buten un binnen Überraschung am Panzenberg: Bremer SV schlägt Flensburg deutlich

Stand: 04.12.2022 15:10 Uhr

Der Bremer SV konnte im Abstiegskampf ein echtes Ausrufezeichen setzen. Gegen den einstigen Titelanwärter Weiche Flensburg gewannen die Waller mit 4:0.

In der Regionalliga Nord hat der Bremer SV am Sonntag im Heimspiel gegen Weiche Flensburg am Panzenberg einen 4:0-Sieg eingefahren und somit für eine echte Überraschung gesorgt. Die Flensburger galten vor der Saison neben Tabellenführer VfB Lübeck als großer Titelfavorit, konnten aber nur eins der vergangenen sechs Spiele gewinnen und liegen derzeit lediglich auf dem 5. Platz.

Die Waller gingen in der Partie bereits in der 5. Minute durch Sadrak-Kalemba Nankishi in Führung, die Nikky Goguadze per Kopf nach einem Eckball (28.) und Justin Sauermilch (31.) noch vor dem Halbzeitpiff ausbauten. Im zweiten Durchgang traf Lamine Diop in der 80. Minute zum Endstand.

2 Punkte auf Platz 16

Nach dem Sieg liegt der BSV weiterhin auf dem 17. Rang und somit auf einem Abstiegsplatz. Der Abstand auf den VfV Hildesheim auf dem derzeit ersten Nichtabstiegsplatz beträgt zwei Punkte. Die Hildesheimer haben allerdings noch eine Partie weniger absolviert, da ihr Heimspiel gegen Teutonia Ottensen an diesem Wochenende ausgefallen ist.

Wie viele Teams am Ende der Saison absteigen, hängt auch davon ab, wie viele Mannschaften aus dem Norden aus der 3. Liga den Gang in die Regionalliga antreten müssen. Derzeit liegt in der 3. Liga der SV Meppen auf dem letzten Tabellenplatz und der VfB Oldenburg auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Drei Teams wird es der Regionalliga am Ende mindestens treffen. Im schlechtesten Fall erwischt es sogar sechs Teams, falls Meppen, Oldenburg und auch der VfL Osnabrück absteigen sollten.

Tweet