Hertha-Keeper Rune Jarstein im Training (imago images/Matthias Koch)

Nach mehr als einem Jahr Pause Hertha-Keeper Jarstein steht vor Comeback

Stand: 01.07.2022 16:36 Uhr

Torwart Rune Jarstein soll nach über einem Jahr Spielpause wieder für den Fußball-Bundesligisten Hertha BSC zwischen den Pfosten stehen. Dies kündigte Trainer Sandro Schwarz am Freitag im Trainingslager in Kienbaum an. Im Testspiel gegen den Regionalligisten SV Babelsberg 03 am Samstag soll der ehemalige norwegische Nationalkeeper eine Halbzeit zum Einsatz kommen.

Stürmer Ishak Belfodil bejubelt ein Tor im Trikot von Hertha BSC (imago images/Contrast)
Ishak Belfodil verlässt Hertha BSC - Union verpflichtet Stürmer Jordan Siebatcheu

Hertha BSC hat den Abgang von Stürmer Ishak Belfodil verkündet. Stadtkonkurrent Union Berlin hat derweil Zuwachs in der Offensive bekommen. Jordan Siebatcheu wechselt von den Young Boys Bern an die Alte Försterei. Alle Zu- und Abgänge der Top-Vereine aus der Region im Transfer-Ticker.mehr

Langer Leidensweg nach Corona-Infektion

Sein letztes Spiel für Hertha BSC hatte Jarstein am 21. März 2021 beim 3:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen absolviert. Danach erlitt der 37-Jährige eine schwere Corona-Infektion, aus der sich eine Herzmuskelentzündung entwickelte. Hinzu kam eine Knieverletzung, die eine Operation erforderlich machte.
 
"Ich kenne die Vorgeschichte auch nur vom Hörensagen, wie es letztes Jahr war. Er hat gesundheitlich immer die eine oder andere Problematik gehabt", sagte Schwarz. Jarstein solle am Samstag 45 Minuten spielen "und dann sind wir auch schlauer".
 
Jarstein ist seit acht Jahren im Verein und soll kommende Saison Backup für den 23-jährigen Dänen Oliver Christensen werden, der nach seinen Einsätzen in der Relegation gegen den HSV zur Nummer eins im Tor erkoren wurde.

Sendung: rbb24 Inforadio, 01.07.2022, 15:15 Uhr