Niederlage gegen Düren Netzhoppers scheiden im Viertelfinale aus

Stand: 24.03.2022 21:38 Uhr

-

Die Netzhoppers KW-Bestensee sind im Playoff-Viertelfinale um die deutsche Volleyball-Meisterschaft ausgeschieden. Das Team von Trainer Tomasz Wasilkowski verlor am
Donnerstagabend zu Hause mit 1:3 (15:25, 25:18, 15:25, 14:25) gegen die favorisierten
SWD-Powervolleys Düren.
 
Die Netzhoppers verpassten es damit, in der Serie Best-of-Three auszugleichen und somit ein drittes Spiel zu erzwingen. Nach dem 0:3 im ersten Duell besiegelte die zweite Niederlage das Aus für den Tabellensiebten der Hauptrunde gegen den Tabellenzweiten.

Letzter Sieg liegt fünf Jahre zurück

Nachdem der Auftaktdurchgang vor heimischer Kulisse mit 15:25 verloren ging, steigerten sich die Netzhoppers im zweiten Satz, zogen zwischenzeitig auf 19:12 davon und entschieden den Durchgang letztlich für sich. Düren sorgte im dritten Durchgang allerdings rasch wieder für klare Verhältnisse, kontrollierte die Partie zunehmend und entschieden sowohl den dritten als auch den vierten Durchgang deutlich für sich.
 
Seit mittlerweile sechs Begegnungen warten die Netzhoppers nun schon auf einen Erfolg gegen
Düren. Der letzte Sieg gelang am 5. Februar 2017 (3:1).

Sendung: rbb24, 24.03.2022, 22 Uhr