Fußball-Bundesliga Das erwartet Werder im Trainingslager im Zillertal

Stand: 30.06.2022 07:30 Uhr

Die Bremer sind in ihrem Trainingslager in Österreich angekommen. Dort wollen sie sich auf die Bundesliga vorbereiten und gegen zwei gute Gegner Testspiele bestreiten.

Von Karsten Lübben

Seit zehn Tagen bereitet sich Werder mittlerweile auf die neue Saison in der Bundesliga vor und hat dabei auch schon ein Testspiel bestritten. Mit 1:3 verloren die Bremer am Samstag gegen den VfB Oldenburg. Werder lief in beiden Halbzeiten zwar mit Teams auf, die in dieser Konstellation wohl nie in der Bundesliga zu sehen sein werden, doch unzufrieden mit dem Auftritt war Coach Ole Werner dennoch. Wie er nach der Partie erzählte, hatte er gehofft, dass seine Spieler schon einen Schritt weiter seien.

Damit es rasch Fortschritte gibt, bricht Werder am Donnerstagvormittag vom Bremer Flughafen ins Traininslager nach Zell am Ziller auf. Bereits zum elften Mal in Folge beziehen die Bremer in Österreich Quartier. Es wird das erste Trainingslager seit einem Jahr sein, denn der Anfang Januar geplante Trip ins spanische Murcia musste seinerzeit kurzfristig abgesagt werden. Bei den turnusmäßigen Corona-Tests vor der Abreise wurden gleich fünf Personen aus dem Bremer Tross positiv auf Corona getestet.

Tests gegen Karlsruhe und Besiktas

Bis zum 10. Juli werden die Bremer bleiben und dabei zumeist zweimal am Tag trainieren. Turnusmäßig dürfte auch in diesem Jahr an einem Tag ein Teamevent anliegen. Dazu kommen zwei Testspiele. Am 3. Juli um 15:30 Uhr spielt Werder in Zell am Ziller gegen den Zweitligisten Karlsruher SC. Am 9. Juli um 16 Uhr steht das Duell mit Besiktas Istanbul an. Diese Partie findet im Tivoli-Stadion in Innsbruck statt.

Kurzfristig verzichten muss Coach Ole Werner auf Dikeni Salifou, der sich eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich zugezogen hat. Mit dabei sein wird dafür direkt Jens Stage, den Werder am Mittwoch aus Kopenhagen verpflichtet hat. Auch Offensivspieler Oliver Burke soll mitfahren. Mit ihm sind die Bremer nach Klubangaben mit Sheffield Wednesday grundsätzlich über einen Transfer einig. Der Sportliche Leiter Clemens Fritz hatte schon am Wochenende verkündet, gerne noch vor dem Beginn des Trainingslagers neue Spieler dazuzuholen. Bei Stage und wohl auch bei Burke hat dies nun noch geklappt.