Korso in Kiel: Holstein-Fans feiern Einzug ins Pokal-Halbfinale

Autokorso und Hupkonzert vorm Holstein-Stadion Verfügbar bis 03.09.2021

NDR-Sport

Korso in Kiel: Holstein-Fans feiern Einzug ins Pokal-Halbfinale

Die Freude in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt war am Mittwochabend groß. Im Autokorso feierten zahlreiche Anhänger von Holstein Kiel rund ums Stadion den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals - weitestgehend coronakonform.

Der Wahnsinn geht weiter - Holstein Kiel hat seinen Siegeszug im DFB-Pokal fortgesetzt. Nach dem 3:0-Sieg beim Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen stehen die "Störche" zum ersten Mal im DFB-Pokal-Halbfinale. Die Holstein-Profis dürfen ebenso weiter vom Endspiel in Berlin träumen wie die KSV-Fans. Im Autokorso feierten die Anhänger den historischen Erfolg des Zweitligisten. Dutzende Autos schoben sich in einem langen Korso am Holstein-Stadion vorbei - hupend und mit glücklichen Menschen im Inneren der Wagen. Am Straßenrand schwenkten Anhänger Fahnen und jubelten den vorbeifahrenden Autos zu, auch ein Feuerwerk wurde gezündet.

"Das ist einfach nur krass"

"Das war der absolute Wahnsinn, Ole hat die Mannschaft richtig eingestellt, so ist alles möglich dieses Jahr", freute sich Tobias. "Das ist einfach nur krass, das kann so weitergehen", sagte ein Anhänger vor dem Stadion. "Ein Traum wird wahr, wir sind überglücklich", jubelten zwei Holstein-Fans im Auto und setzten die Fahrt hupend weiter fort.

Ole Werner: Schweres Spiel

Der Kieler Trainer zeigte sich nach dem Spiel beeindruckt von der Leistung seines Teams. "Das war das erwartet schwere Spiel, es war ein unangenehmer Gegner. Wir waren einfach sehr effektiv und sind natürlich sehr, sehr froh und stolz auf die Mannschaft, dass sie das so gemacht hat und wir im Halbfinale stehen", sagte er. "Wir wissen, was da an Arbeit drin steckt und welche Momente wir für uns in diesem Wettbewerb immer wieder gedreht haben. Mit wie viel Kraft und Zusammenhalt das zu tun hat", sagte Werner.

Auch Spieler Fin Bartels betonte, dass seine Mannschaft sich für den Sieg ins Zeug legen musste. "Es war ein enorm schweres Spiel gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft aus Essen, die auch immer wieder gefährlich waren. Wir haben dann letztendlich die Dinger eiskalt genutzt, gerade in der ersten Halbzeit. Und dann haben wir das Ding nach Hause gebracht."

Günther: "Schleswig-Holstein ist stolz auf diese Mannschaft"

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther gratulierte noch am Abend den Kielern zu dem Erfolg. "Heute hat die Kieler Mannschaft wahrlich sportlich Historisches erreicht. Einmal mehr haben die Störche eindrucksvoll gezeigt, was man mit Mut und Willen erreichen kann. Zu dieser herausragenden Leistung gratuliere ich den Störchen, dem Trainer Ole Werner und allen an diesem Erfolg Beteiligten ganz herzlich. Schleswig-Holstein ist stolz auf diese Mannschaft."

Auch Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer lobte die Mannschaft. "Wer im Januar den Rekordmeister ausgeschaltet und es nun in die Runde der letzten Vier geschafft hat, der darf auch vom Finale träumen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung. Wir sind wahnsinnig stolz auf Euch!"

Dieses Thema im Programm:
NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.03.2021 | 20:00 Uhr

NDR | Stand: 04.03.2021, 12:42

Darstellung: