buten un binnen Bremer Hockey-Club feiert mit Sieg und Klassenerhalt das Hallen-Finale

Stand: 22.01.2023 18:48 Uhr

Der 8:3-Sieg des BHC am Sonntag gegen den Hamburger Polo-Club war das Sahnehäubchen auf eine historische Hockey-Saison. Erstmals hielt das Bundesliga-Team die Klasse.

Von Yannick Lowin, Petra Philippsen

Die Ansprache von Trainer Florian Keller an seine Hockey-Mannschaft vor dem letzten Spiel der Hallensaison zeigte Wirkung. "Wie wir auftreten, ist so entscheidend für unsere Leistung", begann der Coach: "Wenn wir ruhig sind, verkopft sind, spielen wir scheiße. Wenn wir Spaß haben, spielen wir gut."

Ein scheinbar einfaches Rezept für einen Riesen-Erfolg: Kopf aus, Spaß haben, den Klassenerhalt hatten sie ja schon gesichert. Die Bundesliga-Spielerinnen vom Bremer Hockey-Club hätten also am Sonntag ganz frei aufspielen können in eigener Halle – doch sie verkrampften zunächst.

"Wieder ein Spiel mit Höhen und Tiefen"

Der Hamburger Polo-Club ging in Führung, zum Ende des ersten Viertels gelang den Bremerinnen dann der erlösende Ausgleich durch Thora Schneider. Die legte auch kurz darauf den Führungstreffer nach. Und danach spielte dann bis zum 6:1 durch Lena Frerichs erst einmal nur der BHC.

Zwei weitere Treffer fielen noch auf beiden Seiten, Endstand schließlich 8:3. "Das Spiel heute hatte wieder Höhen und Tiefen", sagte Johanna Mühl, "aber wir haben gezeigt, dass wir in die Bundesliga gehören und haben den Klassenerhalt geschafft."

Das erste Mal Klassenerhalt

Das war dem Bremer HC bereits im Dezember gelungen, doch zu mehr hatte es für das junge Team im ersten Versuch mit dem neuen Trainer Florian Keller mental noch nicht gereicht. Dennoch war diese Hallen-Saison historisch für den Klub.

Wir haben Geschichte geschrieben, denn sie waren bisher zwei Mal in der Bundesliga und sind beide Mal wieder abgestiegen. Es ist das erste Mal, dass sie den Klassenerhalt geschafft haben." (BHC-Trainer Florian Keller im Sportblitz)

Ein Macher dieses Erfolgs ist Keller, der Olympiasieger von 2008 ist ein echter Gewinn für den BHC. Seit November ist er in Bremen, hat noch viel vor mit dem Klub. Nächste Etappe: Die Feldhockey-Saison ab Mitte April nun ähnlich zu rocken wie die Halle.

Neuer Trainer, gute Stimmung: Keller hat viel vor mit dem Bremer HC