Eine Briefmarke für Fritz Walter

Finanzminister Olaf Scholz und RP-Ministerpräsidentin Malu Dreyer haben in Mainz die neue Fritz-Walter-Briefmarke vorgestellt

100 Jahre Fritz Walter

Eine Briefmarke für Fritz Walter

Am 31. Oktober würde Fritz Walter seinen 100. Geburtstag feiern: 100 Jahre – 100 Tage je eine Geschichte über den großartigen Fußballer und Menschen - mal kürzer mal länger, aber immer spannend, interessant und manchmal auch überraschend.

Fußball-Legende Fritz Walter hat jetzt auch eine eigene Briefmarke. Knapp einen Monat vor dem 100. Geburtstag des Kapitäns der Weltmeistermannschaft von 1954 am 31. Oktober präsentierte Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) am Donnerstag in Mainz das Briefmarke, auf dem Walter mit dem WM-Pokal nach dem mit 3:2 gegen Ungarn gewonnenen Finale von Bern zu sehen ist.

Walter ist nach den Weltmeister-Trainern Sepp Herberger und Helmut Schön erst der dritte Fußballer, dem diese Ehre zu Teil wird. "Wir alle kennen Fritz Walter als großartigen Fußballer. Aber auch nach seiner aktiven Zeit hat er sich - vor allem für die Jugend - sehr engagiert", sagte Scholz bei der feierlichen Veranstaltung im Beisein des letzten noch lebenden Weltmeisters von 1954, Horst Eckel. Die Briefmarke, die in einer Auflage von 3,6 Millionen Stück erschienen ist, hat einen Porto-Wert von 95 Cent und ist in allen Post-Filialen erhältlich.

DFB-Präsident Keller: "Hoffnungsträger einer ganzen Nation"

DFB-Präsident Fritz Keller würdigte ebenfalls die Verdienste der 2002 gestorbenen Ikone des 1. FC Kaiserslautern. "Fritz Walter war der Hoffnungsträger einer ganzen Nation. Er ist mit seinen Leistungen als Kapitän der Weltmeistermannschaft von 1954 zu einem historischen Menschen geworden", sagte Keller. Dabei habe Walter stets über den Tellerrand hinaus geblickt und sich lebenslang seine Bescheidenheit bewahrt. "Er hat einer ganzen Nation gezeigt, dass es sich lohnt, die Ärmel hochzukrempeln", betonte Keller. Die Kraft, die Walter dem Fußball gegeben habe, sei noch heute zu spüren.

SWR | Stand: 01.10.2020, 22:19

Darstellung: