Freiburg II mit spätem Sieg gegen den MSV Duisburg

Highlights SC Freiburg II - MSV Duisburg 1:0 05:51 Min. Verfügbar bis 19.01.2022

Fußball | 3. Liga

Freiburg II mit spätem Sieg gegen den MSV Duisburg

Der SC Freiburg II bleibt in der oberen Tabellenhälfte der 3. Liga. Am 18. Spieltag siegte die Zweitvertretung der Breisgauer dank eines Treffers in der Nachspielzeit mit 1:0 (0:0) gegen den MSV Duisburg.

Zwischen dem SC Freiburg II und dem MSV Duisburg entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein chancenarmes Spiel. Nach ausgeglichenem Beginn waren die Hausherren zwar die aktivere Mannschaft, ohne aber entscheidend ins letzte Spieldrittel vorstoßen zu können. Der MSV war auf die Sicherung des eigenen Tores bedacht und lauerte auf Konter, doch Gelegenheiten ergaben sich auch für das Team vom Niederrhein kaum. Bis auf einen Kopfball von Vincent Vermeij (7. Minute) kam der SC nicht zu Chancen, für Duisburg vergab Orhan Ademi kurz vor der Pause die mögliche Führung.

Atubolu hält Elfmeter von Ademi

In der zweiten Hälfte waren erst wenige Minuten gespielt, als Ademi dann die ganz große Chance hatte, seine Mannschaft in Front zu bringen. Nach einem Handspiel von Julius Tauriainen gab es einen Elfmeter für den MSV, doch SC-Keeper Noah Atubolu konnte parieren (57.).

Freiburg agierte auch in denn zweiten 45 Minuten offensiv wenig zwingend. Auch Duisburg war weiterhin auf eine sichere Defensive bedacht. Erst in der Schlussphase lösten beide Teams etwas die Bremse und riskierten mehr, doch zunächst ohne Ertrag.

Leopold bleibt eiskalt

In der Nachspielzeit wurde dann der eingewechselte SC-Offensivspieler Patrick Kammerbauer von Leroy Kwadwo im Duisburger Strafraum gefoult. Es gab den zweiten Elfmeter des Spiels, diesmal für die Hausherren. Enzo Leopold blieb cool und schoss zum späten 1:0-Siegtreffer ein. Kurz danach war dann Schluss.

Der SC Freiburg II liegt nach dem knappen Erfolg mit 26 Zählern auf Rang neun - eine respektable Ausbeute für den Aufsteiger.

SWR | Stand: 05.12.2021, 16:53

Darstellung: