-Spiel seit Jahren aber nicht verpassen wollen, dabei sein. Der FCK rechnet damit, dass alle rund 7.500 Plätze vergeben sein werden.

Fans können ihre Autos auf dem Parkplatz Ost am Stadion abstellen. Nach Angaben des FCK stehen dafür genügend Plätze zur Verfügung. Eingang ist dann über das Ottmar-Walter-Tor, rechts neben der Osttribüne. Für das Public Viewing sind auch die Essens- und Getränkestände geöffnet.

Auch Kneipen und Gaststätten übertragen FCK-Spiel

Wer kein Ticket mehr für das Public Viewing im Fritz-Walter-Stadion bekommen hat, kann die Partie auch im Audio-Livestream des SWR verfolgen. Live und in voller Länge - das Relegationsspiel zum Hören.

"Wie ist die Stimmung beim Public Viewing auf dem "Betze"?

Zudem gibt es in der Innenstadt von Kaiserslautern weitere Übertragungen. Beispielsweise in der "Wurst-Küch". Die Gaststätte zeigt jedes Spiel der Roten Teufel, egal ob Heim- oder Auswärtsspiel. Auch das Relegationsspiel gegen Dresden ist auf mehreren Fernsehern in der "Wurst-Küch" zu sehen.

Auch das "Brauhaus am Markt" in Kaiserslautern hatte angekündigt, das FCK-Spiel zu übertragen, ebenso wie die Lautrer Kultkneipe "Hannenfass". Dort wollte man sowohl innen als auch draußen zwei bis drei Fernseher aufstellen, um dem Andrang an FCK-Fans gerecht zu werden.

Ordnungsamt Kaiserslautern mit verstärkter Präsenz

Generell ist aber davon auszugehen, dass viele Kneipen und Gaststätten, die einen oder mehrere Fernseher besitzen, das FCK-Spiel übertragen. Davon ging auch der Sprecher der Stadt, Matthias Thomas, aus. Es sei allerdings kein weiteres Public Viewing wie im Fritz-Walter-Stadion angemeldet.

Bereits am vergangenen Freitag, beim Hinspiel zuhause, waren tausende FCK-Fans ganz rot gekleidet durch Kaiserslautern zum Stadion gelaufen. Die Polizei in Kaiserslautern teilte mit, dass auch sie am Dienstagabend mit einigen Beamten am Stadion im Einsatz sein wird. Auch in der Innenstadt wollen sie präsent und "flexibel sein und auf das, was kommt, reagieren". Damit ist auch ein möglicher Autokorso bei einem Sieg des FCK gemeint.