Alarm im Hardtwald: SV Sandhausen reagiert auf Torhüter-Not

Torhüterengpass beim SV Sandhausen

00:49 Min. Verfügbar bis 30.10.2021


Fußball | 2. Bundesliga

Alarm im Hardtwald: SV Sandhausen reagiert auf Torhüter-Not

Beim SV Sandhausen steht vor dem Baden-Württemberg-Duell am Samstag (13:30 Uhr, live in SWR1 Stadion) gegen den 1. FC Heidenheim ein großes Fragezeichen hinter der Torhüter-Besetzung. Sowohl Stammkeeper Patrick Drewes als auch sein Stellvertreter Rick Wulle haben sich verletzt. Jetzt hat der SVS einen neuen Keeper verpflichtet.

Es war diese verflixte sechste Minute in der Nachspielzeit von Hamburg am vergangenen Samstagabend, die noch immer ganz Fußball-Sandhausen beschäftigt. Nicht nur, dass der SVS in dieser Minute und mit dem letzten Angriff der Partie doch noch das bittere 1:2 beim HSV kassierte. Doppelt ärgerlich war auch, dass sich der überragende Torhüter Patrick Drewes in der Aktion vor dem späten Gegentor eine Muskelverletzung zugezogen hatte. Er stand beim Treffer der Hanseaten gehandicapt im Kasten.

Patrick Drewes ist der Rückhalt des SV Sandhausen

Ausgerechnet Patrick Drewes, der neue Keeper und Top-Leistungsträger der ansonsten eher durchwachsen in die Saison gestarteten Kurpfälzer, hat sich verletzt. Der 28-jährige Ex-Bochumer war sogar trotz der Last-Minute-Niederlage vom Fachmagazin Kicker zum "Spieler des Spieltags" bestimmt worden. Allerdings ist das ein schwacher Trost für Drewes, der mit phantastischen Paraden sein Team lange im Spiel hielt und beinahe zum überraschenden Punktgewinn geführt hätte. Und dann zu allem Überfluss auch noch die Verletzung am linken Oberschenkel. Jetzt droht der großgewachsene Keeper für das bevorstehende Baden-Württemberg-Duell auszufallen. "Nach eingehenden Untersuchungen ist zum jetzigen Zeitpunkt ein Einsatz am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim fraglich, aber nicht ausgeschlossen", sagte SVS-Sportchef Mikayil Kabaca am Dienstag voller Hoffnung auf die heilenden Hände seiner Ärzte und Physiotherapeuten im Verein.

Ersatzkeeper Rick Wulle verletzte sich am Dienstag schwer im Training

Sollte er tatsächlich ausfallen, wird Patrick Drewes in der aktuellen Form kaum zu ersetzen sein, zumal sich ausgerechnet jetzt auch noch sein Stellvertreter Rick Wulle schwer verletzte. Wulle kugelte sich am Dienstagvormittag im Training die linke Schulter aus und wird möglicherweise längerfristig ausfallen. Unfassbares Pech für Sandhausen, vor allem aber für den 27-jährigen Torhüter: "Für Rick tut es uns unendlich leid", sagt Sport-Chef Kabaca, "er hatte sich nach seiner Schulterverletzung in der letzten Saison mit viel Ehrgeiz zurückgekämpft. Dass er sich nun ausgerechnet an der anderen Schulter schwer verletzt hat, ist tragisch für ihn und unsere Mannschaft." Wie lange Wulle fehlen wird, ist momentan noch nicht sicher. "Die genaue Diagnose der Verletzung wird erst im Laufe des Mittwochs bekannt", so ein Sprecher des SV Sandhausen gegenüber SWR Sport.

Torhüter-Ersatz gesucht und gefunden: Rehnen kommt

Eine schwierige Situation für die Sandhäuser, die am Mittwoch sofort auf die Personalnot reagierten. Mit Nikolai Rehnen verpflichtete der SVS einen weiteren Keeper. Der 24-Jährige stand bis zum Ende der vergangenen Saison beim Bundesligisten Arminia Bielefeld unter Vertrag und wechselt als zuletzt vereinsloser Spieler ablösefrei an den Hardtwald. Der ehemalige U20-Nationalkeeper stammt aus Köln und absolvierte in der Saison 2018/19 insgesamt 37 Drittligaspiele für Fortuna Köln.

SWR | Stand: 21.09.2021, 11:37

Darstellung: