Die Kielerin Angelique Kerber nach ihrem Drittrunden-Aus gegen Elise Mertens (Belgien).

NDR-Sport Wimbledon: Kerber verpasst Achtelfinale

Stand: 01.07.2022 18:32 Uhr

Angelique Kerber hat beim Rasen-Klassiker in Wimbledon durch ein 4:6, 5:7 gegen die Belgierin Elise Mertens das Achtelfinale des Tennis-Turniers verpasst. Die Siegerin von 2018 verlor in 80 Minuten ihre Drittrunden-Partie.

Enttäuscht stapfte die Kielerin mit einem Wimbledon-Handtuch über den Schultern von Court 1. Nach zwei lockeren Siegen fehlte der 34-Jährigen am Freitag gegen Mertens die Überzeugung, im zweiten Durchgang konnte sie auch zweimal einen Break-Vorsprung nicht nutzen. Im vergangenen Jahr hatte Kerber noch das Halbfinale erreicht.

"Ich habe alles gegeben", sagte die dreimalige Grand-Slam-Siegerin, "zwei bis drei Bälle haben das Match entschieden. Natürlich bin ich enttäuscht, ich hatte meine Chancen."

Niemeier und Maria überraschen

Zuvor hatten Jule Niemeier (Dortmund) und Tatjana Maria (Bad Saulgau) das jeweils erste Mal bei einem Grand-Slam-Turnier die Runde der besten 16 erreicht. Niemeier gewann mit mit 6:4, 3:6, 6:3 gegen die Ukrainerin Lesia Zurenko. Maria setzte sich mit 6:3, 7:5 gegen die Griechin Maria Sakkari, die Nummer fünf der Setzliste, durch. Kerber sagte, sie freue sich für Niemeier und Maria: "Sie haben einen guten Rhythmus und ihr Spiel auf Rasen gefunden."

Dieses Thema im Programm:
NDR 2 Sport | 01.07.2022 | 23:03 Uhr