Osnabrück erkämpft sich Remis

Osnabrücks Felix Higl, Florian Kleinhansl, Marc Heider und Würzburgs Fanol Perdedaj (v.l.) kämpfen um den Ball.

Würzburger Kickers - VfL Osnabrück 1:1

Osnabrück erkämpft sich Remis

Fußball-Drittligist VfL Osnabrück hat sich nach zuvor zwei Niederlagen ein 1:1 (0:0) bei den Würzburger Kickers erkämpft.

Osnabrück benötigte am frühen Sonntagnachmittag (22.08.2021) eine Weile, um die 0:1-Heimpleite im Nachholspiel gegen den MSV Duisburg vom vergangenen Mittwoch aus den Kleidern zu schütteln. In der ersten halben Stunde agierten die Gäste im Stadion am Dallenberg sehr abwartend und zuweilen zu passiv. Würzburg war das bessere Team und hatte die Führung einige Male auf dem Fuß. Dank Keeper Philipp Kühn und mit etwas Glück überstanden die Niedersachsen die Druckphase der Mainfranken.

In der Schlussphase des ersten Abschnitts intensivierte die Elf von Coach Daniel Scherning dann ihre Offensivbemühungen. Daraus resultierten Chancen von Sebastian Klaas (42.) und Marc Heider (45.+2), die aber ungenutzt blieben.

Heider scheitert mit Elfmeter an Bonmann

Nach dem Seitenwechsel wurde es turbulent. Zunächst brachte David Kopacz Würzburg mit einem Kopfball in Führung (48.). 60 Sekunden später verfehlte dessen Mannschaftskamerad Dildar Atmaca freistehend das 2:0, bevor Schiedsrichter Franz Bokop (Vechta) auf der Gegenseite nach einem Foul von Kopacz an Florian Kleinhansl auf den Elfmeterpunkt zeigte. Nachdem gegen Duisburg Lukas Gugganig einen Strafstoß verschossen hatte, schnappte sich diesmal Kapitän Marc Heider den Ball. Aber auch der 35-Jährige brachte das Spielgerät nicht im Gehäuse unter. Seinen zwar platzierten, aber zu flach geschossenen Penalty konnte Kickers-Keeper Hendrik Bonmann um den Pfosten lenken (54.).

Klaas gleicht für Osnabrück aus

Es wäre beinahe noch Schlimmer gekommen für die Niedersachsen. Denn bei einem strammen Schuss von Kopacz war Torhüter Kühn bereits geschlagen - der Pfosten bewahrte die Gäste vor dem 0:2-Rückstand (62.). Osnabrück atmete einmal tief durch und erhöhte anschließend den Druck. Der Lohn der Mühen war der Ausgleich durch Klaas, der Bonmann mit einem Schuss aus 16 Metern bezwang (81.). In den letzten Minuten drängten die noch sieglosen Würzburger noch einmal mit Vehemenz auf den Siegtreffer. Die VfL-Verteidigung ließ aber keine Großchance mehr zu.

Spielstatistik Würzburger Kickers - VfL Osnabrück

4.Spieltag, 22.08.2021 13:00 Uhr

Würzburger Kickers1
VfL Osnabrück1

Tore:

  • 1:0 Kopacz (48.)
  • 1:1 Klaas (81.)

Würzburger Kickers: Bonmann - L. Schneider, L. Dietz, Kraulich, R. Herrmann - Kopacz, Perdedaj (82. Strohdiek), N. Hoffmann, Heinrich (90.+4 Waidner) - Saliou Sané, M. Breunig (21. Atmaca / 82. Nikolow)
VfL Osnabrück: P. Kühn - O.H. Traoré, Gugganig, M. Trapp, Kleinhansl - U. Taffertshofer - Klaas, L. Kunze (87. D. Itter) - Bertram (68. Köhler), Higl (68. Haas), Heider

Zuschauer: 2.155

Dieses Thema im Programm:
Sport aktuell | 22.08.2021 | 16:25 Uhr

NDR | Stand: 22.08.2021, 16:00

Darstellung: