A-Jugendspieler Julian Eitschberger von Hertha BSC. / imago images/Matthias Koch

1:2 gegen Borussia Dortmund Herthas A-Jugend verliert das Finale um die deutsche Meisterschaft

Stand: 29.05.2022 15:36 Uhr

-

Die Junioren des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC haben das Endspiel um den U19-Meistertitel verloren. Die Berliner unterlagen am Sonntag in der Hauptstadt dem Nachwuchs von Borussia Dortmund mit 1:2 (1:1). Luca Wollschläger (12.) hatte das Team von Trainer Michael Hartmann nach dominantem Beginn zwar in Führung gebracht, doch Jamie Bynoe-Gittens (37.) und Bradley Fink (49.) drehten die Partie noch zugunsten des BVB.

Neunter Titel für die U19 des BVB

Für den BVB war es bereits der neunte Titel in dieser Altersklasse, die Berliner dagegen verpassten ihren zweiten Triumph nach 2018. Zuletzt war wegen der Corona-Pandemie kein Meister gekrönt worden, Dortmund hatte das bislang letzte Endspiel 2019 gegen den VfB Stuttgart gewonnen.
 
"Die Jungs haben ein tolles Jahr gespielt", sagte Lars Ricken, der Direktor des Dortmunder Nachwuchsleistungszentrums im TV-Sender Sky. "Ich kann nicht stolzer auf die Jungs sein", sagte Ricken, der die Reaktion nach dem verlorenen Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart vor gut einer Woche lobte: "Das macht den Sieg so emotional."
 
Das Spiel im Amateurstadion von Hertha BSC fand unter den Augen von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Sebastian Kehl sowei Neu-Trainer Edin Terzic statt. Die Vereinsspitze der Berliner konnte die Partie wegen der zeitgleichen Mitgliederversammlung nicht im Stadion verfolgen.

Sendung: rbb UM6, 29.05.2022, 18 Uhr