Freiburgerinnen

Frauenfußball | Bundesliga Freiburgs Frauen siegen vor 20.000 Fans im Weserstadion

Stand: 26.11.2022 18:30 Uhr

Die Fußballerinnen des SC Freiburg haben den Bremerinnen ihre Premiere im Weserstadion verhagelt. Die SC-Frauen siegten vor Rekordkulisse mit 2:1.

Vor der Werder-Rekordkulisse von 20.417 Zuschauern gewann Freiburg, der Fünftplatzierte der Fußball-Bundesliga, beim abstiegsbedrohten SV Werder Bremen mit 2:1. Die Hanseatinnen waren weitestgehend ebenbürtig, doch Janina Minge sicherte dem SC Freiburg einen glücklichen Sieg. Während Freiburg Tabellenfünfter bleibt, verpasste der Vorletzte aus Bremen einen Befreiungsschlag und steckt mit zwei Punkten weiter im unteren Tabellenbereich fest. 

Mit einem wunderschönen, direkt verwandelten Freistoß erzielte Außenverteidigerin Nina Lührßen in der 26. Minute die Führung für Bremen. Während die Grün-Weißenvon von der lautstarken Unterstützung des Publikums beflügelt schienen, wirkten die Gäste aus dem Südwesten zunächst etwas eingeschüchtert von der großen Kulisse. 

Minge dreht das Spiel

In einer Drangphase der Freiburgerinnen kurz vor dem Halbzeitpfiff glich Janina Minge (43.) mit einem Distanzschusses aus. Die Mittelfeldspielerin machte mit ihrem zweiten Treffer in der 77. Minute den Sieg der Gäste perfekt. Beim ersten Bundesligaspiel der Frauen im Weserstadion, das sonst fast ausschließlich von den Männern genutzt wird, stellten die Hanseatinnen einen Zuschauer-Clubrekord auf. Der Liga-Bestwert war zum Auftakt der laufenden Spielzeit mit 23.200 Fans bei der Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München aufgestellt worden.