Thijmen Goppel (SV Wehen Wiesbaden) und Maurice Neubauer (SV 07 Elversberg) im Kampf um den Ball.

Erste Auswärtsniederlage SVE unterliegt im Topspiel gegen Wiesbaden

Stand: 14.01.2023 16:14 Uhr

Die SV Elversberg hat ihre Auswärtsserie am Samstag nicht fortsetzen können. Die Mannschaft von Trainer Horst Steffen unterlag Wehen Wiesbaden mit 0:1. Die SVE bleibt aber weiter an der Tabellenspitze.

Für die SV Elversberg stand zu Beginn des neuen Jahres mit der Partie gegen Wehen Wiesbaden direkt ein Spitzenspiel auf dem Programm. Das Ziel der SVE war dabei klar gesetzt: Sie wollten mit einem Sieg gegen den Tabellendritten den Abstand zu den Verfolgern weiter ausbauen.

Wiesbaden übernimmt Führung

Beide Mannschaften gingen offensiv in die Partie. Den ersten Treffer landeten dann aber die Gastgeber. Thijmen Goppel lupfte den Ball ins linke Eck und sicherte Wehen Wiesbaden damit in der 11. Minute das 1:0.

Mit der Führung der Gastgeber ging es dann auch in die Kabinen.

SVE führt Tabelle weiter an

In der zweiten Halbzeit gab es weniger Chancen auf beiden Seiten als noch vor der Pause. Die Elversberger zeigten sich insgesamt zu ungefährlich. Die Partie endete mit 1:0 für die Gastgeber aus Wiesbaden.

Trotz der Niederlage steht Elversberg weiter an der Tabellenspitze. Wiesbaden rückt auf den zweiten Platz vor mit sieben Punkten Rückstand und der deutlich schlechteren Tordifferenz.

Am kommenden Samstag hat die SVE erneut die Chance, ihren Vorsprung auf die Verfolger auszubauen. Dann empfangen die Saarländer den FC Ingolstadt 04, der mit einem Sieg im Montagsspiel auf den dritten Tabellenplatz vorrücken könnte. Anpfiff ist um 14.00 Uhr.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 14.01.2023.

Weitere Themen im Saarland