Trainer Niko Kovac

Fußball | Bundesliga Medien: Niko Kovac wird neuer Trainer des VfL Wolfsburg

Stand: 19.05.2022 20:00 Uhr

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg ist auf der Suche nach einem neuen Trainer offenbar fündig geworden. Nach übereinstimmenden Medienberichten wird Niko Kovac Nachfolger des entlassenen Florian Kohfeldt.

Laut den lokalen Zeitungen, die sich auf Aufsichtsratskreise des Werksclubs berufen, ist die Entscheidung zugunsten des 50-Jährigen am Donnerstag gefallen. Es seien nur noch letzte Details mit dem Kroaten zu klären, hieß es. Nach Informationen der "Wolfsburger Nachrichten" erhält Kovac einen Vertrag bis 2025, die Verpflichtung soll demnach am Freitag verkündet werden.

Kovac soll auf der Kandidatenliste des Meisters von 2009 ganz oben gestanden haben. Seine geradlinige und stark von Disziplin geprägte Arbeitsweise entspricht anscheinend genau dem Wolfsburger Profil. Zunächst war aber offen, ob er in die Bundesliga zurückkehren wollte. Ihm wurde nachgesagt, einen Wechsel in die englische Premier League zu bevorzugen. Eine offizielle Mitteilung des VfL zu der Trainer-Personalie gibt es noch nicht.

Kristoffer Klein, Sportschau, 19.05.2022 18:34 Uhr

Kovac hatte zuletzt eineinhalb Jahre AS Monaco betreut. Beim französischen Ligue-1-Club war der gebürtige Berliner Anfang des Jahres von seinen Aufgaben entbunden worden.

Kovac verfügt über viel Bundesliga-Erfahrung

Für Kovac wäre die Bundesliga kein Neuland, sondern Wolfsburg nach Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München seine dritte Trainer-Station in Deutschlands Beletage. Zudem coachte der 50-Jährige zwei Jahre lang die kroatische Nationalmannschaft. Auch als Spieler sammelte er viel Erfahrung in der Bundesliga. Für Hertha BSC, Bayer Leverkusen, den Hamburger SV und Bayern absolvierte Kovac 241 Erstliga-Partien.

Seine Verpflichtung käme für Außenstehende durchaus überraschend. In der Gerüchteküche waren in den Tagen nach der Demission von Kohfeldt am vergangenen Sonntag eher andere Namen wie Matthias Jaissle (RB Salzburg), Thomas Reis (VfL Bochum), Daniel Farke oder Ex-VfL-Coach Bruno Labbadia (beide vereinslos) als Nachfolgekandidaten gehandelt worden.

Dieses Thema im Programm:
Die NDR 2 Bundesligashow | 19.05.2022 | 20:00 Uhr