Neuzugang Frederic Ananou und Sportvorstand Martin Pieckenhagen (v.l.) vom FC Hansa Rostock

NDR-Sport Neuzugang Nummer neun: Hansa Rostock holt Verteidiger Ananou

Stand: 03.07.2022 11:41 Uhr

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock ist erneut auf dem Transfermarkt tätig geworden. Die Mecklenburger verpflichteten Frederic Ananou vom Ligarivalen SC Paderborn 07.

Der Verteidiger ist bereits der neunte Neuzugang der Hanseaten in diesem Sommer. Er erhält einen Einjahresvertrag beim Aufsteiger der Vorsaison. Das teilte Hansa am Sonntagmorgen mit. Ananou ist schon seit zwei Wochen Teil des Rostocker Trainingskaders. Der Deutsch-Togolese absolvierte das Trainingslager in Schladming und kam auch in beiden Testspielen gegen den Wolfsberger AC (3:1) und Austria Klagenfurt (0:0) zum Einsatz.

Hansa dritte Zweitliga-Station für Ananou

"Freddy hat in den Trainingseinheiten in Rostock einen positiven Eindruck hinterlassen und diesen hier im Trainingslager in Österreich auch unter Wettkampfbedingungen in unseren beiden Testspielen bestätigen können. Er ist ein robuster, schneller und zweikampfstarker Spieler, der sowohl als Innen- als auch als Außenverteidiger einsetzbar ist", sagte Hansa-Sportvorstand Martin Pieckenhagen über den gebürtigen Münchner.

Ananou bestritt bisher 38 Zweitliga-Partien für Paderborn und den FC Ingolstadt. Von 2016 bis 2018 sammelte der zweimalige togolesische Nationalspieler zudem Auslandserfahrung, als er für Roda JC Kerkrade 29 Mal in der niederländischen Eredivisie auflief. Seine fußballerische Ausbildung erhielt der 24-Jährige beim 1. FC Köln.

Hansa Rostock: Trainingslager in Schladming

Dieses Thema im Programm:
Nordmagazin | 03.07.2022 | 19:30 Uhr