Die Cottbuserin Emma Hinze (Bild: IMAGO/Beautiful Sports)

Radsport | Bahnradsport Bahnrad: Emma Hinze gewinnt zweites Gold bei Nations Cup

Stand: 14.05.2022 11:42 Uhr

Bahnrad-Weltmeisterin Emma Hinze hat beim Nationen-Cup im kanadischen Milton ihre zweite Goldmedaille geholt.

Die Cottbuser Bahnradfahrerin Emma Hinze hat beim Nations Cup ihre zweite Goldmedaille gewonnen. Im kanadischen Milton setzte sich die 24-jährige Weltmeisterin am Freitagabend im Finale des Sprint-Turniers gegen die kanadische Olympiasiegerin Kelsey Mitchell durch. Nachdem Hinze in der Qualifikation noch Zweite geworden war, gewann sie im Finale gegen Mitchell glatt in zwei Läufen.

Für Hinze war es bereits die zweite Goldmedaille beim Nations Cup in Milton. Schon am Vortag war sie an der Seite ihrer Cottbuser Vereinskollegin Lea Sophie Friedrich und der Erfurterin Pauline Grabosch im Teamsprint auf Platz eins gefahren. Im Einzelsprint am Freitag fuhr Friedrich auf Rang fünf.

"Das war kein schlechter Tag für uns", zeigte sich Bundestrainer Jan van Eijden angesichts der guten Platzierungen seiner Fahrerinnen zufrieden. "Emma war den ganzen Tag sehr souverän, fuhr eine solide Qualifikation und steigerte sich danach von Lauf zu Lauf. Im Halbfinale und im Finale war sie ganz stark und agierte auch taktisch klug", sagte der Bundestrainer.

Sendung: rbb24 Inforadio, 14.05.2022, 10:15 Uhr