NDR-Sport HSV: Kittel bleibt, Bénes kommt aus Gladbach

Stand: 22.06.2022 22:17 Uhr

Sonny Kittel bleibt beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV. Der Wechsel in die USA ist geplatzt. Zudem hat der HSV die Verpflichtung von László Bénes von Borussia Mönchengladbach perfekt gemacht.

Kittel, mit 16 Torvorlagen der beste Vorbereiter der vergangenen Zweitligasaison, hatte mit DC United Washington aus der Major League Soccer verhandelt. Doch der Transfer kommt nun "aus unterschiedlichen Gründen" doch nicht zustande, wie der HSV am Mittwoch mitteilte. Da der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler bei den Hanseaten noch einen bis 30. Juni 2023 gültigen Kontrakt hat, steige er nun in die Sommervorbereitung ein. Am Montag beim Trainingsauftakt hatte er gefehlt. In seinen bisher 104 Pflichtspielen für den HSV war Kittel an 63 Toren direkt beteiligt (30 Tore, 33 Assists).

Boldt: "Wollten Sonny nie proaktiv abgeben"

"Die Wende rund um den möglichen Transfer nehmen wir freudig auf, da wir Sonny ohnehin nie proaktiv abgeben wollten", sagte Sportvorstand Jonas Boldt. "Mit seinen Qualitäten kann er in der kommenden Saison einen entscheidenden Beitrag zum Erreichen unserer Ziele leisten." Die Hanseaten wollen unbedingt den Aufstieg in die Bundesliga schaffen.

"Nach dem Auf und Ab der vergangenen Tage bin ich froh, dass eine finale Entscheidung gefallen ist, das schafft für alle Planungssicherheit. Mein Blick geht jetzt nach vorn und ich freue mich, gemeinsam mit den Jungs wieder auf dem Platz zu stehen."
— Sonny Kittel

Auch Trainer Tim Walter ist froh, dass der Techniker bleibt. Er habe mit Kittel "etwas häufiger telefoniert. Wir haben schon versucht, das Ganze so auf die Beine zu stellen, dass er hier noch nicht fertig ist. So hat er das dann letztlich auch gesehen. Deswegen ist er Gott sei Dank weiter hier."

Mit Kittel bleibt viel Qualität für das HSV-Mittelfeld, die durch die Verpflichtung von Bénes noch einmal gesteigert wird. Der 24 Jahre alte Slowake unterschrieb in Hamburg einen Vierjahresvertrag bis 2026. "Mit seinen technischen und strategischen Fähigkeiten kann er uns sowohl aus dem Spiel heraus als auch bei Standardsituationen helfen", sagte Boldt.

Bénes freut sich auf "Walter-Fußball"

Bénes kam 2016 nach Mönchengladbach und wurde in den vergangenen sechs Jahren zwei Mal ausgeliehen. So spielte er in der Saison 2018/19 für ein halbes Jahr unter dem aktuellen HSV-Trainer Tim Walter bei Holstein Kiel. "Die Integration ins Team geht sicher schnell, da ich mit Jonas Meffert bereits einen Mitspieler und zudem den Trainer kenne", sagte der Neuzugang. "Er hat eine ganz eigene Spielidee und genau diese Art Fußball spielen zu lassen macht unheimlich viel Spaß und passt sehr gut zu mir."

Zum Post bei Twitter

Nach dem Trainingseinstieg von Benes und Kittel konzentriert sich der HSV nun auf die Verpflichtung eines weiteren Außenstürmers nach Filip Bilbija (FC Ingolstadt). Wunschlösung ist der erst 20 Jahre alte Ransford-Yeboah Königsdörffer von Dynamo Dresden.

Dieses Thema im Programm:
Hamburg Journal | 22.06.2022 | 19:30 Uhr