Das Stadion Lichterfelde (Quelle: imago images/Matthias Koch)

Abschied vom Jahn-Sportpark Regionalligist Viktoria zieht ins Stadion Lichterfelde zurück

Stand: 12.01.2023 11:50 Uhr

Fußball-Regionalligist Viktoria Berlin will zurück in seine alte Heimstätte, das Stadion Lichterfelde ziehen. Das gab der Verein am Donnerstag auf seiner Webseite [viktoria.berlin] bekannt.
 
Nach einem Jahr in der dritten Liga, einem DFB-Pokalspiel und acht Heimspielen in der laufenden Saison der Regionalliga Nordost würde sich Viktoria damit vom Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark verabschieden. Dorthin waren die Berliner im Zuge des Aufstiegs umgezogen, um die Anforderungen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu erfüllen.

Der Cottbuser Jonas Hildebrandt (r.) bejubelt seinen Treffer zum 1:0 im Spiel gegen Babelsberg (imago images/Fotostand)
So lief die Hinrunde der Berliner und Brandenburger Regionalligisten

Nach dem Ausfall des letzten Spieltags der Hinrunde hält die Fußball-Regionalliga-Nordost nun erst einmal Winterschlaf. Wie stehen die Teams aus Berlin und Brandenburg da? Der große Winterpausen-Check.mehr

Finale Bestätigung des NOFV am Wochenende erwartet

"Für uns war es entscheidend, wieder näher am Kern des Vereins zu sein, darauf freuen wir uns ganz besonders", wird Geschäftsführer Peer Jaekel zitiert. Aktuell fehle nur noch die Bestätigung durch den Nordostdeutschen Fußball-Verband (NOFV). "Wir haben alle formellen Anforderungen erfüllt, so dass wir bis zum Wochenende das Go durch den NOFV erwarten", so Jaekel.
 
Das erste Spiel im neuen Jahr, ein Nachholspiel gegen den Chemnitzer FC, soll am 21. Januar um 13 Uhr dann schon in Lichterfelde stattfinden. Absteiger Viktoria steht aktuell mit 17 Punkten nur auf Rang 14 und damit knapp vor den Abstiegsrängen.

Sendung: rbb24 Inforadio, 12.01.2023, 11:15 Uhr