Recken Hannover: Positiver Corona-Test bei WM-Rückkehrer Kuzmanovski

Filip Kuzmanovski im Trikot der Recken Hannover

NDR-Sport

Recken Hannover: Positiver Corona-Test bei WM-Rückkehrer Kuzmanovski

Nach Flensburgs Johannes Golla ist ein weiterer WM-Rückkehrer eines Handball-Bundesligisten positiv auf das Coronavirus getestet worden: Filip Kuzmanovski von den Recken Hannover.

Der Nord-Mazedonier erhielt das Ergebnis beim ersten Test nach seiner Rückkehr von den Welttitelkämpfen in Ägypten. Das gab der Bundesligist am Montag bekannt. Kuzmanovski hatte noch keinen direkten Kontakt zur Mannschaft und begab sich umgehend in häusliche Isolation. Die restlichen WM-Fahrer der Niedersachsen, die bereits nach der Hauptrunde zurückgereist waren, wurden alle negativ getestet.

"Unsere medizinische Abteilung befindet sich im engen Austausch mit Filip, um die Situation weiter eng zu beobachten. Wichtig ist jetzt, dass er sich schnell erholt und nach der häuslichen Quarantäne gesund zur Mannschaft zurückkehren kann", sagte der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen zum positiven Test-Befund beim Rückraumspieler.

Auch Flensburgs Golla infiziert

Kuzmanovski ist bereits der zweite Bundesliga-Profi, der nach seiner WM-Rückkehr positiv auf Corona getestet wurde. Zuvor hatte sich Johannes Golla von der SG Flensburg-Handewitt infiziert. An der WM gab es im Vorfeld und zu Beginn massive Kritik. Tschechien und die USA reisten aufgrund mehrerer Corona-Fälle erst gar nicht an. Kap Verde zog nach zahlreichen Positiv-Tests seine Teilnahme nach einer Partie zurück. Anschließend gab es während der Veranstaltung jedoch keine positiven Fälle mehr.

Dieses Thema im Programm:
NDR 2 Sport | 01.02.2021 | 23:03 Uhr

NDR | Stand: 01.02.2021, 17:51

Darstellung: