1. FSV Mainz 05: Offener Brief der Spieler an die Fans

Mannschaft von Mainz 05

Fußball | Bundesliga

1. FSV Mainz 05: Offener Brief der Spieler an die Fans

Es waren turbulente Wochen beim 1. FSV Mainz 05. Unruhe beim Thema Gehaltsverzicht, die Freistellung von Adam Szalai, der anschließende Trainingsstreik, schwache sportliche Leistungen und ein Trainerwechsel. Jetzt meldet sich die Mannschaft zu Wort.

Auf der Homepage des Vereins ist seit Donnerstagabend ein offener Brief der 05er-Mannschaft an die Fans zu finden. Darin äußern sich die Spieler zum ersten Mal zu den Vorkommnissen der vergangenen Wochen.

Missverständnisse zwischen Team und Vereinsführung

Es sei bei einigen Themen zu "Missverständnissen" zwischen der Mannschaft und der Vereinsführung gekommen. So zum Beispiel beim Thema Gehaltsverzicht, bei dem die Kommunikation unzureichend gewesen sei. Eine "schwelende Unzufriedenheit, die im Team herrschte", habe sich dann an der Freistellung von Adam Szalai entzündet und die Spieler dazu bewogen, das Training am 23. September nicht zu absolvieren.

Ausmaß des Trainingsstreiks war bewusst

"Uns ist durchaus bewusst, dass wir zu einem drastischen Mittel gegriffen haben. Für uns war es jedoch zu diesem Zeitpunkt der einzig mögliche Schritt, um Veränderungen anzustoßen und die Wichtigkeit zu untermauern", heißt es in dem Brief. Mittlerweile seien die Angelegenheiten und Missverständnisse diskutiert und aufgearbeitet, heißt es weiter.

"Wir identifizieren uns zu 100 Prozent mit dem Verein und stehen zu seinen Werten. Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst und werden versuchen, mit Leistung auf dem Platz die Schlagzeilen der vergangenen Wochen vergessen zu machen."

Quelle: Aus dem offenen Brief der Mannschaft von Mainz 05

Der Brief schließt damit ab, dass die Mannschaft bekannt gibt, für die nicht absolvierte Trainingseinheit einen Geldbetrag für wohltätige Zwecke zu spenden.

SWR | Stand: 22.10.2020, 18:26

Darstellung: