Lukas Zerbe im Trikot der deutschen Handball-Nationalmannschaft.

NDR-Sport THW Kiel: Nationalspieler Zerbe wird 2024 ein "Zebra"

Stand: 18.08.2022 11:46 Uhr

Rekordmeister THW Kiel hat sich frühzeitig die Dienste von Handball-Nationalspieler Lukas Zerbe gesichert. Der Neffe von Vizeweltmeister Volker Zerbe wechselt im Sommer 2024 von seinem Jugendverein TBV Lemgo Lippe an die Förde.

Wie die Schleswig-Holsteiner am Donnerstag mitteilten, erhält der 26 Jahre alte Rechtsaußen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2027. "Lukas war unser Wunschspieler auf dieser Position und passt in den langfristigen Plan, wie wir unsere Mannschaft zusammenstellen wollen und weiterhin erfolgreich sein können", sagte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi. Aktuell spielen die Kieler mit dem 33 Jahre alten schwedischen Weltklassemann Niclas Ekberg und dem 22-jährigen Eigengewächs Sven Ehrig auf dem rechten Flügel.

Seit 2021 Nationalspieler

Der THW habe sich sehr um ihn bemüht, berichtete Zerbe: "Es ist eine große Ehre, einmal für diesen Club spielen zu dürfen. Über das Vertrauen der Kieler habe ich mich sehr gefreut - auch, weil der THW Kiel neben dem TBV in meinem Handballer-Leben immer schon eine große Rolle gespielt hat." Der 1,84 Meter große Linkshänder durchlief in Lemgo die Jugendabteilung und wechselte 2018 zum TuS Ferndorf in die Zweite Liga. Dort erzielte er in 38 Partien 173 Treffer und kehrte ein Jahr später nach Lemgo zurück.

Für den TBV traf Zerbe in bisher 120 Bundesliga-Einsätzen 205 Mal und feierte 2020 den Triumph im DHB-Pokal (gegen Kiel). In der Nationalmannschaft debütierte er im November 2021 gegen Portugal und erzielte seitdem in 14 Partien 23 Treffer.

Dieses Thema im Programm:
Sport aktuell | 18.08.2022 | 12:17 Uhr