Tennis: Zverev im Einzel-Viertelfinale - Olympia-Aus im Doppel

Deutscher Tennisspieler Alexander Zverev in Aktion

Tennis

Tennis: Zverev im Einzel-Viertelfinale - Olympia-Aus im Doppel

Als erster Deutscher seit 21 Jahren ist Alexander Zverev ins Olympia-Viertelfinale der Einzel-Konkurrenz eingezogen. Mit einer imposanten Aufschlag-Quote wurde der Weltranglisten-Fünfte am Mittwoch (28.07.2021) in Tokio beim 6:4, 7:6 (7:5) gegen den Georgier Nikolos Bassilaschwili seiner Favoritenrolle gerecht. Im Doppel kam für ihn später das Aus an der Seite von Jan-Lennard Struff. Im Mixed hat Deutschland noch Medaillenchancen.

Zverev beeindruckte in seinem Einzel insbesondere bei seinem Aufschlag, im ersten Satz gab er keinen Punkt bei eigenem Service ab. In der Runde der besten Acht wartet am Donnerstag (29.07.2021) gegen Jeremy Chardy aus Frankreich erneut eine lösbare Aufgabe.

Zuvor war Dominik Koepfer bei seiner Olympia-Premiere im Achtelfinale ausgeschieden. Der 27-Jährige verlor ein umkämpftes Duell mit dem an Nummer sechs gesetzten Spanier Pablo Carreño Busta 6:7 (7:9), 3:6.

Letzter deutscher Viertelfinalist im olympischen Herren-Einzel-Wettbewerb war Tommy Haas 2000 in Sydney, der am Ende Silber gewann. Bei den Damen holte zuletzt Angelique Kerber vor fünf Jahren in Rio de Janeiro die Silbermedaille.

Doppel-Aus gegen US-Duo Krajicek/Sandgren

Die erste Medaillenchance für Zverev ist dagegen für Zverev bereits dahin: Im Doppel schied er an der Seite von Jan-Lennard Struff im Viertelfinale aus. Das Duo aus Hamburg und Warstein unterlag den Amerikanern Austin Krajicek/Tennys Sandgren 3:6, 6:7 (4:7).

Letzte deutsche Medaillengewinner im Herrendoppel bleiben damit Rainer Schüttler, der als Trainer mit in Tokio ist, und Nicolas Kiefer, die 2004 in Athen Silber gewonnen hatten. Auch Marc Goellner und David Prinosil mit Bronze 1996 in Atlanta sowie die Wimbledonsieger Boris Becker und Michael Stich mit Gold 1992 in Barcelona gewannen bei Olympischen Spielen Medaillen für Deutschland.

Chancen auf eine Medaille im Mixed

Weiter geht es im Mixed für Laura Siegemund und Kevin Krawietz. Das Duo aus Metzingen besiegte im Achtelfinale die an Position drei gesetzten US-Amerikaner Bethanie Mattek-Sands/Rajeev Ram (USA/Nr. 3) nach einem starken Auftritt 6:4, 5:7, 10:8 und trifft nun auf den serbischen Tour-Dominatoren Novak Djokovic mit seiner Partnerin Nina Stojanovic.

Dieses Thema im Programm:
Das Erste | Olympia Tokio 2020 | 29.07.2021 | 00:50 Uhr

NDR | Stand: 28.07.2021, 22:09

Darstellung: