Almuth Schult klatscht in die Hände.

Fußball-Bundesliga | Frauen Almuth Schult wechselt im Sommer vom VfL Wolfsburg in die USA

Stand: 06.04.2022 18:22 Uhr

Torhüterin Almuth Schult wird nach dem Ende der laufenden Saison in die USA gehen. Die 31-Jährige spielt seit fast neun Jahren beim VfL Wolfsburg, mit dem sie noch das Triple holen kann.

Die Nationalkeeperin wird ab dem Sommer für Angel City FC in der US-Profiliga National Women's Soccer League (NWSL) auflaufen - und freut sich darauf: "Es war immer mein Traum, einmal in den USA zu spielen. Die Liga dort ist so ausgeglichen wir keine in Europa", sagte Schult dem NDR. "Jedes Team dort hat Nationalspielerinnen aus dem In- und Ausland. Deshalb ist es als Torhüterin sehr attraktiv dort zu spielen. Man ist in jedem Spiel gefordert und weiß vorher auch nicht, welcher Club Meister wird."

"Der Frauenfußball hat in den USA einen hohen Stellenwert und ich freue mich auf die vielen Zuschauerinnen und Zuschauer in den Stadien."
— Almuth Schult

Versammelte Frauenpower im Club: Portman, Williams, Longoria

Schult wird nach der Europameisterschaft in England (6. bis 31. Juli) zu ihrem neuen Team in Los Angeles stoßen, wo sie einen Vertrag über 18 Monate unterschrieb. "Angel City ist einzigartig. Es dreht sich nicht alles nur um Fußball, es geht auch darum, Frauen zu fördern und zu unterstützen. Ich bin stolz, Teil des Teams zu sein", so die 31-Jährige.

Schult spielt ab Sommer für den US-Verein Angel City FC

Sportschau, 06.04.2022 20:50 Uhr

Der Club hat Mitte März sein Debüt in der NWSL gefeiert. Er wurde von Hollywood-Star Natalie Portman gegründet, die prominente Frauenpower um sich scharte: So gehören unter anderen Serena Williams, Billie Jean King, Eva Longoria, Jennifer Garner und Christina Aguilera zu den Eigentümerinnen und Unterstützerinnen des Clubs. Für die erste NWSL-Saison wurden 16.000 Dauerkarten verkauft.

Schult: "Sehr schwere Entscheidung"

Ein Angebot des VfL Wolfsburg zur Verlängerung ihres auslaufenden Vertrags hatte Schult nicht angenommen. Im Herbst ihrer Karriere sucht die erfolgreiche Fußballerin, seit 2020 Mutter von Zwillingen, noch einmal eine neue Herausforderung im Land des Weltmeisters. "Es war eine sehr schwere Entscheidung, weil ich weiß, was ich an diesem Verein habe", sagte sie über Wolfsburg. Und zu ihrem bevorstehenden Abschied: "Ich versuche, das gar nicht so dicht an mich ranzulassen. Für mich zählt jetzt, das Maximale aus dieser Saison herauszuholen."

13 große Titel mit dem VfL

Mit dem VfL hat Schult 13 große Titel gewonnen. Drei weitere können noch folgen, bevor das US-Abenteuer beginnt. Die Niedersächsinnen haben in der Bundesliga drei Spieltage vor Saisonende vier Punkte Vorsprung auf Titelverteidiger und Verfolger FC Bayern und stehen zudem im Halbfinale der Champions League sowie des DFB-Pokals.

Schult war 2013 vom SC 07 Bad Neuenahr nach Wolfsburg gewechselt. 2014 gewann sie mit den "Wölfinnen" die Champions League. Fünf Mal war sie deutsche Meisterin, sieben Mal Pokalsiegerin. Mit der deutschen Nationalmannschaft wurde die 31-Jährige 2013 Europameisterin und 2016 Olympiasiegerin. Einen Namen machte sich Schult aber auch abseits des Platzes als ARD-Expertin bei der Männer-EM 2021, sie ist zudem Mitgründerin der Initiative "Fußball kann mehr", die sich für mehr Geschlechtergerechtigkeit im deutschen Fußball einsetzt.

"Almuth ist eine der besten Torhüterinnen der Welt und bringt eine Siegermentalität mit", sagte ACFC-Sportdirektorin Eniola Aluko, eine ehemalige englische Nationalspielerin. "Wir freuen uns sehr darauf, sie, ihre Zwillinge und ihren Mann im Sommer in Los Angeles begrüßen zu können."