Playoffs in der Volleyball-Bundesliga Netzhoppers verlieren zum Playoff-Auftakt beim Favoriten in Düren

Stand: 20.03.2022 17:14 Uhr

-

Die Netzhoppers KW-Bestensee haben zum Playoffstart in der Volleyball-Bundesliga beim großen Favoriten aus Düren verloren. In Spiel eins der Best-of-three-Format ausgetragenen Viertelfinalserie gegen das Spitzenteam der SWD powervolleys Düren unterlagen die Brandenburger glatt mit 0:3 Sätzen (26:28, 19:25, 21:25). Allen voran zu Beginn der Partie waren die Gäste hierbei jedoch keinesfalls chancenlos.

Guter Start reicht nicht zum Satzgewinn

So überraschten die Netzhoppers ihre Gastgeber früh im Spiel mit einer starken Leistung und waren beim Stand von 22:18 auf dem besten Weg zum Satzerfolg. In der Folge verspielte der Außenseiter seinen Vorsprung jedoch trotz zweier Satzbälle noch und musste den Durchgang so mit 26:28 an die Hausherren abgeben. Ungleich deutlicher verlief der zweite Satz, in welchem Düren beim Stand von 19:14 bereits deutlich in Führung ging und sich diese auch nicht mehr nehmen ließ.
 
Der dritte und letzte Durchgang vom Sonntag war dann wieder deutlich ausgeglichener. Nun waren es abermals die Netzhoppers, die sich angeführt von ihrem Topscorer Brandon Rattray (15 Punkte) eine kleine Führung herausspielten. Anschließend wurden die Dürener ihrer Favoritenrolle allerdings immer mehr gerecht, drehten das Spiel erst und gewannen es nach rund 90 Minuten durch ein Ass am Ende verdient.
 
Beim Stand von 0:1 nach Spielen braucht es für die Netzhoppers nun am kommenden Donnerstag in Spiel zwei der Serie zwingend einen Sieg in eigener Halle. Nur so könnte die Mannschaft von Trainer Tomas Wasilkowski ein Ausscheiden noch abwenden und eine dritte, dann entscheidende Partie erzwingen. Diese würde am nächsten Sonntag dann wieder in Düren ausgetragen.

Sendung: rbb UM6, 20.03.2022, 18 Uhr