HSV-Ikone Uwe Seeler im Familienkreis beigesetzt - Fans pilgern zum Grab

Stand: 05.08.2022 20:24 Uhr

Uwe Seeler ist am Donnerstag in seiner Heimatstadt Hamburg beigesetzt worden. Das Fußball-Idol war am 21. Juli im Alter von 85 Jahren gestorben.

Der langjährige Profi des HSV und Hamburger Ehrenbürger wurde im engsten Familienkreis auf dem Friedhof Ohlsdorf einige Hundert Meter entfernt vom Familiengrab beigesetzt, in dem Uwes Seelers Vater Erwin und seine Mutter Anny sowie sein früh verstorbener Bruder Dieter und dessen Ehefrau Helga bestattet sind.

Erste Fans besuchten am Freitag das Grab. In der Verwaltung und der Information des Friedhofs sei mehrfach nach dem Weg gefragt worden, sagte Lutz Rehkopf, Sprecher des größten Parkfriedhofes der Welt. Die Fans hätten Probleme, die richtige Grabstätte zu finden, schilderte er. "Mit einem Ansturm rechnen wir am Wochenende. Deshalb wollen wir mit Aufstellern den Weg weisen", sagte Rehkopf. "Wir sind drauf vorbereitet, dass eine sehr große Anzahl von Gästen kommt, und das nicht nur diese Woche, nächste und übernächste. Sondern über die nächste Zeit, sogar die nächsten Jahre hinweg."

Das Grab von Uwe Seeler auf dem Friedhof Ohlsdorf.

Das Grab von Uwe Seeler auf dem Friedhof Ohlsdorf.

Trauerfeier für Uwe Seeler live

Die offizielle Trauerfeier für Uwe Seeler am kommenden Mittwoch findet im 57.000 Zuschauer fassenden Hamburger Volksparkstadion statt, der Heimspielstätte des HSV. So soll es sich Seeler gewünscht haben. Der NDR (13.30 bis 15.30 Uhr) und das Erste (13.59 bis 15 Uhr) übertragen die Trauerfeier für das HSV-Idol live.

Die Gedenkveranstaltung im Volkspark ist öffentlich, ab 12.30 Uhr werden die Stadiontore geöffnet. Die Stadiongäste werden gebeten, auf Blumenschmuck zugunsten einer Spende für die Uwe-Seeler-Stiftung zu verzichten. Die Trauerfeier wurde in enger Abstimmung mit der Familie und unter Beteiligung des HSV sowie des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vorbereitet, so der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg.

Unter den insgesamt rund tausend geladenen Gästen der Trauerfeier sind unter anderem auch Bundeskanzler Olaf Scholz und Peter Tschentscher (beide SPD), Scholz' Nachfolger als Erster Bürgermeister der Hansestadt.

Programm-Hinweise für den 10. August:

  • 13.10 - 13.30 Uhr: NDR Talk Show classics - erinnern an Uwe Seeler
  • 13.30 - 15.30 Uhr: Abschied von Uwe Seeler - Trauerfeier im Volksparkstadion; live im NDR Fernsehen und im Livestream bei NDR.de/sportschau.de
  • 13.59 - 15 Uhr: Trauerfeier live im Ersten
  • 14 - 15 Uhr: Trauerfeier live bei NDR Info (Radio)
  • 14 - 15 Uhr: NDR 90,3 mit Live-Schalten ins Volksparkstadion
  • 15.30 - 16 Uhr (TV): Ein Herz und eine Seele - Ilka und Uwe Seeler im Interview
  • 20 - 21 Uhr: NDR 90,3 Sondersendung
  • 20.15 - 21 Uhr: NDR Info Extra (TV): Abschied von Uwe Seeler
  • NDR 2 berichtet im "NDR 2 Morgen" sowie in den "NDR 2 Updates" im Tagesprogramm

Uwe Seeler - Einer von uns

Dieses Thema im Programm:
Hamburg Journal | 04.08.2022 | 19:30 Uhr