Eisbären Berlin schieben sich auf dritten Rang vor

Eisbären Berlin

4:2 gegen Augsburg Panther

Eisbären Berlin schieben sich auf dritten Rang vor

-

Mit dem siebten Auswärtssieg in Folge rücken die Eisbären Berlin weiter vor in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am Mittwochabend gewann das Team von Cedric Enard eine intensive Partie nach zweimaligem Rückstand gegen die Augsburger Panther auswärts mit 2:4 (1:1, 1:1, 0:2). Nach 14 Spieltagen stehen die Berliner damit auf dem dritten Tabellenplatz.

Pföderl und Byron gut drauf

Nachdem der Augsburger Routinier TJ Trevelyan die Heimmannschaft nach neun Minuten in Führung brachte, glich Berlin durch die wieder einmal glänzend aufgelegte Neuverpflichtung Blaine Byron zum 1:1 aus (17.).
 
Im zweiten Drittel ließ die Verteidigung des amtierenden Meisters den Kanadier Adam Payerl passieren, mit viel Platz traf er aus rund sieben Metern zur erneuten Führung für die Hausherren, es war sein sechster Saisontreffer. Den 2:2-Ausgleich erzielte Leo Pföderl, der seit Wochen in starker Verfassung ist. Von links zog er vors gegnerische Tor und stocherte den Puck erfolgreich über die Torlinie.
 
Im letzten Drittel sorgten wiederum Byron (46.) und Pföderl (60.) für die Entscheidung im hart umkämpften Spiel.

Sendung: Inforadio, 20.10.2021, 22:15 Uhr

rbb | Stand: 20.10.2021, 22:02

Darstellung: