Semih Keskin

Drittliga-Absteiger Nachwuchs-Coach Keskin wird neuer Cheftrainer bei Viktoria Berlin

Stand: 25.05.2022 13:00 Uhr

-

Drittliga-Absteiger Viktoria Berlin hat einen neuen Cheftrainer: In der kommenden Fußball-Regionalliga-Saison 2022/23 übernimmt Semih Keskin das Amt bei den Himmelblauen. Der ehemalige Trainer der U19-Bundesligamannschaft von Viktoria Berlin hat einen Vertrag bis Juni 2023 unterschrieben. Darüber informierte der Klub am Mittwoch.

Verstärkt auf Nachwuchs-Bereich setzen

Sportdirektor Rocco Teichmann hob in der Vereinsmittelung die Klub-Identifikation Keskins hervor: "Seine Loyalität gegenüber Viktoria Berlin ist außergewöhnlich. Er hat in den vergangenen Jahren in diesem Verein sehr viele Erfahrungen sammeln können." Der 33-Jährige sei "wichtiger Bestandteil unserer Vision für den kommenden Weg", so Teichmann weiter. Geschäftsführer Peer Jaekel ergänzte, dass der Klub gemeinsam mit Keskin verstärkt auf den Viktoria-Nachwuchs setzen wolle.
 
Semih Keskin verfügt über eine insgesamt zwölf Jahre währende Trainererfahrung in der A-Jugend bei Viktoria Berlin. Davon fungierte sechs Jahre als Cheftrainer der U19. In der Saison 2021/22 hatte Keskin Viktorias U19-Bundesligamannschaft zum erfolgreichsten Jahr in der Vereinsgeschichte geführt.
 
Für den 33-Jährigen ist das Regionalliga-Traineramt die zweite Station im Herrenbereich. Zuvor war er in der Saison 2016/17 als Co-Trainer von CFC Hertha 06 an der Seite seines Vater Hasan Keskin tätig.

Sendung: rbb Fernsehen, 25.05.2022, 22:15 Uhr