Evangelos Pavlidis - 16 Saisontore in der Eredivisie

Fußball | Bundesliga Hat der VfB Stuttgart schon den Nachfolger für Sasa Kalajdzic im Visier?

Stand: 23.06.2022 12:30 Uhr

Der Grieche Evangelos Pavlidis wird jetzt im Netz mit dem VfB Stuttgart in Verbindung gebracht. Für den AZ Alkmaar hat er zuletzt in den Niederlanden 16 Saisontore erzielt.

Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis Sasa Kalajdzic beim VfB Stuttgart seinen Abschied bekannt gibt. Darauf deuten die Aussagen hin, die zuletzt von seinem Berater Sascha Empacher gegenüber SWR Sport zu hören waren: Die Chance, dass Kalajdzic bleibt, betrage lediglich fünf Prozent.

Und darauf deutet die Tatsache hin, dass mit Evangelos Pavlidis schon ein potenzieller Nachfolger für Kalajdzic im Gespräch ist. Zumindest erfährt man das, wenn man sich in Griechenland umhört. Denn dort berichtet man jetzt über den möglichen Wechsel des Griechen ins Schwäbische.

Eine klassische Neun

Und ganz so unplausibel ist diese Personalie auch nicht. Evangelos Pavlidis, Spitzname "Vangelis", ist eine klassische Nummer Neun. Derzeit ist er als Mittelstürmer unter Vertrag beim AZ Alkmaar in der niederländischen Eredivisie. Pavlidis hat nicht das Gardemaß des Zweimetermannes Kalajdzic. Er ist mit 1,86 Metern vierzehn Zentimeter kleiner, er kommt eher über Wucht, Schnelligkeit und Torinstinkt. Dennoch wäre auch er ein Abnehmer für die Flanken von Linksverteidiger Borna Sosa - sofern dieser in der nächsten Spielzeit noch in Stuttgart weilt. Pavlidis hat in der niederländischen ersten Liga immerhin 16 Saisontore für Alkmaar erzielt, darunter auch welche per Kopf.

Sollte Kalajdzic also tatsächlich den VfB verlassen, dann ist Pavlidis eine Personalie, über die sich das Nachdenken für den VfB lohnen könnte. Denn immerhin ist der 23-Jährige mit sechs Millionen Euro Ablösesumme (laut Transfermarkt.de) durchaus erschwinglich. Zumal der VfB bei einem Verkauf von Kalajdzic wohl bis zu 25 Millionen Euro Ablöse selbst aufrufen könnte.

Und falls Pavlidis in Stuttgart am Anfang etwas fremdeln würde: In Abwehrspieler Konstantinos Mavropanos hätte er einen Landsmann im Team, der ihm beim Einleben an die Hand nehmen könnte.