Adler Mannheim gegen Kölner Haie

Eishockey | DEL Adler Mannheim patzen - klare Pleite für Bietigheim

Stand: 13.01.2023 22:24 Uhr

In der Deutschen Eishockey Liga kassieren die beiden Klubs aus Baden-Württemberg Niederlagen. Die Adler Mannheim verlieren knapp, die Bietigheim Steelers deutlich.

Die Adler Mannheim geraten in der Verfolgergruppe der DEL zunehmend ins Straucheln. Auch im Klassiker gegen die Kölner Haie unterlag der achtmalige deutsche Meister mit 1:2 nach Verlängerung, Kölns Louis-Marc Aubry (62.) beendete mit seinem Treffer das Spiel. Markus Eisenschmid (44. Minute) hatte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für die Adler markiert.

Schon am vergangenen Sonntag hatten die Adler gegen die Düsseldorfer EG (2:3) in der Overtime das Nachsehen. Damit verlor Mannheim (74 Punkte) den zweiten Platz hinter dem souveränen Tabellenführer Red Bull München (88) wieder an den ERC Ingolstadt (75).

Adler Mannheim - Kölner Haie 1:2 n.V. (0:1, 0:0, 1:0)

Tore: 0:1 Proft (5:54), 1:1 Eisenschmid (43:36), 1:2 Aubry (61:22) Zuschauer: 12.666 Strafminuten: 6 / 10

Klare Niederlage für die Bietigheim Steelers

Deutlich klarer verloren die Bietigheim Steelers ihre Partie. Der Tabellenletzte unterlag den Grizzlys Wolfsburg mit 0:5 und steht weiter abgeschlagen am Tabellenende.

Bereits am Donnerstag hatten die Schwenninger Wild Wings den Tabellenführer aus München überraschend mit 2:1 (1:0, 0:1, 1:0) geschlagen. Alexander Karachun (58.) schoss Schwenningen zum Sieg, nachdem der Münchner Patrick Hager (33.) die frühe Führung von Johannes Huß (8.) ausgeglichen hatte.

Bietigheim Steelers - Grizzlys Wolfsburg 0:5 (0:2, 0:1, 0:2)

Tore: 0:1 Machacek (3:41), 0:2 Zajac (6:30), 0:3 Machacek (33:14), 0:4 Lorito (52:12), 0:5 Morley (56:33) Zuschauer: 2229 Strafminuten: 8 / 6

Adler Mannheim müssen in Nürnberg ran

Bietigheim gastiert am Sonntag bei der Düsseldorfer EG (14 Uhr), die Adler Mannheim reisen zu den Nürnberg Ice Tigers (15:15 Uhr). Die Schwenninger Wild Wings empfangen um 16:30 Uhr die Iserlohn Roosters.