Hertha BSC: Dardai als Trainer freigestellt - Korkut übernimmt

Neuer Hertha-Chefrainer Tayfun Korkut(Bild: imago images/Contrast)

Fußball | Bundesliga

Hertha BSC: Dardai als Trainer freigestellt - Korkut übernimmt

Nach der mageren Punktausbeute der letzten Spiele von Hertha BSC zieht der Bundesligist die Notbremse: Tayfun Korkut wird überraschend neuer Cheftrainer der Berliner.

Bundesligist Hertha BSC hat mit sofortiger Wirkung Pal Dardai vom Amt des Cheftrainers freigestellt. Das teilte der Verein am Montag (29.11.2021) auf seiner Homepage [herthabsc.com] mit. Der Klub reagierte damit auf die magere Punktausbeute. In dreizehn Bundesliga-Spielen hat der Hauptstadtklub bisher nur 14 Punkte auf dem Konto und steht auf dem 14. Tabellenplatz - mit nur einem Zähler Abstand auf den Relegationsplatz und fünf auf die Abstiegsränge.
 
Besonders enttäuschend für die Vereinsführung muss die 0:2-Pleite beim Stadtrivalen 1. FC Union Berlin gewesen sein. Auch die hohen Niederlagen gegen RB Leipzig(0:6) und Bayern München(0:5) offenbarten eine defensive Schwäche der Dardai-Mannschaft. Dabei ist der Ungar für eine stabile und eher rustikale Auslegung des Fußballspiels bekannt - in der vergangenen Saison rettete er die Herthaner damit noch vor dem Abstieg.

Auch Co-Trainer von Aufgaben entbunden

Hertha-Manager Fredi Bobic bedankte sich beim ungarischen Hertha-Urgestein für dessen Arbeit: "Er hat die Mannschaft in der vergangenen Saison übernommen und unter herausfordernden Umständen in der Klasse gehalten." Auch die beiden Co-Trainer Andreas "Zecke" Neuendorf und Admir Hamzagic wurden von ihren Aufgaben entbunden.
 
Neuer Headcoach wird der 47-jährige Tayfun Korkut. "Mit Tayfun Korkut möchten wir der Mannschaft nun neue Impulse geben und neuen Input geben", sagte Bobic. Korkut habe schon in der Vergangenheit unter Beweis gestellt, dass er ein Team nicht nur stabilisieren könne, sondern auch mit seiner akribischen und leidenschaftlichen Arbeit und seiner Idee vom Fußball weiterentwickeln kann.

Schwaben, Türkei, Spanien, Deutschland

Herthas neuer Cheftrainer stecke voller Energie, heißt es in der Vereinsmeldung weiter. Korkut fiebere seinem neuen Job entgegen. Der 47-Jährige wuchs in der Nähe von Stuttgart auf und lief als aktiver Fußballspieler für die Stuttgarter Kickers, Fenerbahce Istanbul, Real Sociedad San Sebastián, Espanyol Barcelona oder Besiktas Istanbul auf. Auch für die türkische Nationalmannschaft stand Korkut 42 Mal im Kader.
 
Als Übungsleiter saß der ehemalige Mittelfeldspieler bei der TSG Hoffenheim und dem VfB Stuttgart auf der Bank. 2014 übernahm er den Cheftrainerposten beim damaligen Bundesligisten Hannover 96, zwei Jahre später hießen seine Arbeitgeber erst 1. FC Kaiserslautern, dann folgten Bayer Leverkusen und erneut der VfB Stuttgart.

Sendung: Inforadio, 29.11.2021, 10:16 Uhr

rbb | Stand: 29.11.2021, 12:04

Darstellung: