Wasserballerinnen von Spandau 04 feiern Meisterschaft (Imago/Nordphoto)

Wasserball Spandaus Wasserballerinnen sichern deutsche Meisterschaft

Stand: 04.06.2022 17:13 Uhr

Die Wasserballerinnen der Wasserfreunde Spandau haben sich zum dritten Mal in Folge die deutsche Meisterschaft gesichert.

Am Samstagnachmittag gewannen die Berlinerinnen auch ihr zweites Spiel der "Best-of-three"-Finalserie gegen Bayer Uerdingen deutlich mit 18:9 und verteidigten so ihre Meisterschaft aus dem Vorjahr.

Der Titelgewinn für die Spandauerinnen ist dabei bereits der dritte in Serie, seitdem neben der erfolgreichen Männermannschaft im Jahr 2019 auch eine Frauenmannschaft aufgebaut wurde. Den Grundstein für den Erfolg im Finale gegen den Dauerrivalen Uerdingen hatten die Wasserfreunde dabei am vergangenen Wochenende mit einem 12:8-Auswärtssieg in Uerdingen gelegt.

Spandaus Gesa Deike beste Werferin

Den Titel sicherte sich die Mannschaft von Trainer Marko Stamm an diesem Wochenende dann mit einer souveränen Vorstellung in der heimischen Schöneberger Schwimmhalle. Bereits das Auftaktviertel gewannen sie mit 2:0. Danach entwickelte sich ein mit viel Einsatz geführtes Spiel.

Für die Vorentscheidung sorgten die Spandauerinnen dann mit zwei schnellen Toren zum Spielstand von 9:5 im dritten Viertel. Beste Werferin beim 18:9-Erfolg, der einmal mehr die aktuelle Dominanz der Berlinerinnen im deutschen Frauen-Wasserball bewies, war Spandaus Gesa Deike (sechs Treffer).

Sendung: rbb UM6, 04.06.2022, 18 Uhr