Torhüter Noah Atubolu vom SC Freiburg II pariert gegen die Würzburger Kickers mehrfach glänzend.

Fußball | 3. Liga

Torhüter Atubolu rettet Freiburg II einen Punkt in Würzburg

Stand: 28.01.2022, 21:55 Uhr

Der SC Freiburg II hat bei den Würzburger Kickers 1:1 (1:1) gespielt. Die Freiburger sind damit seit drei Spielen ungeschlagen. Überragender Akteur war Torhüter Atubolu.

Das 1:0 für die Freiburger erzielte Robert Wagner, nachdem ihn Yannick Engelhardt im Strafraum in Szene gesetzt hatte (13. Minute). Es war Wagners erstes Tor im Profifußball. Die Führung hielt nur zehn Minuten. André Becker glich nach einem Eckball aus (23.). Die Freiburger hatten es zuvor verpasst, den Ball aus dem Fünfmeterraum zu klären.

Freiburgs Torhüter Atubolu pariert mehrfach glänzend

Kurz nach der Pause hatte Becker die Großchance zur Würzburger Führung. Sein Kopfball aus kurzer Distanz wehrte Freiburgs Torhüter Noah Atubolu mit einer starken Reaktion ab. Atubolu entwickelte sich im Verlauf der zweiten Hälfte zum besten Freiburger. Einen Distanzschuss von Mirnes Pepic 25 Minuten vor dem Ende parierte er ebenfalls glänzend. In der Nachspielzeit konnte er gleich drei gefährliche Abschlüsse der Würzburger entschärfen und hielt damit das Unentschieden fest.

SC Freiburg II ist drei Spiele in Folge ungeschlagen

Die Breisgauer haben damit im neuen Jahr fünf Punkte aus vier Spielen geholt. Nach der Niederlage gegen Magdeburg (2:3) spielten sie bei Borussia Dortmund II 1:1 und schlugen Türkgücü München 4:2. Am kommenden Freitag (04.02.) empfangen sie Viktoria Köln. Würzburg ist beim 1. FC Saarbrücken zu Gast (07.02.).

Quelle: SWR

Darstellung: