NDR-Sport VfL Osnabrück erkämpft bei Erzgebirge Aue einen Punkt

Stand: 07.08.2022 15:57 Uhr

Der VfL Osnabrück hat dem Heimsieg gegen Duisburg zum Auftakt der Drittliga-Saison am Sonntag ein Unentschieden bei Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue folgen lassen. Joker Felix Higl traf zum 1:1 (1:1).

Von Bettina Lenner

In einem intensiven Spiel entpuppte sich dabei die siebte Minute für die Niedersachsen als besonders bedeutungsschwer: Aues Marvin Stefaniak trat zum Freistoß an und jagte den Ball in die Osnabrücker Mauer - mitten ins Gesicht von Marc Heider. Der Routinier musste kurz raus, spielte schließlich weiter und setzte sich dann aber in der 26. Minute mit Sehproblemen aufs Feld. Nach einer weiteren kurzen Behandlungspause war endgültig Schluss für den Kapitän, der möglicherweise eine Gehirnerschütterung erlitt.

VfL-Joker Higl sticht sofort

Der Ausfall des Toptorjägers der vergangenen Saison war scheinbar eine Schwächung für die Lila-Weißen, die aber noch näher zusammenrückten. Für Heider kam Felix Higl ins Spiel, und der Joker war kaum auf dem Platz, da stach er auch schon. Nach einem Konter landete der Ball beim 25-Jährigen, der Stefaniak im Auer Strafraum aussteigen ließ und perfekt ins lange Eck vollstreckte - ein toller Treffer (35.).

Stefaniak hatte zuvor für die Führung der Hausherren gesorgt, als ihn Leandro Putaro in der 16. Minute nach einem Konter nicht einfangen konnte und er sehenswert aus spitzem Winkel traf. Das 1:1 zur Pause war leistungsgerecht.

VfL-Keeper Kühn hält den Punkt fest

In der zweiten Hälfte baute der VfL immer mehr Druck auf, traute sich viel zu. Doch die "Veilchen" überstanden die Drangphase der Gäste unbeschadet. Es blieb ein kräftezehrendes Spiel für beide Teams, die sich Chancen erspielten, aber keinen weiteren Treffer mehr erzielten. Kurz vor Schluss rettete VfL-Keeper Philipp Kühn stark gegen Borys Taschtschy (86.) sowie etwas später in der Nachspielzeit gegen Paul-Philipp Besong und seinem Club damit einen Punkt. Aue wartet indes weiter auf den ersten Sieg in Liga drei.

Nur bis Mittwoch haben die Osnabrücker nun Zeit, sich etwas zu erholen. Dann (19 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) geht es in der englischen Woche weiter mit dem Spiel gegen den FC Ingolstadt.

Spielstatistik Erzgebirge Aue - VfL Osnabrück

2.Spieltag, 07.08.2022 14:00 Uhr

Erzgebirge Aue 1
VfL Osnabrück 1

Tore:

  • 1:0 Stefaniak (16.)
  • 1:1 Higl (35.)

Erzgebirge Aue: Klewin - Schikora (81. Barylla), Nkansah, Sorge, Rosenlöcher - U. Taffertshofer - Knezevic (63. Taschtschi), Nazarov, Stefaniak (76. Gorzel) - Jastremski (81. Besong), E. Huth (62. Baumgart)
VfL Osnabrück: P. Kühn - O.H. Traoré (67. L. Kunze), Gyamfi, Chato, Kleinhansl - Köhler - Tesche (90.+4 M. Trapp), Putaro - Simakala (67. Rorig) - Engelhardt (90.+4 Oduah), Heider (27. Higl)

Zuschauer: 7775

Dieses Thema im Programm:
Sportclub | 07.08.2022 | 22:50 Uhr