buten un binnen 2 von 6: Das sagen Werder-Coach Werner und Bremer Fans zum Saisonstart

Stand: 14.08.2022 16:13 Uhr

Aus den ersten zwei Spielen hat Werder zwei Punkte geholt. Ole Werner verweist auf die begrenzten Möglichkeiten. Die Fans sind noch uneins, was diese Saison drin ist.

Von Karsten Lübben

Als Oliver Burke in der Nachspielzeit (90.+5) für Werder zum 2:2 traf, gab es auch bei Ole Werner kein Halten mehr. Der Werder-Coach ballte am Spielfeldrand die Fäuste und brüllte seine Freude heraus. Durch den Punktgewinn, sagte er später, "haben wir ein vernünftiges Heimdebüt gegeben". Nach zwei Spielen steht der Aufsteiger nun mit zwei Punkten da.

Wenn die Verantwortlichen andere Klubs über die Bremer sprechen, wird jedoch häufig gesagt, dass Werder "kein gewöhnlicher Aufsteiger" sei. Das ist natürlich auch bei Werner längst angekommen. "Das würde ich vor dem Spiel auch immer erzählen", scherzte er. "Alles andere kommt irgendwie blöd." Dabei verwies er zudem auf die unterschiedlichen Möglichkeiten der Klubs in der Liga. "Es ist ja leicht zu recherchieren, wer was ausgibt", sagte er. Auch aufgrund dieses Aspekts ist er mit der Ausbeute gegen die Stuttgarter und den VfL Wolfsburg durchaus zufrieden.

"Unter dem Strich stehen für mich zwei Spiele gegen Mannschaften, die ganz andere Rahmenbedingungen und Möglichkeiten haben, bei denen wir auf Augenhöhe agieren konnten." (Werder-Coach Ole Werner)

Werder darf sich keine Fehler erlauben

Zugleich erklärte Werner jedoch auch, dass es bei seiner Mannschaft einen gewissen "Lernprozess" geben müsse. Die Anforderungen in der Bundesliga sind schließlich höher als in der 2. Liga. "Wir haben in beiden Spielen gesehen, dass eine gute Leistung nicht reicht", erzählte Werner. Stattdessen bräuchte es immer eine "hundertprozentige Leistung", denn jeder Fehler, so der Bremer Coach, werde in der Bundesliga rasch bestraft.

Die Frage wird sein, ob es am Ende für die Bremer in der Bundesliga reichen wird oder sie direkt wieder absteigen. Bei den Fans herrscht dabei teilweise noch Skepsis. Andere sind hingegen deutlich optimistischer.

"Man erkennt unter Werner wieder richtigen Fußball, es wird kombiniert und die Bälle kommen auch mal an. Die Mannschaft versteht sich gut 👍 der Rest kommt von alleine . Denke fürs Mittelfeld reicht es diese Saison. Verstecken brauchen wir uns jedenfalls nicht." (Autor: Patrick Lehwald, 14.08.2022 12:12, Quelle: https://www.facebook.com/butenunbinnen.sportblitz/posts/pfbid02DzYdxAowQaLmqwajrpSKBwvo44N9Y6C58g61vXWaBt3cPxGUnEfg25N2V3p8LBiyl?comment_id=464760315569810)

Tweet

"Besserer Start als die letzte Buli Saison. Gegen Golfsburg haben wir 2 Punkte verloren und gestern 1 Punkt erkämpft. Stuttgart kann auch ganz gut kicken. Das gestern waren keine Teams die um den Abstieg spielen werden." (Autor: Thorsten Sytautz, 14.08.2022 15:11, Quelle: https://www.facebook.com/butenunbinnen.sportblitz/posts/pfbid02DzYdxAowQaLmqwajrpSKBwvo44N9Y6C58g61vXWaBt3cPxGUnEfg25N2V3p8LBiyl?comment_id=554535353028563)
"Nach einer beinahe Niederlage und weitgehend nicht gutem Spiel ein Unentschieden gegen einen direkten Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt als im Grunde Sieg zu feiern, setzt schon viel Leidensfähigkeit und Toleranz voraus.
Mit solch einer Leistung gibts gegen den BVB eine Kopfwäsche mit Packung." (Autor: Jo Fox, 14.08.2022 06:32, Quelle: https://www.facebook.com/butenunbinnen.sportblitz/posts/pfbid029L2rkALBqaUTjq3zT2YF5U1qHystoe6GD5zNEBHi63E9FZ5stKx1Ngs8FuLB2KwFl?comment_id=432560522161626)

Werder-Coach Werner: "Wurden für unsere kämpferische Leistung belohnt"