Erste Saisonniederlage: Waldhof Mannheim verliert gegen Rostock

SV Waldhof Mannheim - F.C. Hansa Rostock 1:2 04:09 Min. Verfügbar bis 04.12.2020

Fußball | 3. Liga

Erste Saisonniederlage: Waldhof Mannheim verliert gegen Rostock

Am 6. Spieltag in der 3. Liga musste Waldhof Mannheim die erste Saisonniederlage einstecken. In einer eher chancenarmen Partie verloren die Mannheimer zuhause gegen Hansa Rostock mit 1:2.

Der Mannheimer Trainer Patrick Glöckner nahm im Vergleich zum Sieg gegen Wiesbaden am letzten Spieltag drei Änderungen in der Startelf vor: Den zuletzt stark aufspielenden Joseph Boyamba, der in den vergangenen drei Spielen vier Mal traf, ersetzte Arianit Ferati. Zudem starteten Jan Just und Onur Ünlücifci für Jesper Verlaat und Hamza Saghiri.

Martinovic holt Elfmeter raus - und verschießt

Das Spiel begann vor leeren Rängen ereignisarm und nahm erst gegen Ende der ersten Halbzeit an Fahrt auf. Nach einer halben Stunde gewann Waldhof-Stürmer Dominik Martinovic nach einem langen Ball das Laufduell gegen Rostocks Sven Sonnenberg und wurde anschließend im Strafraum gefoult - Elfmeter für Waldhof Mannheim, Sonnenberg sah für diese Notbremse nur die Gelbe Karte. Der Gefoulte trat in Person von Martinovic selbst an und setzte den Elfmeter an den linken Pfosten, es blieb also vorerst beim 0:0.

Martinovic bügelt Fehler aus

Gut zehn Minuten später tauchte Hansa Rostock zum ersten Mal wirklich vor dem Mannheimer Tor auf. Maurice Litka nutzte die erste Chance der Hanseaten direkt zur Führung - 1:0 (42.). Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten: Nur zwei Minuten später konnte Martinovic seinen verschossenen Elfmeter wieder gutmachen und stellte nach schöner Vorarbeit von Ferati auf 1:1 (44.). Mit dem Unentschieden ging es in die Pause.

Glöckner stellt um, Hansa geht in Führung

In der Pause nahm Trainer Glöckner den in der ersten Halbzeit eher blassen Rafael Garcia vom Feld und brachte statt des Mittelfeldspielers Stürmer Joseph Boyamba. Doch das Tor machten die Gäste aus Rostock: Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff nutzte John Verhoek einen Freistoß per Kopf für das 2:1 aus Sicht der Hanseaten (48.).

Die erste Chance der Mannheimer ließ fast eine halbe Stunde auf sich warten, das hätte aber der erneute Ausgleich sein müssen. Der aktive Marcel Costly setzte den Kopfball nach Einleitung von Ferati allerdings an die Latte (74.).

Strittige Entscheidung in der Schlussphase

Zum Ende der Partie gab es noch eine strittige Szene: Erneut war es Sven Sonnenberg, der im Strafraum versuchte eine Mannheimer Chance zu verhindern. In der 90. Minute brachte Sonnenberg Mannheims Joseph Boyamba mit einem leichten Schubser zu Fall, der Schiedsrichter ahndete die Aktion allerdings nicht. Somit blieb es beim 2:1 für Rostock, für Mannheim ist es die erste Saisonniederlage.

SWR | Stand: 20.10.2020, 22:05

Darstellung: